Rezension: Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Hey meine Liebe,

im letzten Jahr hatte ich das Glück bei KaDi vom Blog kadisbuecherwelt doch tatsächlich ein Buch von der Autorin Kerstin Gier gewonnen. Leider bin ich bisher noch nicht dazugekommen, doch nun endlich ist es soweit gewesen. Ich habe das Buch innerhalb zwei Abende durchgelesen und möchte euch sehr gerne mein Fazit mitteilen.

Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Daten & Fakten:

 Hardcover-Buch: 408 Seiten
Verlag: Fischerverlage
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Buchreihe: 1 - 3
Kostenpunkt: 18,99 € (D)
Erschienen: 18.06.2013
Leseprobe


Die Autorin:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie die »Müttermafia« oder »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner« sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün«, die auch international zu Bestsellern wurden. Im März 2013 kam mit »Rubinrot« bereits die zweite Verfilmung eines ihrer Bücher mit Starbesetzung in die Kinos. »Silber« ist ihre neue phantastische Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

Der Verlag erzählt:
Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleiche Material und einen hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.
Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindruch gehen.
Wenn ich den Mut dazu hatte.
(Text laut Verlagsseite)

Das Cover:

Ein sehr interessantes und passendes Cover zum Inhalt des Buches. Man erkennt ein Auge, im Hintergrund eine Tür, Eidechsen und viel Geschnörkel. Das alles passt hervorragend mit dem Inhalt zusammen, denn dort geht es genau um solche Türen und Nebensächlichkeiten, die in den verschiedensten Träumen auftauchen.
Definitiv ein Cover, welches im Regal auffällt und neugierig macht. ;o)

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch schon vor einer längeren Zeit mal gewonnen und wollte es immer wieder lesen, gerade weil mir die Rubinrot-Trilogie von Kerstin Gier so unheimlich gut gefallen hat. Dennoch habe ich es aus welchen Gründen auch immer bis zum letzten Wochenende nicht geschafft. Doch nun musste es endlich sein, denn ich habe vernommen dass das zweite Band in diesem Jahr noch kommen wird und da muss ich natürlich vorbereitet sein. ;o)

Der Buchstart ist sehr schön aufgebaut, denn man ist eigentlich direkt in der Geschichte drinnen. Man lernt Liv Silber kennen, während sie am Flughafen genauer vom Personal auf Drogen und ähnliches kontrolliert wird. Sie erklärt sofort, warum das stattfindet und was dort alles so auffällt und passiert und was schlussendlich Käse damit zu tun hat.

Man nimmt also sehr genau ihre Gefühle war und die bringt sie mit einer angenehmen und leicht verständlichen Sprache von sich.

Die Autorin hat auch in diesem Buch wieder ihre fesselnde Schreibweise gefunden und eine fließende Erzählung gefunden. Man konnte den roten Lesefaden sofort erkennen und auch folgen.
Schön ist, dass auch dieses Mal wieder die „jugendliche“ Sprache und die heutige Zeit etwas mit eingebaut wurde. So fühlt man sich ganz so, als ob es auch bei uns so passieren könnte oder sogar passiert?!

Auch die Schriftgröße ist wieder einmal super angesetzt, denn sie ist angenehm groß sodass man ohne Probleme auch mit etwas Müdigkeit die ganze Geschichte hervorragend verfolgen kann.
In diesem Buch gibt es natürlich wieder einmal eine Hauptprotagonistin, mit dem schönen Namen Liv Silber. Aber sie bekommt viele Charaktere an ihre Seite gestellt, die das Buch lesenswert und teilweise auch etwas lustig gestalten können. Darunter vor allem ihre kleine Detektiven-Schwester Mia, ihre Mutter, das Kindermädchen, ihre neue Familie und viele mehr.

Die liebe Liv kennt das Umziehen so gut, denn ihre Mutter zieht mit ihr und ihrer Schwester so oft um, dass sie prinzipiell schon auf der ganzen Welt gewohnt hat. Doch dieses Mal scheint es etwas anderes zu sein, denn ihre Mutter ist verliebt und möchte doch tatsächlich ein neues Leben beginnen mit diesem Mann und seinen zwei Kindern. Darunter auch Grayson, welcher Liv´s Leben mit Sicherheit noch auf den Kopf stellen wird wie sich sehr schnell in ihren Träumen herausstellt. Er hat ein Geheimnis zusammen mit seinen Freunden und das reizt Liv total, denn schon immer war sie total neugierig und wollte jedes Geheimnis ergründen.

Dieses Buch hat mich durchaus gefesselt und mich gerade in den Dialogen überzeugt. Die Geschichte ist romantisch, kämpferisch und so einen Tatsch von Gossip Girl. :D

Dennoch fand ich es persönlich überhaupt nicht kitschig, sondern schön aufgebaut. Zwar könnte es an manchen Stellen noch etwas ausgebaut werden, doch das ist keineswegs schlimm. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, überraschend und konnte von mir ehrlich gesagt nicht vorausgesagt werden. Ich bin doch immer mal wieder reingerutscht und musste im Nachhinein feststellen, dass ich nicht ganz richtig lag mit meiner Vermutung. Das finde ich klasse und spannend, denn so kann man vieles erleben und nicht nur verfolgen.

Die Charaktere haben alle samt Leben eingehaucht bekommen, was man durchaus wahrgenommen hat. Ich habe die Personen wirklich lieb gewonnen, da sie auch teilweise so gleich und doch auch verschieden sind.

Dennoch nimmt man hier auch sehr gut die Teenagerphase wahr und daher ist dieses Buch auch am ehesten für diese Generation geschaffen. Dennoch fand diesen ersten Band sehr amüsant und interessant.

Sehr gut konnte ich mich in Liv hineinversetzen, was mir natürlich sehr gut half mit ihr zu fühlen und damit noch besser zu verstehen und in die Geschichte hineinzurutschen. Ihre Gefühle werden super beschrieben, sodass man vieles mitfühlen und sie verstehen konnte. Perfekt gemacht und mit vielen lustigen Bereichen einfach nur ansprechend gemacht.

Der Cliffhänger am Schluss macht unheimlich neugierig auf den nächsten Band und ich bin so froh, dass ich nicht mehr ganz so lange darauf warten muss. Soweit ich das wahr genommen habe, wird dieses wohl im Juni 2014 erscheinen, also nicht mal mehr ein Monat. Ist das nicht klasse!!!
Ein für mich sehr guter Trilogie-Start der Reihe Silber und ich bin unheimlich gespannt wie es weitergeht mit Liv, Mia, Grayson, Henry und den ganzen anderen Charakteren. Hier kann noch viel passieren und es sind auch noch einige Ungereimtheiten und Fragen offen, die ich unbedingt herausfinden muss.

Ein tolles Buch, dass man durchaus in Angriff nehmen sollte. Gerade dann, wenn man auch viel Träumt und manches Mal das Gefühl hat man träumt mit jemanden und nicht über jemanden. ;o)

Von mir bekommt dieses Buch 4 Punkte und wird weiterempfohlen!!

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: OBSIDIAN Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Hey meine Liebe,

durch bittersweet habe ich die tolle Möglichkeit erhalten das Buch OBSIDIAN Schattendunkel zu lesen und wollte euch nun gerne meine Meinung mitteilen, denn dieses Buch sollte dringend rezensiert werden. ;o)

OBSIDIAN Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Obsidian Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Daten & Fakten:

Hardcover-Buch: 397 Seiten
Verlag: carlsen
Sprache: Deutsch
ISBN:
978-3-551-58331-4
Buchreihe: 1 - 5
Kostenpunkt: 18,90 € (D)
Erschienen: 25.04.2014
Leseprobe


Die Autorin:

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

Der Verlag erzählt:

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um >neue Freunde<zu finden. Und lernt so den atemberaubend gutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…
(Text laut Verlagsseite)

Das Cover:

Sehr geheimnisvoll und gleichzeitig etwas düster gestaltet wurde das Cover. Zwei Gestalten in schwarz, die nebeneinander auf einer Wiese oder ähnliches stehen. Ein Wind umgibt sie und viele kleine leuchtende Punkte.

Ich war sofort gefangen und neugierig darauf, denn ganz besonders der Titel „OBSIDIAN“ klingt nicht nur viel versprechend und außergewöhnlich, sondern auch gleichzeitig einfach nur anziehend. Auf dem Cover selber ist er schön mit eingepasst, sodass das Bild im gesamten ein stimmiges Bild ergibt.

Meine Meinung:

Okay meine Lieben, ich habe dieses Buch am Donnerstag 15.05.2014 um 21:45 Uhr begonnen zu lesen und war genau um 04:00 Uhr am Freitag 16.05.2014 fertig. Das sollte eigentlich schon alles sagen oder?!

Ich muss ganz ehrlich sagen, verdammt so ein gutes Buch hatte ich schon lange nicht mehr in der Hand. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen, zwar musste ich zwischenzeitlich mal ins Bad bzw. mir etwas zu Trinken holen, doch das alles musste sehr sehr schnell gehen denn das Buch hat mich regelrecht gerufen.

Die Schreibweise des Buches ist phänomenal, in einfacher Sprache und gleichzeitig fesselnd und bindend, sodass man einfach mitten in die Geschichte befördert wurde. Die Schriftgröße ist ansprechend groß, sodass man das Geschriebene ohne Schwierigkeiten lesen konnte. Die Schreibweise der Autorin hat mich regelrecht in den Bann gezogen und mich über die Seiten fliegen lassen. Ich war von der ersten Minute an in der Geschichte drinnen.

Die Hauptprotagonistin Katy ist ein liebenswerter, starker und toller Charakter. Ich konnte sie vom ersten Moment an total gut leiden und das nicht nur, weil sie auch die Leidenschaft hat Bücher zu lesen und zu rezensieren. Dennoch war dieser Aspekt auch ganz schön, dass er mit eingebaut wenn er aber auch nur nebenbei erwähnt wurde.

Doch auch die anderen Hauptprotagonisten wie Daemon und Dee waren hervorragend charakterisiert. Sie alle hatten ihre Eigenschaften, sei es nun Arrogant, Liebevoll, ängstlich, etc. die unheimlich gut ausgebaut wurden und einen richtig mitnahmen. Man hat hier bei den Charakteren einen Tiefgang den ich schon lange nicht mehr erlebt habe. Ich war richtig geflashed und konnte alle Personen, auch die Nebencharakter, regelrecht wahrnehmen wie als ob ich neben Katy stand und die ganze Geschichte miterlebe.

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich in dieser Geschichte keinen Charakterfavoriten habe. Alle haben mich eingenommen und begeistert. Egal ob nun die liebenswerte Katy, die aufgedrehte Dee, den etwas sturen und manchmal aufbrausenden Daemon und all die anderen. Auch wenn es ein Charakter war, welcher nicht unbedingt die Sympathiepunkte ergattern konnte so habe ich ihn dennoch gern haben können einfach weil er so wundervoll beschrieben und aufgezeigt wurde.
Die Geschichte ist unheimlich gut, stichhaltig, flüssig und dazu einfach nur fesselnd geschrieben worden. Man findet den roten Faden von der ersten Seite an und verliert ihn nicht aus den Augen. Er führt einen regelrecht durch die Geschichte und begeistert.

Auch finde ich es ganz toll und das gibt es leider nicht in vielen Büchern, dass hier neben Angst, Trauer, Liebe und anderem der Humor in keinstem Fall zu kurz kommt. Hier konnte ich nicht nur schmunzeln, sondern auch bei der ein oder anderen stelle herzlich lachen wenn sich Katy und Daemon mal wieder kappelten.

Eigentlich ist es im Gesamten einfach nur unheimlich angenehm diese Geschichte zu lesen. Ich konnte hier so viele Gefühle durch das Buch wahrnehmen, darunter Angst, Trauer, Freude, Bedauern, Sorge und vieles mehr. Hier wurden so viele verschiedene Aspekte mit in das Buch hineingenommen, dass ich unheimlich überrascht und wie schon mehrfach erwähnt gefesselt war. Einfach ein Buch, dass unheimlich beeindruckt zumindest mich.

Auch die Beschreibungen von Kämpfen oder romantischeren Szenen wurde genau passend geschildert, es wurde nicht zu viel aber auch nicht zu schnell abgehandelt. Man konnte so erst richtig alles nachvollziehen und sich sein ganz eigenes Bild machen und mitfühlen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mehr als einmal mit Katy mitgefühlt habe. Ganz egal ob es nun der Schmerz bei einem Kampf oder aber die Schmetterlinge wenn Daemon ihr mal zu nah kam. Es war für mich mal wieder ein richtig wunderbares Bucherlebnis!

So könnte ich jetzt noch ewig weiter schwärmen, denn mich hat das Buch zu 100% überzeugt. Sowohl die Charakter, die Geschichte an sich, die Ausführungen, die Beschreibung der Orte und Zeiten und vieles mehr. Ich konnte mich hier richtig fallen lassen und wurde vom Buch aufgefangen und in eine Welt geschickt die mich begeistern konnte. Hier wurde eine Geschichte geschaffen, mit Wesen die jedem von uns als Fantasy-Charaktere bekannt sind doch für mich hervorragend umgesetzt wurden ohne zu übertreiben.

Ich werde dieses Buch mit ziemlicher Sicherheit nicht das letzte Mal gelesen haben, denn dieses tolle Lesegefühl möchte ich unbedingt noch einmal spüren. Es gibt viele tolle Bücher, doch gerade solche intensiven bleiben mir persönlich am meisten im Gedächtnis. Ich bin wirklich geflashed!!!!
Ein tolles Buch, das auch ihr als Fantasy-Fan unbedingt und auf jeden Fall lesen solltet. :)
Dieses Buch erhält von mir volle Punktzahl, also genau 5 Sterne!

Das Ende dieses Buch lässt mich auf eine Fortsetzung hoffen und einige Berichte zeigten mir sogar auf, dass es eventuell bis zu 5 Bände geben wird. Ich bin begeistert und hoffe inständig, dass Carlsen uns nicht zu lange warten lässt. ;o)

Vielen lieben Dank an das Team von bittersweet für diesen tollen Gewinn. Ich bin total begeistert und kann dieses Buch nur mehr als empfehlen!!!!! Danke für solch einen tollen Lesestoff!

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: Selbstbewusstsein von Madame Missou

Hey meine Liebe,

wie ihr ja wisst mag ich es am liebsten Fantasy-Romane zu lesen. Ich liebe es einfach mich so richtig in die Geschichte fallen zu lassen. Derzeit lese ich ein Buch, bei welchem ich einfach nicht weiterkomme. Egal wie oft ich mit dem Buch anfange, es wird einfach nichts.

Nun habe ich mir gedacht, dass ich einfach mal eine Abwechslung brauche. Vielleicht klappt es danach ja wieder.

Selbstbewusstsein von Madame Missou

Mehr Selbstbewusstsein von Madame Missou

Daten & Fakten:

Kindle-Version: 29 Seiten
Sprache: Deutsch
Leseprobe

Die Autorin:


Madame Missou ist Mutter, Tochter, Schwester, Ehefrau, Freundin, Schriftstellerin, Künstlerin, Lebenstrainerin und nicht zuletzt auch einfach nur Frau.
In all diesen Rollen bewegt sie sich seit nunmehr über 50 Jahren, mal mehr und mal weniger sicher, aber immer voller Leidenschaft, Schritt für Schritt vorwärts.

Und noch mehr unter folgendem Link

Die Covergestaltung:

Da ich diesen Ratgeber nicht als Buch in der Hand habe, kann ich euch natürlich nur mitteilen wie das Bild in der PDF-Version aufgebaut wurde. Hier wird eine junge Frau aufgezeigt, welche viele Luftballons an einer Leite führt.

Ich finde bildlich ist hier alles sehr gut getroffen, denn diese Ballons können durchaus für die Hemmungen und die Probleme für das Selbstbewusstsein darstellen. Mit jedem Ballon der weniger wird, erhält man selber als Person mehr Selbstbewusstsein.

Der Inhalt:

In diesem Ratgeber wird vor allem die Frau angesprochen, was aber eher daran liegt das Madame Missou meist Frauen-Ratgeber schreibt. Hier können jedoch auch Männer durchaus lesen und ihre Erfahrungen mit herausziehen. :)

Zu finden sind in diesem Ratgeber vor allem Ratschläge, wie man das eigene Selbstbewusstsein stärkt und woran es überhaupt liegt, dass es teilweise etwas untergebuttert ist. Hier werden sozusagen Probleme und Lösungen teilweise angeboten.

Meine Meinung:

Gut, ich muss sagen Ratgeber zu lesen finde ich eigentlich an sich immer recht entspannend. Man wird in keine Welt gezogen, sondern liest meistens genau diese Informationen die man tief im hintersten Kopfbereich versteckt eigentlich schon weiß nur selber nie wirklich herauskramt bzw. wahrnimmt.

Aus diesem Grund bin ich immer mal wieder ganz erfreut einen Ratgeber zu lesen und somit die Informationen nach vorne zu ziehen und wieder richtig wahrzunehmen.
Zu erst muss ich den Ratgeber von Madame Missou mal wegen der Schreibweise loben. Hier wurde leicht verständlich und in ruhiger Sprache geschrieben. Oft ist es so, dass Ratgeber sehr hochgestochen geschrieben bekommen. Da muss man dann zwei bis dreimal nachlesen, was nun eigentlich wirklich gemeint wurde. Hier ist es anders. Die Sprache ist „einfach“ und verständlich gehalten, auch verschachtelte Sätze sind kaum zu finden. So ist natürlich ein sehr flüssiges Lesen möglich, was ich mehr als angenehm empfand.

Ich selber habe schon – zumindest meiner Meinung nach – ein recht ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Zumindest hin und wieder mal. Es gibt aber durchaus auch Momente wo ich mir denke, verdammt wo ist mein Selbstbewusstsein nur hin. Wo hat es sich versteckt. In diesen Momenten wünsche ich mir immer gerne irgendwelche Tipps herbei die mir weiterhelfen.

Nun habe ich mir also mal diesen kleinen 45 Minuten-Ratgeber zur Hand genommen. Kurz auf das 45 Minuten eingehen. Ich habe tatsächlich nicht viel länger gebraucht. Natürlich kommt es dabei ganz drauf an, wie schnell und genau man liest. Da man bei manchen Bereichen auch etwas genauer liest, damit man es etwas mehr verinnerlichen kann ist es also durchaus auch möglich das man etwas länger braucht. Aber hier sollte man sich keinerlei Gedanken machen, jeder wie er es braucht. :)
Schön ist, dass der Ratgeber in einzelne Bereich aufgebaut wurde und man so die einzelnen Tipps angekündigt bekommt. Man kann sich einen durchlesen, diesen verinnerlichen und erst dann zum nächsten übergehen.

Insgesamt schreibt Madame Missou sehr verständlich die Informationen über das Selbstbewusstsein. Zum einen natürlich darüber, wie dieses „tickt“, was schief laufen kann und wie man es „besser“ machen kann.

Alle hier vorhandenen Informationen waren mir durchaus schon bekannt, doch wurden selber nicht mehr ganz so wahrgenommen. Auch ich habe wieder einmal Fehler in meiner eigenen Denkweise erkannt, aber gleichzeitig auch ein paar gute Eigenschaften die ich selber schon umsetze.
Auch die Lösungsansätze von Madame Mmissou sind verständlich und umsetzbar erklärt. Zwar hätte ich mir eventuell noch etwas intensivere Informationen erhofft, doch dafür sollte man sich dann vielleicht Ratgeber besorgen die sich mit dem jeweiligen Bereich noch genauer auseinandersetzt. Das Selbstbewusstsein ist ein weitlaufender Bereich, denn man in 29 Seiten definitiv nicht zu 100% aufklären und verändern kann.

Doch es ist ein guter Beginn, um sich bewusst zu werden was verändert werden muss. Wenn man die 10 aufgezeigten Veränderungen angeht, dann merkt man selber in welchen Bereichen man eventuell noch genauere Informationen benötigt oder welche man ohne Hilfe umsetzen kann.
Der Ratgeber wird auch so geschrieben, das man eigene Parallelen sehr einfach erkennen kann. So kann man sich damit gleich identifizieren und Lösungsansätze an sich selber finden und diese wenn möglich sogar schon umsetzen.

Ich konnte wieder viele Informationen auffrischen und mich wieder einmal in einigen wieder finden. Natürlich wird man nicht unbedingt Unmengen mehr Selbstbewusstsein haben, sobald man das Buch gelesen hat. Aber man hat einen Ansatz das eigene Selbstbewusstsein zu steigern. Man achtet auch bestimmt Dinge mehr und kann dadurch sehr gut wahrnehmen, dass man auch von anderen Personen nun anders wahrgenommen wird. Ich finde es immer wieder interessant, wenn man etwas umsetzt dass sich durchaus Veränderungen ganz automatisch einstellen.

Mein Fazit:

Ein Ratgeber der durchaus zur Überlegung und Veränderung anregt und weiterhilft. Er gibt Ratschläge weiter, die einen weiterhelfen können sofern man sich darauf einlässt. Ich bin von diesem kleinen Ratgeber gut beraten worden und konnte durchaus Informationen wieder auffrischen und denke vielleicht nun tatsächlich wieder öfters darüber nach, wie ich auf andere Personen wirke und stärke damit mein eigenes Selbstbewusstsein.

Frau Madame Missou hat aber noch einige andere Ratgeber zu bieten, welche man auf Ihrer Homepage erwerben kann. Hier findet Frau aber auch Mann eine Menge Ratgeber über ganz alltägliche Dinge, die privaten Sphären, aber auch für die Arbeit. Schaut doch auch mal vorbei, vielleicht ist ein Ratgeber dabei der euch ganz besonders interessiert.

Lieben Gruß,

eure Ruby