Bertolli Pecorino - eine leckere Tomatensoße ohne Käse

Hey meine Lieben,

was ist das liebste Gerichte, das schnell geht, super schmeckt und von Groß und Klein gerne gegessen wird. Ich persönlich würde hierbei ja Spaghetti mit Bolognese sagen. Schon als kleines Kind habe ich es geliebt und auch jetzt noch genieße ich es, wenn mal diese Konstellation auf den Tisch kommt.

Nun gibt es natürlich die verschiedensten Soßenvarianten, welche man zu den Spaghetti genießen kann. Darunter unter anderem selbstgemachte oder aber auch Fertigsoßen. Heute möchte ich euch gerne die Pecorino von Bertolli vorstellen, denn ich habe die Möglichkeit erhalten diese Produkte mal etwas genauer kennen zu lernen.

Bertolli Pecorino


Der cremig-würzige Genuss: sonnengereifte Tomaten, Pecorino Käse, milder Knoblauch und feinstes BERTOLLI extra vergine Olivenöl.

Unser Fazit:

In dieser Tomatensoßen-Variante von Bertolli sind 79 % Tomaten, 8 % Tomatenmark und 3,5 % Pecorino Romano enthalten. Klingt auf jedenfall zu Beginn schon mal sehr tomatig und darauf war ich wirklich gespannt.

Das Glas liegt gut in der Hand, sodass man den Inhalt ohne Probleme in einen Topf kippen kann. Dazu sieht es recht ansprechend aus und beinhaltet 400 g. Man kann sehr gut die Soße erkennen und auch die Etikettierung entspricht den Farben von Bertolli. Schwarz, mit Rot und natürlich dann noch Bildchen zu den beinhalteten Gewürzen bzw. Zutaten.

Ich war sehr gespannt auf die Soße, wobei ich mir schon zu Beginn gedacht habe das ein Käsegeschmack nach Pecorino wahrscheinlich nur sehr gering sein wird. Die Tomate hat definitiv die Oberhand und das spricht auch schon der Geruch, sobald das Glas geöffnet wurde.

So, dann habe ich also die Nudeln gekocht und die Soße Pecorino ebenfalls erwärmt. Das erwärmen ist sehr einfach, dafür muss die Soße einfach in einen kleinen Topf gegeben und etwas geköcheln lassen. Nachdem alles auf dem Teller angerichtet wurde, konnte der Geschmackstest beginnen.

Sollte man nicht alles vom Glas benötigen, kann man auch nur die Hälfte erwärmen und den Rest vorerst für bis zu 3 Tage in den Kühlschrank stellen.

Geschmacklich muss man sagen, dass bei dieser Soße vor allem die Tomate heraussticht. Man schmeckt diese am intensivsten, den Käse dafür leider umso weniger bis fast gar nicht. Allerdings nimmt man zwischendurch auch immer mal wieder einen Knoblauchgeschmack war.

Im Gesamten muss ich sagen, dass die Soße sehr lecker schmeckt. Dennoch hat mir vor allem der Geschmack nach dem Pecorino-Käse gefehlt. Ich bin zwar schon bei den Prozenten stutzig geworden, aber die Hoffnung bestand und wurde leider nicht erfüllt. Wer gerne Tomatensoßen mit einem Schuss Knoblauch mag, der ist bei dieser Soße gut aufgehoben. Sie ist super gewürzt, schmeckt erfrischend und intensiv sowohl mit Spaghetti als auch in einem Auflauf oder in Kombination mit Fleisch.

Insgesamt ein gutes Produkt, welches leider nicht ganz das erfüllt was es verspricht. Geschmacklich top, allerdings wäre ein bisschen mehr „Käsegeschmack“ für diese Soßenvariante nicht verkehrt. :)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Bertolli

Rezension: Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan

Hallo meine Lieben,

zur Weihnachtszeit bin ich immer ganz aufgeregt und voller Vorfreude auf eine tolle Zeit mit meinem Schatz und natürlich mit der Familie. Ich weiß auch nicht, eigentlich sind es Tage wie immer man ist zusammen und genießt die Zeit. Und dennoch ist das Feeling mit dem Weihnachtsbaum, den kleinen Aufmerksamkeiten und eventuell auch dem Schnee draußen eine tolle Zeit.

Dieses Jahr hatten wir ja zu Weihnachten keinen Schnee, aber dafür ab ca. Ende des 2ten Weihnachtsfeiertages und da hat es perfekt gepasst, dass ich noch ein sehr interessantes und supersüßes Weihnachtsbuch von bloggdeinBuch zu Hause hatte.

Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan


Daten und Fakten:

Taschenbuch: 364 Seiten
Verlag: mtb – Mira Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-956-490-767
Reihe: 1 / 3
Kostenpunkt: 9,99 € (D)
Erschienen: Oktober 2014
Leseprobe


Die Autorin:

Sarah Morgan wurde in Whiltshire geboren und begann ihre Karriere als Schriftstellerin bereits mit acht Jahren, als sie eine Autobiografie ihres Hamsters verfasste.
Mit 18 ging sie nach London, wo sie Krankenschwester wurde. Diese Zeit beschreibt sie als eine der glücklichsten ihres Lebens, wobei sie uns natürlich einiges verschweigt!
Sie arbeitete auf den verschiedensten Gebieten, ihr Lieblingsgebiet war allerdings die Notfallmedizin, die sie als besondere Herausforderung empfand. In keiner anderen Abteilung hat sie eine so gute Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Schwestern erlebt.
Mit der Zeit hatte sie ihr Interesse von Hamstern auf Männer verlagert, und sie begann mit dem Schreiben von Liebesromanen.

Der Verlag erzählt:

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das "Fest der Liebe" möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O`Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis ...

Das Cover:

Ein wunderschönes, weihnachtliches und sehr liebevolles Cover das mir sofort Lust aufs Lesen gemacht hat. Als das Buch bei mir zu Hause angekommen ist, war ich mehr als nur ein bisschen begeistert. Super schön ist, dass das Cover mit kleinen Schneepartikeln versehen wurde, damit man diesen Winterzauber auch fühlen statt nur sehen kann. Super schön gemacht und es hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Meine Meinung:

So zwischendurch liebe ich einfach mal so richtig schöne Liebesromane, man kann sich darin fallen lassen und die perfekten Männer und komplizierten Beziehungen genießen. Es ist immer wieder sehr erfrischend und bringt mir persönlich gerade in den kalten Jahreszeiten immer ein gutes und warmes Gefühl, wenn um das Herz eines anderen Menschen gekämpft und manchmal auch gewonnen wird.

Diese Geschichte von Sarah Morgan hat mich schon von der Beschreibung her einfach nur neugierig gemacht und mich auf eine tolle, liebevolle, ein bisschen verrückte und schneereiche Geschichte vorbereitet und ich wurde – soviel kann ich schon jetzt sagen – in keinster Weise enttäuscht.

Die Schreibweise von Sarah Morgan ist unheimlich flüssig, fesselnd und man kann sich die Personen und Umgebungen perfekt vorstellen. Man wird regelrecht in die Geschichte hineingezogen, sodass es kein Entrinnen gibt. Ich habe dieses Buch an einem Abend bzw. bis in die frühen Morgenstunden gelesen, da ich es einfach nicht weglegen konnte. Es ging nicht, ich musste wissen wie es weitergeht und zwar sofort. Mich hat die Geschichte vollkommen gefesselt, in seinen Bann gezogen und vom Hocker gerissen. :o)

Geschrieben wurde dieses Weihnachtsbuch übrigens in der 3tne Person, sodass man alles von einer anderen Perspektive sieht und dennoch durch kleine Zwischengedanken auch die Gefühle der einzelnen Personen sehr gut wahrnehmen kann.

Es geht hier um die PR-Expertin Kayla Green, welche mit dem Weihnachtsfest so gar nichts anfangen kann. Durch ein Erlebnis in frühster Kindheit kann sie diesem Fest nichts gutes abgewinnen und verbarrikadiert sich vor allem was damit zutun hat. Da kommt es ihr ganz recht, dass ein neuer Auftrag winkt bei welchen sie auf eine luxuriöse Blockhütte außerhalb der Stadt durchführen kann. Leider hat sie nicht mit Jacksons Familie und Jackson selber gerechnet, die ihr Gedanken, Gefühle und ihr Leben ein bisschen durcheinanderbringen....

Die Geschichte ist wunderschön, fließend und mitreisend aufgebaut worden. Ich war mittendrin, konnte mit Kayla mitfühlen und verstand sie mit der Zeit immer besser. Der Leser wird von Sarah Morgan langsam durch die Gefühlswelt von Kayla getragen, bekommt immer wieder ein Leckerli welches einem dazu aufruft weiter zu lesen um noch mehr zu erfahren. Wieso ist diese hübsche und selbstbewusste Frau nur so „verstört“ wenn es ums Weihnachtsfest geht und wie soll sie die festgefahrene Situation im Snow Crystal nur auflösen, ohne die Gefühle der einzelnen Parteien zu verletzen.

Eine tolle und faszinierende Umsetzung, welcher es Spaß macht zu folgen und sie vor allen Dingen zu ergründen.

Man lernt neben Kayla natürlich auch sehr gut die anderen Charaktere kennen und lieben. Hier wird einem natürlich auch Kitsch geboten, doch ich persönlich empfand es nicht als unangenehm, sondern sehr passend.

Die Charaktere wurden so liebevoll, nachvollziehbar und verständlich aufgezeigt, dass man sich ein gutes Bild machen konnte. Man findet hier die Unnahbaren, die Offenherzigen, die Zurückhaltenden, die Direkten und vor allem viel Liebe, Geborgenheit, Freude, Toleranz und Humor. Von allem etwas, dass sich zu einer perfekten Mischung ergibt.

Neben der Geschichte um die herzliche Familie O´Neil, Kayla und Jackson hat mir ja ganz besonders auch die Umschreibung von Snow Crystal gefallen. Man konnte sich die Gegend so perfekt vorstellen, darin eintauchen und hat mehr als nur ein bisschen Lust bekommen sie zu ergründen. Dort durch die Wälder zu spazieren, den Schnee unter den Füßen, die kalte Winterluft um die Nase und eine Menge Natur um sich herum. In diesem Resort geht es gar nicht anders als das man sich verliebt. Man verliebt sich in die Natur und das Gesamtpaket, es gibt kein Entrinnen. Auch nicht für den Leser. :o)

Mein Gesamtfazit:

Hier kann und möchte ich nur die volle Punktzahl von 5 Sternen vergeben und kann nur jedem empfehlen in die Geschichte um Kayla und Jackson einzutauchen und sich fallen zu lassen. Hier bekommt man so viel, dass es einfach nicht geht zu lesen aufzuhören. Man wird in den Bann gezogen und selbst nach Beendung des Buches, hält man sich noch lange an allem fest. Vor allem Snow Crystal, denn einen besseren Platz zum Urlaub machen gibt es nicht. :o)

Übrigens ist dies der erste Teil einer Trilogie, immerhin sind noch zwei weitere O´Neils Söhne dabei die ihren Weg erzählen möchten. :o) Der nächste Band „Sommerzauber wider Willen“ erscheint im Juli 2015 und ich bin schon sehr gespannt, wie es da weitergehen wird mit der gesamten Familie und natürlich dem Ort.

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: Das magische Messer von Philip Pullman

Hey meine Lieben,

nun habe ich auch den zweiten Band der Trilogie von Philip Pullman ergründet und mir meine ganz eigene Meinung gebildet.

Das magische Messer von Philip Pullman



Daten & Fakten:

Taschenbuch: 366 Seiten
Verlag: CARLSEN
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-551-35720-5
Buchreihe: 2/3
Kostenpunkt: 19,95 € als Schuber (D)
Erschienen: Oktober 2007
Leseprobe

Der Autor:


Philip Pullman wurde am 19. Oktober 1946 in Norwich, England, geboren. Er wuchs in Rhodesien, Australien, London und Wales auf. Nach der Schule besuchte er das Exeter College in Oxford, wo er Englisch studierte. Er unterrichtete an verschiedenen Middle Schools. Heute lebt er mit seiner Frau in Oxford und arbeitet nebenberuflich als Literaturdozent am Westminster College. Er hat Bilderbücher, Theaterstücke und Thriller geschrieben.

Der Verlag erzählt:

Zehn Jahre ist es her, dass Wills Vater bei einer Polarexpedition verschwand. Jetzt plötzlich interessieren sich zwielichtige Gestalten für den Forscher- und für Will. Doch der Junge findet durch Zufall das perfekte Versteck: eine andere Welt. Hier begegnet er Lyra, die wie er einem großen Geheimnis auf der Spur ist. Gemeinsam geraten die Kinder in einen erbitterten Kampf, bei dem die Zukunft ihrer Welten auf dem Spiel steht...

(Text laut Verlagsseite)


Die Covergestaltung:

Bei diesem Cover wird vor allem das magische Messer in den Vordergrund gesetzt und dahinter unseren neuen Charakter Will. Es ist kein allzu auffälliges Cover, aber es spiegelt durchaus einen Teil des Inhalts wieder. Dazu schaut man das Cover hier nur kurz an, denn die Geschichte im Inneren fesselt viel zu sehr als das man das Buch zu oft aus der Hand legen könnte.

Meine Meinung:

Das erste Buch „Der goldene Kompass“ würde ich als sehr turbulentes Abenteuer beschreiben, welches nun im zweiten Band weitergeführt wird. Das Buch schließt ziemlich nahtlos an das erste an, wobei man einzelne Kleinigkeiten überspringt wie Lyra in die neue Welt hinübertritt. Allerdings finde ich das ganz gut, denn so interessant wäre es wohl nicht geworden. ;)

Es beginnt im Grunde erst einmal mit einer neuen Hauptfigur, nämlich Will, welcher aus einer Welt kommt die unserer unheimlich ähnlich ist.
Auch in dieser Welt geht alles drunter und drüber und Staub macht den Wissenschaftlern Angst und Bange. Aus irgendeinem Grund hat auch Will´s Vater damit zu tun, der schon vor einigen Jahren verschwunden ist und keiner so Recht weiß wieso und wohin?!
Seit diesem Zeitpunkt lebt Will mit seiner Mutter alleine und hatte es schon immer sehr schwer, da es dieser gesundheitlich einfach nicht gut geht. Sie sieht Dinge, die einfach nicht da sind und ist oft verwirrt. Will hat es sich schon sehr früh zur Aufgabe gemacht, auf sie aufzupassen und ihr so gut es geht zu helfen. Doch als plötzlich Männer auftauchen, die seine Mutter und ihn belästigen und zu Hause auflauern beschließt er sie in Sicherheit zu bringen und zu verschwinden.
Hierbei findet er einen Weg in eine ganz neue Welt ohne Erwachsene und nur mit Kindern. In dieser trifft er auch auf Lyra und sie freunden sich doch recht schnell an. Ab diesem Zeitpunkt geht die Geschichte mit den beiden Hauptcharakteren los. Sie bestreiten zu Beginn verschiedene Wege in Will´s Welt. Lyra trifft eine Wissenschaftlerin und hilft dieser mit dem Thema Staub weiter und auch Will ergründet ein bisschen die Hintergründe zu seinem Vater. Schlussendlich landen jedoch Lyra und Will doch wieder beieinander und sie schweißen einige Aktionen noch enger zusammen und bringt sie auf einen gemeinsamen Weg. Sie treffen neue und alte Bekannte wieder, müssen Kämpfe bestehen, Hürden überwinden und Dinge in Erfahrung bringen die sie alleine nie bewältigen hätten können.
Sie werden zu einem Team, was sich schlussendlich auf den Weg macht Will´s Vater zu suchen welcher eventuell genauere Erklärungen zu den Welten und zum neuen Träger des magischen Messers machen kann. Eine unbekannte Reise beginnt, wo nicht jeder ihnen mit Wohlwonnen begegnet…

Unheimlich toll finde ich, dass man nicht nur neue Figuren aufgezeigt bekommt sondern auch durchaus die alten immer wieder in Aktion treten. Die Szenen spielen sowohl in der neuen, als auch in der alten Welt. Einfach klasse umgesetzt, denn die Übergänge sind immer verständlich und nicht überrumpelnd. Man kann alles sehr gut verfolgen und wird noch weiter in die Geschichte hineingeführt.

Sehr angenehm finde ich immer noch die flüssige Schreibweise von Philip Pullman, welche einem zum Weiterlesen animiert und die neuen Details, Umgebungen und Charaktere verständlich aufzeigt. Hier kann man sich alles sehr gut vorstellen, so als wäre man mitten dabei.
Immer wieder wurde mir beim Lesen klar, wie viel Fantasy Pullman hier aufbringen musste. Es sind Geschehnisse und Figuren dabei, die begeistern und überraschen und auf die man selber wohl nie gekommen wäre.

In diesem Buch nimmt man auch wieder schön wahr, dass Pullman ein bisschen jedes Genre mit hinein nimmt. Hier wird auch sehr gut die Politik mit hineingebracht, aber auch philosophische Aspekte und die Religion. Alle wichtigen Themen, die auch in unserer Welt immer wieder andocken werden aufgezeigt und von einzelnen Charakteren individuell bewertet. Toll finde ich, dass trotz dieser kleinen Einblicke die Fantasygeschichte an sich nicht aus den Augen verloren, sondern damit eher bereichert wird.

Ich habe mich mit diesem Buch sehr gut „unterhalten“ gefühlt, auch wenn es nicht ganz so schlüssig und fließend abgelaufen ist wie bei „Der goldene Kompass“. Dennoch wurde man mitgerissen, konnte die Emotionen der einzelnen Charaktere wahrnehmen, den Kampf, die Liebe und die Verzweiflung spüren. Philip Pullman versteht sich darin eine Welt aufzubauen, die einen jeden Leser fasziniert und mitreist ganz egal ob nun brutale Szenen an der Reihe sind, oder eine „ruhige“ Phase der Reise ansteht.

Auch unglaublich bindend ist der Cliffhänger am Ende dieses Bandes. Anders als beim goldenen Kompass wird man hier von einem spektakulären Cliffhänger gefangen genommen und wird regelrecht in den dritten Band getrieben. Unheimlich neugierig bin ich nun auf den dritten Band und werde berichten, wie er mir gefallen hat.

Für diesen zweiten Band kann ich auf alle Fälle wieder nur 5 Sterne geben, denn es ist einfach nur pure Fantasy und für jung und alt mehr als geeignet.

Wer dieses Buch, eigentlich die ganze Reihe nicht liest verpasst wirklich etwas Phänomenales. ;o)

Lieben Gruß,

eure Ruby

DM Lieblinge Dezember 2014

Hey meine Lieben,

die zweite Box aus meinem DM Lieblinge Abo von DM konnte ich jetzt auch endlich abholen und ich muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin. Es sind vielseitige Produkte enthalten, die nicht nur mit Beauty zu tun haben. Dazu wird doch jetzt tatsächlich immer mal an die Männerwelt gedacht und das finde ich persönlich echt klasse. :o)


Max Factor – Masterpiece Max Mascara

Ich muss ja sagen, dass ich Mascara sehr gerne mag, sofern sie ein gutes Ergebnis liefern. Es wird immer sehr viel versprochen, doch mit dem Einhalten hapert es meistens. Ich bin sehr gespannt bei dieser Mascara, welche im Einkauf normalerweise 10,35 € kostet.

AXE Black Duschgel

Dieses Duschgel hat einen sehr aromatischen und angenehmen Duft, welcher für einige Zeit inne hält. Dazu sind 250 ml in der Flasche enthalten, kosten im Einkauf 1,85 € und wird meinem Freund die nächsten Tage noch viel Freude bereiten. :)

CD Handcreme Sanddorn

Ein perfektes Produkt für die kalte Jahreszeit und für mich, denn im Winter brauche ich eigentlich tagtäglich eine Handcreme. Egal ob nun fürs Büro, in der Handtasche oder zu Hause. Überall steht eine Handcreme herum. :o)

In dieser Tube sind 75 ml enthalten und sie kostet 1,85 €. Der Duft spricht mich schonmal unheimlich an und nun bin ich noch auf die Pflege gespannt.

Head & Shoulders Instant Shampoo

Ich mag die Marke H&S sehr gerne, da meine Haare immer wieder gut gepflegt werden und auch die Kopfhaut fühlt sich gut an. Diese Sorte kannte ich bisher noch nicht und bin gespannt. Enthalten sind hier übrigens 250 ml und kosten 3,45 €.

Invisibobble Haargummi

Die Haargummis sind ja derzeit in gewisserweise der Renner und auch ich bin schon um sie herumgeschlichen. Allerdings habe ich gedacht, dass sie mir wohl eher die Haare ausreisen als sie nur festzuhalten. Nun bin ich natürlich sehr gespannt ob sie tatsächlich gut für die Haare sind.

Übrigens kostet eine Packung mit 3 Stück derzeit ca. 4,95 €.

Professional ebelin – Ultralight Mini-Haarschutzbürste

Eine Bürste brauchte ich zwar eigentlich nicht mehr, aber dennoch ist sie natürlich nicht unwillkommen. Die Bürste kostet ca. 6,95 € und soll vor allem vor dem Ziepen schützen. Ich bin neugierig ob sie hält was sie verspricht. Gut anfühlen tut sie sich auf alle Fälle schon mal.

Fotoparadies Magnetfotos

Hier erhält man 4 Magnetfotos mit einem sehr süßen Motiv darauf. Sehr weihnachtlich und perfekt für den Kühlschrank oder die Magnetwand.
4 Magnete kosten selbst gestaltet ca. 7,95 €.

tesa Glitter-Deco

Tolles Produkt welches zum Verzieren, Gestalten oder Dekorieren der Weihnachtsgeschenke oder anderer Geschenke super geeignet ist. 6 Stifte kosten 2,95 €.


Eine wirklich tolle und vielschichtige Box, die sowohl auf Weihnachten, als auch auf die Männerwelt mit eingeht. Ich finde es eigentlich ganz toll dass nicht nur Pflege- und Kosmetikprodukte enthalten sind. Denn auch anderes braucht man zu Hause und zum Dekorieren der Weihnachtsgeschenke habe ich nun ein bisschen Glitzer....echt toll. :o)

Was sagt ihr zum Inhalt der DM-Box?

Lieben Gruß,

Ruby

Rezension: Der goldene Kompass von Philip Pullman

Hey meine Lieben,

heute möchte ich euch den ersten Band von Philip Pullman seiner Trilogie „Der goldene Kompass“ vorstellen. Ich bin lange darum geschlichen und habe es endlich hinbekommen diesen auch zu lesen.


Der goldene Kompass von Philip Pullman


Daten & Fakten:

Taschenbuch: 444 Seiten
Verlag: CARLSON
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-551-35720-5
Buchreihe: 1 - 3
Kostenpunkt: 5,95 € (D)
Erschienen: Oktober 201
Leseprobe


Die Autorin:

Philip Pullman wurde am 19. Oktober 1946 in Norwich, England, geboren. Er wuchs in Rhodesien, Australien, London und Wales auf. Nach der Schule besuchte er das Exeter College in Oxford, wo er Englisch studierte. Er unterrichtete an verschiedenen Middle Schools. Heute lebt er mit seiner Frau in Oxford und arbeitet nebenberuflich als Literaturdozent am Westminster College. Er hat Bilderbücher, Theaterstücke und Thriller geschrieben.

Der Verlag erzählt:


In einer Welt, die der unseren sehr ähnlich ist, lebt das Mädchen Lyra, das in einem College aufwächst. Als immer wieder Kinder aus der Gegend verschwinden, machen grässliche Geschichten die Runde. Bis sich Lyra entschließt, sich auf die Suche nach den verschollenen Freunden zu machen. Hinter dem Polarlicht betritt sie eine unbekannte, märchenhafte Welt.

(Text laut Verlagsseite)


Die Covergestaltung:

Ich muss sagen, dass Cover des Taschenbuches ist nicht unbedingt das schönste. Aber es wurde ja auch schon sehr früh gestaltet und dazu passt es perfekt zum Buch. Die kleine Lyra und der Bär Ioerek, welche ein Abenteuer zusammen bestreiten. Der Titel selber passt eigentlich nur so halber, da kein goldener Kompass sondern das Alethiometer die Hauptrolle spielt. Doch vom Namen her klingt „Der goldene Kompass“ natürlich doch etwas besser. ;o)

Meine Meinung:

Ich habe den Film zu diesem Buch schon vor einigen Jahren mal gesehen und muss sagen, dass mir der Filminhalt sehr gut gefallen hat. Die Umsetzung hat mich schlussendlich leider nicht wirklich überzeugt, aber dennoch blieb dieser Film immer etwas in meinem Hinterkopf versteckt und kam immer mal wieder hervor. Nun hatte ich davon endgültig genug, immerhin gab es ja auch die Bücher von „Der goldene Kompass“ und hier konnte ich die Fortsetzungen ergründen. Doch bevor natürlich die weiterführenden Bücher dran kommen, wollte ich auch das erste Buch lesen. Gerade um herauszufinden, was in der Filmvariante alles weggelassen wurde.

Also habe ich mich daran gesetzt dieses Buch zu ergründen und wurde wirklich überrascht, wie gut es sich lesen lässt. Die Schrift ist zwar leider sehr klein, was gerade abends –sobald man müde ist- Schwierigkeiten bereitet. Dennoch ist alles sehr flüssig zu lesen und man wird durch das Buch geführt. Das Buch ist anspruchsvoll geschrieben wie ich finde. Man muss sich auf das Buch konzentrieren, um alles ganz genau verstehen und nachvollziehen zu können.

Die Charaktere in der Geschichte sind sehr genau, intensiv und menschlich beschrieben worden. Man kann sich in sie hinein fühlen und bekommt die Schmerzen, Freuden und andere Gefühle sehr gut mit. Lyra – definitiv der Hauptcharakter der Geschichte – mit samt ihrem Dämon Pantalaimon ist ein sehr wissbegieriges, listiges, schlaues, selbstbewusstes und mutiges kleines Mädchen, welches einem als Leser natürlich unheimlich viele Variationen von sich aufzeigt und einen so noch mehr in die Geschichte hineinzieht. Sie wirkt in der Geschichte mit machen Taten wie ein Erwachsener, doch immer wieder kommt auch das kindliche heraus was hervorragend beschrieben wurde.
Doch auch die anderen Charaktere wie den Bären Ioerek, Lord Asriel, Marisa Coulter und viele andere Charakter kann man durchaus in sein Herz schließen oder aber auch überhaupt nicht mögen. Sie sind alle so menschlich und teilweise leider auch grausam geschildert, dass man definitiv seine Favoriten in beiden Variationen findet.

In der Geschichte selber geht es vor allem um die kleine Lyra, auch wenn sie selber das überhaupt nicht weiß. Sie hat ihr bisheriges Leben in einem Kloster verbracht, abgeschieden von allem anderen. Sie wurde zu einem kleinen Raudi würde ich meinen, führt Kindergruppen an und schlägert sich auch mal mit der Unter- bzw. Oberschicht. Es gehört einfach zu ihrem Leben.
Auf einmal wird alles anders, als Lord Asriel wieder einmal zu Besuch kommt und von Staub erzählt. Alle im Kloster sind sehr aufgeregt und besorgt, was Lyra im Grunde zufällig herausfindet. Dann erfährt sie auch noch das viele Kinder verschleppt werden und das höchstwahrscheinlich wegen Staub. Als auch Roger, ihr bester Freund, verschwindet wird Lyra nervös und möchte sich unbedingt darum kümmern. Doch als sie ihre Entscheidung trifft nach Roger zu suchen, wird sie von Marisa Coulter überrascht welche sofort ihr Interesse weckt und sie schlussendlich auf ihre Reisen mitnimmt. Doch sehr schnell merkt Lyra, dass Ms. Coulter keine „nette“ Frau ist und Lyra im Grunde nur einsperrt. Das ist nicht ihr Leben und nachdem Ms. Coulter ihr mehr als einmal wehgetan und sie verschreckt hat, trifft Lyra ihre nächste Entscheidung. Nämlich einfach von dort weg. Ab diesem Zeitpunkt beginnt Lyras Reise, in welcher sie viele neue Freunde aber auch Feinde trifft. Schlussendlich erfährt sie viel über sich selber, ihre Herkunft aber auch über Staub und ihre Freunde. Eine Geschichte beginnt die fesselt und zugleich grausam ist.

Was man bei diesem Buch unbedingt wissen sollte ist, dass dieses Buch nicht vor Grausamkeiten zurückschreckt. Ich hatte einige Stellen wo mich wirklich eine Gänsehaut gepackt hat. Es war nicht angenehm und gleichzeitig hat es mich dennoch überkommen unbedingt weiter zu lesen. In dem Buch nimmt man sehr gut die Liebe, die Freundschaft, aber auch den Hass und die brutalen Kampfdetails wahr. Alles wird unter einem Hut gesteckt, sodass es hervorragend da hineinpasst.

Ich finde die Verbindung an sich mit Kind/Erwachsenen und den dazugehörigen Dämonen einfach eine klasse Idee. Solch eine Kombination hatte ich bisher noch nicht gehört, daher hat mich das Buch auch so interessiert. Es ist mal etwas ganz neues und interessantes. Dazu wird es im Buch einfach hervorragend aufgezeigt, sodass man sich regelrecht vorstellen kann wie schmerzhaft und schlimm es sein muss wenn man den Kindern die Dämonen wegnehmen würde.

Nicht nur Lyra prägen und verängstigen die ganzen Erlebnisse, auch mich haben sie unheimlich mitgenommen und ich musste das Ganze nach dem Lesen erst mal verdauen. Das Buch ist fesselnd, kampfintensiv, vielseitig und mehr als ansprechend geschrieben. Ich habe mich trotz der vielen brutalen Szenen wohl mit dem Buch gefühlt. Es war spannend dieses Buch zu lesen und sich in die Geschichte fallen zu lassen, wobei ich mehr als einmal die Luft angehalten habe wegen der brutalen Vorgehensweise.

Definitiv kein Buch für schwache Nerven, aber dennoch mehr als empfehlenswert. Der Film kommt an das Buch nicht im Geringsten heran. Man hat hier so viele Details, die vorher nicht klar waren und auch die Umschreibung vieler Dinge war einfach hervorragend ausgearbeitet. Man wandert einem roten Faden nach, wird immer wieder mit den Situationen überrascht, erlebt eine Menge Abenteuer mit der Protagonistin und wird gleichzeitig in eine wundervolle Fantasywelt gezogen.
Ein Buch, dass mich total begeistert hat und ich hoffe dass noch viele andere dieses lesen. Hier sind 5 Sterne einfach Pflicht!!

Ich selber werde mich jetzt an den zweiten Teil der Trilogie machen. Denn ich bin schon neugierig, was es nun wirklich mit Staub auf sich hat und auch einige Fragen müssen geklärt werden. Um dies zu erhalten, hilft es natürlich nur weiterzulesen. ;o)

Ich werde berichten, wie das zweite Buch in der Reihe ankommt.

Kennt ihr den Film oder sogar die Bücher?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Mein Wichtelpaket von Yves Rocher und testandtry

Hey meine Lieben,
die Wichtelaktion von Yves Rocher hatte ich euch ja schon im letzten Monat kurz aufgezeigt. Ich wurde nämlich tatsächlich von der lieben Julia von „testandtry“ dazu auserkoren ein tolles – von ihr ausgesuchtes – Wichtelpaket zu erhalten.


Ich war unglaublich neugierig und habe jeden Tag auf das Päckchen gewartet und nun ist es doch tatsächlich endlich bei mir zu Hause angekommen. Ehrlich gesagt wollte ich es aufheben, ich wollte es in die Ecke stellen und dann unterm Weihnachtsbaum auspacken. Aber ich habe es einfach nicht geschafft und musste es einfach auspacken, immerhin bin ich doch soooo neugierig. :o)

Folgenden Inhalt habe ich erhalten:


Yves Rocher Fruit Noirs Body Lotion



Bei dieser BodyLotion fängt es schon an, ein beeriger und total angenehmer Duft nimmt einen ein. Ich bin schon sehr gespannt, wie lange er auf der Haut hält und ob ich ihn überhaupt vertrage. Der erste Eindruck ist auf alle Fälle sehr positiv. :)


Eau de Toilette – Schwarze Früchte



Inhaltsstoffe:


Alcohol, Aqua/Water/Eau, Parfum/Fragrance, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Limonene, BHT, CI 14700 (RED 4), CI 17200 (RED 33), CI 42090 (BLUE 1)


Mein Fazit:


Dieser Duft hat mich wirklich begeistert, denn er ist frisch, fruchtig, sehr lecker und keineswegs aufdringlich. Ich würde ihn allerdings nicht unbedingt „weihnachtlich“ beschreiben, sondern empfinde es eher als fruchtiges für den Sommer. Da es natürlich eine Limited Edition für XMAS war, hätte ich etwas mehr „Weihnacht“ erwartet. Aber mal abgesehen davon umhüllt einen dieser Duft leicht, frisch und fruchtig, sodass man sich wirklich wohlfühlt.

Das Design des Flakons ist süß aufgebaut und man sieht hervorragend den rosalichen Duftinhalt.


Im Gesamten ein sehr schöner Limited Duft, welcher allerdings leider nicht allzu lange anhält.


Pflegender Lippenbalsam – Schwarze Früchte


Ein Lippenbalsam der ebenfalls in die fruchtige Richtung geht und eine starke Bordeauxrote Farbe hat. Ich selber bin sehr neugierig was das abfärben angeht und natürlich wie die Pflegewirkung zu bewerten ist.


Handcreme – Schwarze Früchte



Bei dieser Handcreme kommt einem ein nur sehr geringer und leichter Früchtegeruch entgegen. Dafür benötigt man nur sehr wenig um die Hände damit samt und geschmeidig zu bekommen. Besonders toll finde ich übrigens, dass die Hände nach dem Eincremen kein bisschen fettig sind. Man kann sofort nach dem Eincremen andere Dinge weiter erledigen. :o)


Duschgel – Schwarze Früchte



Auch das letzte Produkt in meinem Wichtelpaket enthielt die schwarzen Früchte und riecht einfach unheimlich lecker. Sogar so lecker, dass ich glatt mal von kosten könnte. :o)

Ich bin schon gespannt ob ich mir ein paar Glitzerpartikel einheimsen kann, wenn ich es einsetze. ;)


Insgesamt liebe Julia hast du mich echt total begeistert, denn ich kann mit allen Produkten sehr gut etwas anfangen. Auch die Duftrichtung ist einfach perfekt und ist bei mir in guten Händen. Hierbei hast du meinen Geschmack voll und ganz getroffen.

Vielen, vielen lieben Dank. :o)



Ich möchte mich auch nochmals bei Yves Rocher und Michelle bedanken, die diese Wichtelaktion überhaupt erst ins Leben gerufen und sich die Mühe gemacht haben. Vielen, vielen lieben Dank und ein schönes Weihnachtsfest. :)


Lieben Gruß,


eure Ruby

Frohe Weihnachten...

Guten Abend meine Lieben,

heute ist es also endlich wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür und heute Abend wird wohl jeder von uns mit seiner Familie vor dem geschmückten Weihnachtsbaum stehen, Lieder singen un die gemeinsame Zeit genießen.


Ich wünsche Euch und Euren Familien ein fröhliches, besinnliches und schönes Weihnachtsfest.

Lasst es Euch gut gehen und genießt den Abend und die nächsten Feiertage mit eurer Familie.

Lieben Gruß,

eure Ruby

Mein Wohlfühlpaket für die "stressige" Vorweihnachtszeit

Hey meine Lieben,

die Weihnachtszeit ist eigentlich jedes Jahr stressig, ausgefüllt und voller Termine und Vorbereitungen. Auch wenn ich frühzeitig anfange schaffe ich es eigentlich nie alles so hinzubekommen dass ich so überhaupt kein Zeitproblem habe. Dieses Jahr ist es ehrlich gesagt noch etwas schlimmer, denn durch unseren Umbau bin ich eigentlich noch zu nichts gekommen. Ich bin nur froh, dass ich zumindest schon mal die Weihnachtsgeschenke zu Hause liegen habe. Es fehlen zwar noch ein paar, aber der größte Teil ist erledigt. Naja bis auf das Einpacken halt. :D

Damit ich zwischen dem ganzen Stress auch mal runter komme, setze ich immer mal wieder verschieden Produkte und Dinge ein. Einfach ein bisschen Entspannung für Körper und Seele, damit ich mich nicht überfordere.

Darunter fällt zu erst einmal, dass ich gerne mal spazieren gehe. Gerade am Wochenende, denn dabei kann ich sehr gut abschalten und entspannen. Die Luft tut mir unheimlich gut und ich fühle mich danach immer eine bisschen erfrischt und fit. Es ist schon Wahnsinn, was so ein bisschen frische Luft doch alles erreichen kann. :o)

Neben der frischen Luft gönne ich mir am Wochenende auch gerne mal eine heiße Schokolade, welche mir Glück im Inneren verschafft. Dazu noch ein gutes und spannendes Buch und der Abend ist eigentlich gerettet. Dies schaffe ich zurzeit nicht allzu oft, umso mehr genieße ich diese wenigen Tage. :o)

Durch die derzeitige Kälte draußen benötige ich auch immer eine gute und vor allem hilfreiche Handcreme. Derzeit benötige ich wirklich oft eine Handcreme, ganz egal ob nun auf der Arbeit, zu Hause oder unterwegs aus der Handtasche heraus.

Für zu Hause habe ich nun eine neue Handcreme, die meine Hände nicht nur pflegt sondern gleichzeitig auch von Bakterien befreit. Es ist leider immer wieder so, dass man doch überall hinfasst und dort eine Menge Bakterien und ähnliches mitnimmt. ^^°


Zum Einsatz bringe ich derzeit die Handcreme von SAGROTAN für normale bis trockene Haut, welche einen angenehmen Manuka-Honig & Sheabutter Duft mit sich bringt. Ich selber nehme vor allem Sheabutter und Honig wahr, allerdings nur sehr gering und keineswegs zu extrem. Man kann also ohne Probleme diese Handcreme zum Einsatz bringen. Sehr schön finde ich, dass sich meine Hände sehr angenehm weich anfühlen und dazu die Creme sehr schnell einzieht.

Eine tolle Handcreme für die Sommer- wie Winterzeit, denn die Hände sind gut versorgt und werden gleichzeitig vor Bakterien geschützt.

Neben den Händen werden natürlich auch die Füße sehr beansprucht, denn man ist ja doch den ganzen Tag unterwegs. Zur Weihnachtszeit ist man dann ja doch noch mal länger und öfters unterwegs, wenn es auf den Weihnachtsmarkt geht, die Geschenke gekauft werden oder sich mit Freunden getroffen wird. Man ist schon unheimlich viel unterwegs und die Füße werden ordentlich beansprucht, da sollte man ihnen am Ende des Tages auch mal etwas gutes tun. :)


Derzeit benutze ich die Intensive Nacht-Fußcreme von Scholl, welche den Füßen eine Wohltat bringt. Die Creme kann sehr einfach aufgebracht werden, hinterlässt ein paar weiche Füße und das über Nacht. Diese Fußcreme wird abends aufgetragen, sodass sie über Nacht einwirken kann. Man hat sogar die Möglichkeit Socken über Nacht zu tragen und erreicht damit eine noch bessere Wirkung. Nach dem zweiten Mal habe ich schon gemerkt, dass meine Füße weicher und gepflegter aussehen und sich auch dementsprechend anfühlen. Es ist ein wirklich gutes Gefühl.

Natürlich braucht nicht nur der Körper ein bisschen Entspannung und Ruhe sondern auch die Seele und das erreicht man durchaus auch mit einem angenehmen Duft. Zu Beginn der Weihnachtszeit sind natürlich besonders die Düfte interessant, welche auf Weihnachten einstimmen. Darunter sind bei mir Düfte wie Vanille, Bratapfel, Lebkuchen, Zimt und andere perfekt geeignet.


Die Firma Air Wick hat natürlich auch eine Menge Düfte, welche die Weihnachtszeit ein bisschen lebendiger machen. Derzeit haben wir den Duft von festlichen Lebkuchengewürzen zu Hause und ich kann durchaus behaupten, dass es ein interessanter Duft ist. Wobei ich auch sagen muss, dass ich diesen Duft nicht so lang aushalte wie beispielsweise Zimt oder Vanille.

Besonders schön finde ich ja das Glas in welchem der Duft enthalten ist. Man kann sie verschließen und somit den Duft am ausströmen hindern oder man lässt sie offen und genießt den Duft.

So überstehe ich die Vorweihnachtszeit eigentlich immer ganz gut. Was macht ihr denn so zur Entspannung nach dem Weihnachtsstress?


Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Grayling

Wunderwasser Eau de Cologne im Test

Hey meine Lieben,

wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, waren in meinem DM Box Mai 2014 die beiden neuen Düfte von Wunderwasser. Diese haben mein Freund und ich nun mal etwas genauer unter die Lupe genommen und haben folgendes für uns entdeckt.

Wunderwasser 4711 for her
Eau de Cologne


Der berühmte Regisseur Billy Wilder sagte einmal: „Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist!“ Das Leben auf dieser Erde besteht aus vielen wundervollen Momenten. 4711 hat die Essenz eines solchen Momentes in dem neuen Twin-Duft 4711 Wunderwasser eingefangen, der ab Mitte April 2014 im Handel erhältlich ist.

Inhaltsstoffe:

Alcohol, Fragrance (Parfum), Water (Aqua), Benzyl Salicylate, Limonene, Hexyl Cinnamal, Linalool, Geraniol, Citronellol, Ethylhexl Methoxycinnamate, Butyl Methoxydibenzoylemethane, Hydroxycitronellal, Ethylhexyl Salicylate, Citral, Isoeugenol, Benzyl Benzoate, Benzyl Alcohol, Ext. Violeet 2 (CI60730), BHT, Blue 1 (CI42090), Red 33 (CI 17200)

Der Flakon:

Der Duftflakon von Wunderwasser ist sehr schlicht und klassisch gehalten. Er besticht durch ein helles Blau, welches zum Flakonhals dunkler wird. Ich fühle mich durchaus daran erinnert in das Meer zu schauen, denn da wo man im Meer durchs Wasser schauen kann dürfte es genau so aussehen. :)

Der Sprüher ist silber gehalten und lässt sich super zur Anwendung bringen.

Durch die Vertiefung im Flakon kann er perfekt in der Hand gehalten werden, trotz das er eigentlich rundlich gestaltet wurde.

Insgesamt zwar nicht unbedingt auffallend, aber dennoch ansprechend.

Duftnoten:

Kopfnote

Pomelo, Lotus, Pistazie, Neroli

Herznote
rosa Pfeffer, Iris

Basisnote

Moschus, Sandelholz, Vanille

Mein Fazit:

Sobald ich den Duft aufgetragen habe, finde ich ihn zu Beginn etwas sehr stark. Doch schon nach ein paar Sekunden entwickelt er sich total angenehm. Er wirkt frisch und locker leicht.

Ich fühle mich nicht überfallen, sondern getragen durch die Lotusblüte. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich bei diesem Duft nur sehr schwer die einzelnen Komponenten wahrnehmen kann.

Zu Beginn dachte ich, dass dieser Duft eher für die ältere Generation geeignet ist. Doch nach mehrfachem Auftragen und Testen würde ich allerdings wieder umschwingen und sagen, dass der Duft durchaus auch für die jüngere Generation ab 20 Jahren super geeignet ist.

Der Duft ist leicht und total erfrischend, sodass er meiner Meinung nach ganz normal im Alltag getragen werden kann. Ich würde ihn jetzt nicht unbedingt auf Festlichkeiten auftragen, da er nicht so sehr auffällt sondern man wirklich im Wahrsten Sinne des Wortes einfach frisch riecht. Ich finde persönlich einfach, dass das perfekt zum Alltag passt.

Insgesamt also ein angenehmer Duft, der allerdings noch etwas anderes bringen könnte als nur frisch riechen.

Doch im Gesamten durchaus ansprechend und für einen leichten Duft durchaus empfehlenswert!



Wunderwasser 4711 for him
Eau de Cologne


Der berühmte Regisseur Billy Wilder sagte einmal: „Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist!“ Das Leben auf dieser Erde besteht aus vielen wundervollen Momenten. 4711 hat die Essenz eines solchen Momentes in dem neuen Twin-Duft 4711 Wunderwasser eingefangen, der ab Mitte April 2014 im Handel erhältlich ist.

Inhaltsstoffe:

Alcohol, Fragrance (Parfum), Water (Aqua), Limonene, Linalool, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Coumarin, Alpha-Isomethyl Ionone, Ethylhexyl Methoxcinnamate, Citronellol, Buyl Methoxydibenzoylmethane, Citral, Ethylhexyl Salicylate, Geraniol, Cinnamal, Eugenol, Blue1 (CI42090), BHT, Red 33 (CI17200), Ext. Violet 2 (CI60730)

Der Flakon:


Auch der Flakon des Männerparfums ist sehr schlicht und klassisch gehalten. Insgesamt ist er farblich leider nicht so schön aufgebaut worden wie beim Frauenparfum. Das Blau fängt erst ab der Mitte ca. an und wird dann relativ schnell dunkler. Insgesamt nicht so ganz überzeugend.

Auch hier ist der Sprüher in silber gehalten und hat eine kleine Einkerbung im Flakon. Allerdings würde ich meinen, dass er nicht so schön in der Hand liegt trotz Einkerbung. Er ist ein bisschen klobrig, aber dass soll nichts am Duft selber abschrecken. :)

Duftnoten:

Kopfnote

Zitrone, reife Mandarine, Bergamotte, Pfeffer

Herznote
Lavendel, Sternanis, Irisbutter, Cistus

Basisnote

Patschuli, Teak- und Sandelholz, holzige Nuancen, Tonkabohne

Mein Fazit:

Wir haben diesen Duft bei meinem Freund ausprobiert und ich muss sagen, ich war von Beginn an begeistert. Er ist leicht frisch und unheimlich männlich, einfach total angenehm und überzeugend. Man nimmt das ganze auch leicht würzig und holzig wahr, dass für die Nase sehr angenehm auffällt.

Diesen Duft kann wirklich jeder Mann tragen und das vor allem im Alltag. Er ist definitiv für das Büro oder einfach mal so geeignet. Für besondere Anlässe gibt es durchaus dafür durchaus bessere.

Mein Gesamtfazit:

Ich würde sagen, diese beiden Düfte sind sehr angenehm aufgebaut. Sie passen perfekt in den Alltag und sind nicht zu intensiv. Man kann mit Ihnen den Tag hervorragend rumbekommen und sich einfach nur frisch fühlen.

Wer bestimmte Düfte wahrnehmen möchte, ist hier meines Erachtens falsch. Denn ich persönlich nehme keine wirkliche Komposition wahr, sondern nehme das Parfum für Damen einfach nur frisch wahr und das männliche sehr angenehm maskulin und ebenfalls leicht frisch.

Definitiv ein Duft, an welchem man mal schnuppern kann. Jedoch nur für Personen geeignet, die nicht ganz so sehr mit Ihrem Duft auffallen möchten sondern lediglich ein bisschen Frische auftragen wollen. :o)

Kennt ihr die neuen Düfte von Wunderwasser?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Freundschaftsband von Lena

Hallo meine Lieben,
ich finde ja individuell zusammengestellte Geschenke zu Weihnachten, Geburtstagen oder auch einfach mal so immer total schön. Man erkennt, dass der Schenker sich tatsächlich Gedanken gemacht und seine Idee verwirklicht hat. Natürlich muss es nicht immer individuell sein, denn wenn man sich etwas bestimmtes wünscht und es dann auch bekommt, dann finde ich das auch prima. :)

Aber heute möchte ich euch etwas vorstellen, was ich persönlich gerade im Bereich „Freundschaft“ total klasse finde. Es ist etwas persönliches, individuelles und etwas was Frau normalerweise sehr gerne trägt.


Heute geht es nämlich mal um Freundschaftsbänder, welche ihr individuell besticken lassen könnt und zwar von Lena im Shop „Freundschaftsband.de“.

Über Lena und ihren Anreiz zum Shop:

Alles fing damit an, dass Lenas beste Freundin vom gemeinsamen Heimatort nach Stuttgart umziehen musste. Nun wollte Lena ihrer besten Freundin etwas mitgeben, was ihnen hilft sich in Erinnerung zu behalten bzw. das man etwas in der Hand hat und so dem anderen nah ist obwohl man doch kilometerweit entfernt ist.

Mit Hilfe guter Freunde, eine Portion Mut, einer nigelnagelneuen Stickmaschine, der Stickerei im eigenen Wohnbereich und ihrer Website hat Lena nun ihren kleinen Traum erfüllt und einen eigenen Shop auf die Beine gestellt in welchem man sehr schöne und vor alledem verschiedene Freundschaftsbänder aus Leder individuell bestickt erhält.

Der Onlineshop:


Neben dem tollen Logo des Shops – welches glaube ich Lenas Kopf darstellt – finde ich die Startseite sehr offen, ansprechend und hell gestaltet. Man bekommt sofort Lust sich dort umzuschauen und es hilft auf alle Fälle, dass man im Onlineshop auch viel über Lena, Ihre Hintergründe, die Arbeit selber und die Bänder erfährt. Man bekommt einen guten Überblick, wird toll informiert und bekommt schnell und ohne Probleme jederzeit eine Antwort von Lena per Mail. Hat mich sofort begeistert.

Im oberen Bereich des Shop erhält man eine kleine, aber sehr schön aufgebaute Kategorisierung, aus welcher man auswählen kann.

- Über mich
- Band gestalten
- Warenkorb
- Zur Kasse


Im Armbandkatalog unter „Band gestalten“ findet man nun alle derzeitig verfügbaren Bänder. Bisher sind es insgesamt 8 verschiedene Bänder von dünn über dick, bis hin zu leicht verschnörkselt. Ich persönlich finde sie alle sehr ansprechend und kann mir gut vorstellen, dass es demnächst bestimmt noch mehr geben wird. Lena ist ja erst am Anfang.

Sehr schön finde ich übrigens, dass die einzelnen Bänder unter anderem Namen wie

- Bärenstark
- Herzenslust
- Morgenrot
- Schneeweis
- etc.


haben und man sofort auf den ersten Blick erkennt, ob noch Bänder zur Verfügung stehen oder eben nicht. So kann man sich gleich zwischen denen entscheiden, die noch vorrätig sind!

Übrigens finde ich auch die Bilder, auf welchen die einzelnen Freundschaftsbänder aufgezeigt werden super gemacht. Sie kommen richtig gut zur Geltung und man kann sich ein sehr gutes Bild davon machen. :)

Auch bekommt man beim Band selber noch einmal tolle Informationen zum Band selber, darunter Länge, Breite, Ausführung und anderes.

Bei einer Bestellung fallen dann übrigens noch 2,40 € Versandkosten innerhalb Deutschlands an und bezahlen kann man unter anderem mit PayPal, Sofortüberweisung, VisaCard, etc.

Der Konfigurator:
Nun habe ich natürlich auch solch ein Band erstellt und möchte euch, bevor ich euch die fertige Version aufzeige – noch kurz die Konfiguration aufzeigen.

Als erstes sucht man sich natürlich das gewünschte Freundschaftsband aus, dann scrollt man bei diesem bis runter und stößt sofort auf den Konfigurator.


Hier kann es dann also beginnen. Zu erst würde ich immer den Text wählen, damit man sieht wie viel Platz noch für ein Bild bzw. ein Zeichen ist. :)

Man hat die Möglichkeit einen gewünschten Text einzugeben, danach die Schriftfarbe, -art und -größe auszuwählen. Oben sieht man immer, ob es machbar ist da die Stricklänge aufgezeigt wird.


Total klasse finde ich, dass man oben immer aufgezeigt bekommt, wie das bestickte Freundschaftsband später einmal aussehen wird. *g*

Hat man vorerst alles eingestellt klickt man auf „fertig positioniert“ und kann sich noch Symbole auswählen, die eventuell mit aufgestickt werden sollen.

Man bekommt verschiedene Symbol-Varianten aufgezeigt aus welchen man auswählen kann, danach muss nur noch entschieden werden wie große und in welcher Farbe.


Sehr schön finde ich übrigens, dass man in der oberen Darstellung selber hin und herschieben kann so dass sowohl die Schrift, als auch das Bild genau so angebracht sind wie man es gerne möchte. Also kann man solange rumschieben, bis man der Ansicht ist dass es passt.

Das finde ich mal klasse. :)

Ist man mit allem zufrieden heißt es nur noch ab damit in den Warenkorb und bestellen.

Mein Freundschaftsband:

Schon kurze Zeit nach meiner Bestellung erhielt ich von Lena die Information das mein Freundschaftsband auf dem Weg zu mir ist. Leider kam es auch nach 2 Wochen warten nicht bei mir zu Hause an. Nachdem ich mehrfach mit Lena Kontakt aufgenommen habe, sind wir schlussendlich dazu über gekommen das wohl irgendein Postbote begeistert war von meinem Armband und es einfach mal behalten hat. :D

Liebe Lena, ich habe bei unserer Postbotin ganz genau geschaut aber leider kein Freundschaftsarmband entdeckt. Also entweder es war jemand anders oder es wurde verschenkt. *grrr*

Nachdem wir nun beide davon ausgegangen sind, dass das Armbändchen nicht mehr bei mir eintreffen wird hat sich Lena sofort daran gemacht mir ein neues Freundschaftsband zu besticken, damit ich es zu Weihnachten auch verschenken kann. Beim zweiten Versuch war das Band schon zwei Tage später bei mir zu Hause.

Das Freundschaftsband sieht wirklich schön aus, die Strickerei wurde sauber aufgebracht, sodass man perfekt die Wörter - welche ich darauf gestickt habe wollte - ersehen kann. Wobei mir Lena freundlicherweise zwei Bänder gemacht hat....denn meine Schrift – welche ich mir ausgesucht habe – war einfach viel zu verschnörkselt. Da sieht man die Wörter nicht so schön. ^^

Wenn man mit den Fingern bzw. Fingernägeln darüber streicht kommt kein Faden heraus und auch so verzieht sich nichts. Ein wirklich tolles Geschenk für die beste Freundin oder die Schwester wie ich finde. :o)

 Allerdings muss ich auch sagen, dass das Armband etwas groß ist und an meinen Armen sehr weit wirkt. Es wäre schön, wenn es im Gesamten etwas Kürzer wäre, damit es perfekter am Arm hält. Dennoch muss ich sagen, dass es sich sehr angenehm anfühlt und vom Material kaum auffällt.

Mein Gesamtfazit:

Ein sehr süßer und schöner Shop, der von einer herzliche und super freundlichen Lena geführt wird. Wenn ich Fragen hatte, bekam ich stets eine zügige und aufklärende E-Mail von ihr, sodass ich durchaus sagen kann dass der Kundenservice super ist.

Auch der Shop ist hell und freundlich, sodass es angenehm ist darin zu stöbern. Die Auswahl ist klein, aber dafür genaustens überdacht und definitiv ansprechend.

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Lenas Freundschaftsband.de

Rezension: Das Mädchen das Geschichten fängt von Victoria Schwab


Hey meine Lieben,

ich habe ein sehr schönes und total emotionales Buch gelesen, dass mich so begeistert hat dass ich es euch heute gerne vorstellen möchte. :o)

Das Mädchen das Geschichten fängt von Victoria Schwab


Daten und Fakten:

Taschenbuch: 429 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-410-336
Einzelband
Kostenpunkt: 13,99 € (D)
Erschienen: Juli 2014
Leseprobe


Die Autorin:

Victoria Schwab lebt in Nashville, Tennessee, und arbeitete nach dem Studium in den verschiedensten Jobs, ehe sie ihre Leidenschaft professionalisierte und Autorin wurde. Bücher hat sie schon immer über alles geliebt - und Geschichten, in denen die Realität aufbricht und etwas Dunkles, Geheimnisvolles, Anderes durchscheint. Verflucht ist ihr Debütroman.

Der Verlag erzählt:

Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Das Cover:

Hinreisend und sehr detailliert gestaltet, so empfinde ich das Cover. Ich weiß nicht, ob man es als Baum des Lebens bezeichnen kann. Aber ich finde in diesem Cover einfach nur Ruhe und kann mich auf die Geschichte freuen. :)

Meine Meinung:

Ich habe vorab schon viel über das Buch gehört, unter anderem das es mal etwas ganz anderes und vor allem eine tolle Geschichte sein soll. Daher war ich natürlich auch unheimlich neugierig und ich hatte irgendwie von Beginn an sehr hohe Erwartungen. Das ist bei einem Buch meistens nicht so gut, denn es ist selten das diese auch erfüllt werden. Aber schauen wir mal. ^^°

Die Schreibweise ist flüssig, informativ und sehr detailliert. Man kann sich die Situationen, die Personen und auch die Umgebung sehr gut vorstellen sodass man gedanklich mitten drinnen ist. Die Story ist schön aufgebaut und der rote Faden zieht sich vom Beginn an durch und lässt einen nicht los.

Es wird in diesem Buch in der Ich-Form geschrieben, sodass man sehr viel von Mac´s Gefühlswelt und Gedanken erfährt. Dazu bekommt man ein sehr gutes Bild von ihren Eindrücken gegenüber ihrer Familie, Personen, Chroniken und vielen anderen. Sie ist ein sehr aufgeschlossenes, trauriges, taffes, neugieriges und wissbegieriges Mädchen das ihren Weg findet.

In der Geschichte geht es im Vordergrund um Mac, welche nach dem Tod ihres Bruders versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Man merkt jedoch sehr schnell, dass der Tod ihres Bruders sie total aus der Bahn geworfen hat und das sortieren der Gefühle nicht ganz funktioniert. Um dem ganzen zu entfliehen, sind ihre Eltern mit ihr umgezogen und zwar ins Colorado, ein Gebäude welches eine Menge Geheimnisse verbirgt.

Gleich zu Beginn lernt Mac den jungen Wes kennen, welcher wie sie auch ein Wächter ist. Wächter haben übrigens die Aufgabe, die verirrten Chroniken wieder in den Tiefschlaf zu versetzen. Doch sehr schnell wird klar, irgendetwas stimmt mit dem Colorado, den Chroniken und der Vergangenheit nicht.

Mac versucht dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und lernt eine Menge über die Vergangenheit, sich selber und die Zusammenarbeit mit anderen Menschen bzw. ihrer Familie besser kennen. Im Laufe der Geschichte entdeckt man eine Menge neues und entwickelt sich mit der Geschichte immer weiter. Es macht Spaß ihrem Weg zu folgen und mit ihr vieles zu entschlüsseln und aufzuklären.

Die Charaktere sind allesamt sehr ansprechend, eigenständig, liebevoll und facettenreich angesetzt worden. Man kann sich gut in sie hineinversetzen bzw. sie sich einfach vorstellen. Es wird einem viel geboten, ganz egal ob es nun Mac, Wes oder der alte vom oberen Stockwerk ist. Alle samt bekommen eine Seele, die man ihnen zu 100% abnimmt.

Die Geschichte rund um die Chroniken, die Welt nach dem Tod und Mac ist zum Teil ruhig und gleichzeitig auch rasant. Es entwickelt sich zu einer tollen und mitreisenden Geschichte, die ihren Höhepunkt nicht nur findet sondern diesen auch perfekt vorbereitet und ausführt. Das Ende der Geschichte ist hervorragend gewählt, denn eigentlich ist es eher ein Anfang nach dem Abschluss einer traurigen, aber irgendwie auch notwendigen Konfrontation. Nun kann es losgehen und viele weitere Abenteuer können im Kopf gesponnen werden.

Ich war wirklich gefesselt und total begeistert, habe viel neues kennengelernt und konnte einfach nicht aufhören mit Lesen. Es war so spannend mitzuerleben wie Mac ihre Welt versucht wieder ins Gleichgewicht zu bringen und nebenbei eine ergreifende und grausame Vergangenheit entschlüsselt. Man kann sich in Mac oder Wes sehr gut wiederfinden, denn die Gedankengänge sind nachvollziehbar und entsprechen der Wirklichkeit.

Diesem Buch kann ich nur 5 Sterne geben, denn die Geschichte ist etwas neues und gleichzeitig total berauschendes. Diese Vorstellung nach dem Tod ist mal eine ganz neue Variante, die in gewisserweise sehr interessant ist, wenn auch gleichzeitig total traurig.

Mein Gesamtfazit:

Eine Story die begeistert und einfach nur in den Bann zieht. Hier kann man eine neue Gedankenweise erleben, die schockiert und neugierig macht. Man lernt ein Mädchen kennen, welches selber am zerbrechen ist und mit Hilfe einer grausamen Vergangenheit und einem guten Freund die richtige Richtung für sich findet.

Liebe Grüße,

eure Ruby

Endgame. Die Auserwählten: Exklusives Kryptorätsel mit Gewinnspiel

Hey meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich meine Rezension zu "Endgame. Die Auserwählten" auf meinem Blog veröffentlicht. Das Buch selber konnte mich leider nur bedingt überzeugen, da es doch sehr gewaltätig und undurchsichtig ist.

Dennoch möchte ich euch sehr gerne auf eine Aktion von der Verlagsgruppe Oetinger berichten, damit eventuell auch ihr die Möglichkeit bekommt euch ein ganz eigenes Bild von der Geschichte zu machen.




Buchinhalt:

Zwölf Spieler, drei Schlüssel und eine Apokalypse: Die mitreißende Geschichte von „ENDGAME“ beginnt mit dem nahezu zeitgleichen Einschlag von zwölf Meteoriten an unterschiedlichen Orten auf der Welt. Für zwölf Auserwählte, die sich seit ihrer Geburt auf diese Aufgabe vorbereitet haben, startet ein Wettkampf auf Leben und Tod und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Sie repräsentieren zwölf jahrtausendealte Kulturen, die vor Urzeiten dazu bestimmt wurden, die Menschheit in einem weltweiten Spiel zu vertreten. Nur wer die Hinweise richtig deutet und drei Schlüssel findet, sichert so das Überleben seiner Linie.

Die Aktion:

ENDGAME hat begonnen – rund um die Welt sind zahlreiche Leser dabei, das große Kryptorätsel des Buchs zu lösen. Nun haben James Frey und der Verlag Friedrich Oetinger noch eine ganz besondere Überraschung parat: Exklusiv für die deutschen Fans wurde ein neues, kleines Kryptorätsel entwickelt! Mit diesem Rätsel gibt es in den nächsten Wochen 100 Bücher, Hörbücher und E-Books zu gewinnen! Vom 19.12. bis 05.01 steht auf www.endgame.de sowie auf E-Book-Portalen die Novella „Marcus‘ Entscheidung“ kostenlos zum Download bereit. In dem Text versteckt sich das kleine Kryptorätsel hinter dem sich ein Lösungssatz verbirgt. Wem gelingt es, das Rätsel zu knacken und die Lösung zu finden? Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir jeweils 25x den Roman von James Frey als gedrucktes Buch und als E-Book, das Hörbuch sowie das Lexikon zur Geschichte!

Habt ihr Lust dabei zu sein, dann nichts wie los. Viel Spaß beim Kryptorätsel lösen. ;o)

Lieben Gruß,

eure Ruby

Balea Cremeseife Melon Tango....ein ganz dufter



Hey meine Lieben,

im Bad benutzen wir ja fast immer Cremeseifen von Balea um die Hände zu waschen. Meine Hände werden danach nicht trocken und dazu gibt es immer so viele verschiedene Varianten. Besonders toll finde ich ja einige Limited Editions, blöd ist halt nur wenn die dann wieder ausgetauscht werden. Aber andererseits lernt man immer mal wieder ganz neue Duftkombinationen kennen und es wird nie langweilig im Bad.

Unsere derzeitige Cremeseife von Balea ist folgende.

Balea Cremeseife Melon Tango




Informationen:


Diese Cremeseife ist leider auch eine Limited Edition und gibt es nur ab und zu zu kaufen, dass heißt beim nächsten Einkauf einfach mal drauf achten. ;o)

Von dieser Sorte gab es damals auch eine Bodylotion und ein Duschgel.


Inhalt & Preis:

Die Seife enthält 500 ml und kostet im DM so um die 0,65 €, also wirklich nicht allzu viel.

Inhaltsstoffe:

AQUA · SODIUM LAURETH SULFATE · COCAMIDOPROPYL BETAINE · COCAMIDE DEA · GLYCERIN · UREA · SODIUM BENZOATE · SORBITOL · LACTIC ACID · POTASSIUM SORBATE · PARFUM · SODIUM LACTATE · TETRASODIUM DICARBOXYMETHYL GLUTAMATE · SODIUM CHLORIDE · CITRIC ACID · CI 16035

Mein Fazit:

Ich kaufe mir ja immer mehrere Varianten von den Balea Cremeseifen, ganz besonders wenn es mal mehrere Limited Editions gibt. Da wird dann mal dran geschnuppert oder wenn es gut klingt mitgenommen, aufgehoben und nach und nach verbraucht. Schade ist dann nur oft, wenn sie gefällt gibt es sie eventuell vorerst nicht mehr. Aber ich habe ja immer die Hoffnung, dass sie nach und nach eine Wiederholung eingehen und dann sowohl mal die alten als auch neue im Markt erscheinen. :o)

Bei dieser Sorte war ich ja vom Design her schon angelacht und dann noch die Beschreibung Melon Tango. Das konnte ja nur gut werden, habe ich zumindest mal gedacht und deshalb das ganze in den Einkaufskorb gepackt.

Die Cremeseife hat eine transparente rote Farbe und eine leicht zähflüssige Konsistenz. Um sie auf den Händen zu verteilen also perfekt, dazu funktioniert die Pumpe vom Plastikspender einfach und ohne Probleme. Selbst wenn man nur mit dem Handrücken drauf drückt erhält man eine passende Menge von der Seife.

Der Duft dieser Cremeseife hat mich total begeistert, denn man nimmt sehr genau die Wassermelone wahr. Der Duftschweif wird schon beim Auftragen auf die Hände wahrgenommen und sobald man sich die Hände gewaschen hat ist dieser sogar noch etwas intensiver. Der Duft bleibt auch noch ein bisschen an den Händen hängen, wenn auch nicht übermäßig lang. Die Wassermelone ist auch etwas süß, für manche könnte es durchaus zu süß sein. Für mich aber sehr angenehm, gerade auch weil sie nicht dauerhaft zu riechen ist.

Schön ist, dass auch diese Cremeseife von Balea die Hände nicht austrocknet, auch vertrage ich sie im gesamten einfach sehr gut.

Benutzt ihr die Cremeseifen von Balea? Kauft ihr auch gerne die Limited Editions?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Englisch mit Sprachenlernen24

Hey meine Lieben,

durch die Blogseite „produkttest-online“ habe ich die tolle Möglichkeit erhalten mein Englisch etwas zu verbessern, denn leider Gottes muss ich sagen dass ich darin nicht die perfekteste bin. Es ist schon Wahnsinn, da hat man in der Schule so viele Jahre Englischunterricht und nach ein paar Arbeitsjahren ist die Hälfte davon wieder verschwunden, weil man es nicht gebraucht hat. -.-

Nun durfte ich die Englisch-Lernsoftware von „Sprachenlernen24“ genauer unter die Lupe nehmen und gegebenenfalls damit mein Englisch verbessern.

Kurz etwas über Sprachenlernen24:

Sprachenlernen24 möchte mit seinem System den Kunden die Möglichkeit bieten eine neue Sprache zu lernen oder eine bekannte aufzufrischen in kürzester Zeit. Es wird darauf gesetzt, dass der Lernende lediglich 20 Minuten seiner Tageszeit zum Einsatz bringen muss um langzeitig ein gutes und hilfreiches Ergebnis zu erzielen.

Es werden verschiedenste Sprachen wie Englisch, Arabisch, Italienisch, Spanisch und andere angeboten. Im gesamten hat man die Möglichkeit 83 Sprachen zu erlernen bzw. aufzufrischen.

Die Lernmethode:

Hier wird eine Langzeitgedächtnis-Lernmethode angestrebt, sodass man in kürzester Zeit mehr und intensiver lernen kann. Jeden Tag erhält man neue Tagesaufgaben, welche je nach Erfolg sich wiederholen oder als abgeschlossen gelten.

Mein Test:

Das Installieren der Software funktionierte unheimlich einfach und ging super schnell. Die Software öffnet sich in einem Internetfenster, allerdings sollte man erwähnen, dass man nicht im Internet sein muss um die Tagesaufgaben zu lösen.

Lediglich beim Übertragen der Ergebnisse – sofern man diesen Wunsch hat – benötigt man wieder eine Verbindung zum Internet. Da ich daran kein Interesse habe, kann ich ganz ohne Internet meine tägliche Englischration ausführen. :o)

Bevor es jedoch mit den Tagesaufgaben losging, habe ich einen Einstufungstest für Englisch absolviert damit das System mich einstufen und ich an der richtigen Stelle einsteigen konnte.


Beim Einstufungstest wurden zu Beginn Wörter in Englisch aufgezeigt und ich musste herausfinden, ob ich die Antwort weiß oder nicht. Sobald ich ein Wort gewusst habe, musste ich ein Häckchen setzen damit auch das System dies erkannte. Daran wurde ermittelt wie weit mein Vokabelstand ist und in welcher Stufe ich beginnen muss.


Nachdem dieser abgeschlossen war konnte ich mit den Tagesaufgaben beginnen.

Zu Anfang ist immer die Vokabelaufgabe, welche mich erwartet. In der Vokabelaufgabe bekommt man mind. 7 Wörter aufgezeigt, wobei man sich auch entscheiden kann mehr Wörter am Tag einzusetzen. So kann man jeden Tag neue Vokabeln lernen und sollte man eine nicht wissen, wird diese am nächsten Tag wieder aufgezeigt.

Folgendermaßen geht der Vokabeltest voran.



Man erhält ein Bild auf welchem das gewünschte Wort aufgezeigt wird, sowie das ganze noch einmal in Textform. Nun überlegt man wie das englische Wort dazu heißt, klickt auf „Lösung anzeigen!“ und wenn es korrekt ist klickt man weiter auf „Ja, wusste ich!“. Hat man es nicht gewusst, sollte man so ehrlich sein, dass man auf „Nein, wusste ich nicht!“ klickt und dieses Wort am nächsten Tag noch einmal wiederholt wird.


Wenn man sich ganz sicher ist mit den Wörtern kann man auch gleich auf „Ja, wusste ich!“ drücken und erspart sich einen Klick. :)

Zum Abschluss des Vokabeltests erhält man einen kurze Auflösung wie viel man von den Wörtern gewusst hatt.
 
Der nächste Bereich sind die „Textaufgaben“, hier erhält man einen Lückentext welchen man mit den entsprechenden Wörtern füllen soll. Dazu hat man die Möglichkeit „Text 1“ oder „Text 2“ auszuwählen.


Hat man den Text für sich übersetzt kann man diesen je nach Aufgabe entweder mit einem Klick selber lösen lassen oder sich vorlesen lassen. Daran erkennt man, ob die eigene Übersetzung der vorgegebenen entspricht.

Danach kommt die Grammatikaufgabe, bei welcher man sich ein Grammatikkapitel durchlesen muss und so neue Hintergründe erfährt.


In diesem Bereich erhält man lediglich Informationen und muss keine Aufgabe erfüllen, da diese dementsprechend dazu in der Grammatik-Übung folgt.

Die Grammatik-Übung ist immer wieder unterschiedlich. Mal hat man eine Aufgabe Sätze zu Übersetzen, dann wieder nur zu lernen oder ähnliches.

Im Bereich „sonstige Aufgaben“ erhält man noch einmal viele Informationen. Nun hat man den Lerntag hinter sich, wobei die Möglichkeit besteht noch weitere Übungen in Angriff zu nehmen oder auf den nächsten Tag zu warten.

Mein Gesamtfazit:

Es ist für mich persönlich sehr ungewohnt so gar nicht zu schreiben. Ich konzentriere mich bisher bei den Übungen vor allem auf nachsprechen, lesen, überlegen und nicht zu schreiben. Ich wende diese Software nun seit einigen Wochen an und kann ehrlich gesagt noch nicht sagen, ob es mir etwas bringt. Ich bin eigentlich ein Mensch der beim Schreiben lernt, doch bisher hatte ich noch keine Übung bei welcher ich dies einsetzen konnte. Dennoch merke ich sehr wohl, dass diese Lernmethoden nicht verkehrt sind. Man denkt darüber nach, liest sich etwas öfters durch und versucht zu verstehen.

Ich fühle mich wohl mit dem Lernen, es macht im Großen und Ganzen Spaß, ich werde nicht überfordert und ich kann mich jeden Tag daran setzen. Schön ist, dass es die Übrungen auch nicht zu lange angesetzt sind. Diese 20 Minuten kann man sich jeden Tag nehmen und lernt gleich etwas neues. Ich finde es nicht schlecht und bin sehr gespannt ob ich in den nächsten Wochen auch ein gutes Lernergebnis erzielen kann.

Diese Software ist aber auf alle Fälle sehr übersichtlich, leicht verständlich und nimmt kaum Zeit in Anspruch. Hier sollte jeder Lerninteressierte mal reinschauen, denn diese Zeit kann man sich auf alle Fälle nehmen. Und bisher merke ich zumindest bei den Übungen dass ich sicherer werde, wenn ich auch sagen muss dass das Ergebnis im Gesamten seine Zeit dauert. Aber das tut es immer. :o)

Ich möchte mich noch einmal herzlichst für diesen tollen und interessanten Test bedanken und ich werde sehr gerne darüber berichten, wie mein Erfolg sich nach etwas mehr Zeit einstellt.

Lieben Gruß,

eure Ruby

Tolle Parfums Dupes von Segreti

Hey meine Lieben,

mögt ihr Düfte? Ich liebe sie ja und das nicht nur in einem Raum, in der Natur sondern auch an Personen. Parfums finde ich einfach unheimlich wichtig, ganz egal ob es nun an mir oder an anderen ist. Diese Düfte können für jeden anders sein, denn nicht jeder Tag und jede Person ist gleich. Jeder mag andere Duftnuancen und das ist gut so, das ist nämlich mit ein Faktor der uns alle unterscheidet. So gleich wir auch sind, so unterschiedlich sind unsere Geschmäcker, Empfindungen und Wahrnehmungen. Ich finde es wichtig und gleichzeitig auch unheimlich spannend. :)

Nun habe ich einen neuen Onlineshop für mich entdeckt, in dem es tolle Parfums gibt die ganz ähnlich bekannter Marken duften. Nicht unbedingt komplett identisch, aber dennoch sehr ähnlich und vielversprechend.

Gerne möchte ich euch diesen Shop namens „Segreti“ und auch ein paar vereinzelte Düfte etwas näher bringen.

Was verbirgt sich hinter Segreti:

Segreti kommt aus dem italienischen und bedeutet übersetzt Geheimnisse. Lt. Segreti gibt es eigentlich im Shop nur ein offenes Geheimnis, nämlich die 100% Duftgarantie. In diesem Shop werden Eau de Parfumes zu einem tollen Preis angeboten, welche nicht nur in Deutschland hergestellt werden sondern auch für Qualität, Intensität und vor allem Haltbarkeit stehen.

Das Sortiment bei Segreti umfasst derzeit um die 300 Düfte – davon 70% Frauen- und 30% Männerdüfte-, sodass jeder seinen passenden finden dürfte.


Der Onlineshop:

Beim Öffnen der Startseite wird man von einer sehr ruhigen, in sich stimmigen und durchaus ansprechenden Aufmachung in Empfang genommen.

In einer kleinen Slightshow erhält man schonmal einen guten Überblick über die derzeitigen Angebote und über den Shop.

Darunter sind schon die beliebtesten Düfte aufgeführt um einen ersten Eindruck zu erhalten.

Im oberen Bereich findet man neben dem Logo auch eine tolle Kategorisierung, welche zur schnelleren und besseren Übersicht beiträgt.

- Home
- Parfüms für Damen
- Parfüms für Herren
- Segretinis – Test it


Sehr schön finde ich, dass diese Kategorien noch einmal unterteilt werden und man so gezielter nach den Duftvarianten wie blumig, aromatisch, würzig und ähnliches suchen kann.

Jeder Duft hat neben dem Namen auch noch eine Nummernbezeichnung, damit man den Überblick behält.

Zu jedem Duft erhält man als Information unter anderem die Duftnoten, eine kurze Gesamtbezeichnung des Duftes, sowie Inhaltsstoffe und wenn vorhanden Bewertungen.

Für mich heißt das, es sind alle notwendigen Daten vorhanden, welche ich benötige um mir ein Bild machen zu können.

Besonders toll und daher erwähnenswert finde ich, dass man auch die Möglichkeit hat sich mit dem Team von Segreti entweder per Telefon, E-Mail oder per Live-Chat zu verständigen. Hier kann man, gerade wenn man mit Duftnoten nicht so viel anfangen kann, sich jederzeit mit jemanden unterhalten und nachfragen welcher Duft eine ähnliche Duftrichtung hat wie schon bekannte und bei einem selber beliebte. Einfach den Duft mitteilen und schon erhält man Varianten, die diesem vom Gefühl her ähneln und daher durchaus ins Beuteschema passen können.

Hat man den Warenkorb vollgepackt, heißt es eigentlich nur noch schnell die Versandkosten und Zahlungsbedingungen überprüfen.

Versandkosten:

Bei einem Warenwert unter 50,00 € fallen innerhalb Deutschland Versandkosten in Höhe von 3,99 € an, darüber wird versandkostenfrei geliefert.

Zahlungsvarianten:

- Billsafe Kauf auf Rechnung
- Vorauskasse
- PayPal
- Sofortüberweisung


Unsere Duftauswahl:

Dieses Mal habe ich den Herren des Hauses zum Testen eingeladen und habe ihm eine Duftnote ausgewählt, die ich für angenehm und passend empfunden habe. Anhand der Beschreibung und der Duftnoten habe ich mich für folgendes Parfum entschieden:





Kurzbeschreibung:

Chris DI Man ist ein Duft für den Abend, intensiv, ausgereift und sinnlich - in einer limitierten Auflage.

Inhaltsstoffe:

alkohol denat, fragrance, wasser/aqua, hydroxyisohexyl, 3-cyclohexene, carboxaldehyde, butylphenyl methylpropional limonene, BHT, citral, CI17200(red 33), CI 15985(blue 6) CI 42090(blau 1)

Duftnoten:

Kopfnote
Bergamotte, Lavendel, Salbei

Herznote
Amber, Iris, Kakao

Basisnote
Leder, Patchouli, Vetiver

Die Verpackung:



Die Außenverpackung des Flakons ist einfach und Schlicht gestaltet. Ein weißer „Karton“ auf welchem das Logo von Segreti aufgezeigt wird und auf der Rückseite die Inhaltsstoffe und sogar das Herstelldatum.

Nichts weltbewegendes, aber das muss es auch gar nicht. Denn die Außenverpackung wird ja eh im Normalfall sofort entsorgt. :D





Der kleine Einpackbonus:

Öffnet man die Außenverpackung des Duftes und greift hinein, bemerkt man etwas samtenes und weiches. Beim Herausziehen bemerkt man dann ein Samtsäckchen, in welchem der Männerduft versteckt ist. Ich war wirklich begeistert, denn es sieht edel aus und schützt den Duft noch einmal auf seiner Reise zum Kunden nach Hause. Besonders toll finde ich auch, dass man dieses Säckchen später sehr gut auch für andere Sachen benutzen kann. Es passt eine Sonnenbrille, Schmuck, Schlüssel oder ähnliches hinein. Man kann es also weiterbenutzen. Gefällt mir persönlich sehr gut. :)


Der Flakon:

Nun der Flakon ist jetzt nicht direkt der Hingucker überhaupt. Er ist schlicht gehalten, ist durchsichtig und hat einen silbernen Sprüher inkl. Deckel. Vorne erkennt man wieder das Logo von Segreti und am Boden ist zu erkennen welcher Duft sich darin verbirgt. Angezeigt wird jedoch nur die Nummer von Segreti, welche man aber im Onlineshop ersuchen kann.

Ansonsten liegt der Flakon sehr gut in der Hand und steht fest und sicher in der Duftecke, zum täglichen Einsatz bereit. :)

Unser Duftfazit:

Als der Herr des Hauses den Duft das erste mal aufgesprüht hat, war er nur bedingt begeistert. Er empfand den Duft als zu stark und überforderte seine Nase unheimlich. Doch schon nach kurzer Zeit revidierte er seine Meinung und empfand ihn als unheimlich angenehm, männlich und elegant.

Er hat ihn nun mehrere Tage schon zum Einsatz gebracht und gibt mir jedesmal die Rückmeldung, dass er jetzt total überzeugt ist von diesem Parfum. Seine Nase ist nicht mehr überfordert, sondern genießt diese Kombination aus Kopf-, Herz- und Basisnote. Er fühlt sich mit dem Duft gut, schnuppert ihn unheimlich gerne und wird nun schon sehr oft darauf angesprochen.

Eigentlich würde ich persönlich diesen Duft eher für besondere Anlässe zum Einsatz bringen, aber derzeit wird er tagtäglich aufgetragen. Zwar kommt zwischen durch immer mal wieder ein anderer drauf, doch dieser Duft hat es dem Herren wohl erstmal angetan. :)

Vor einiger Zeit hatten wir auch mal eine Probe von der Marke Dior Homme zu Hause, welche vom Duft her ganz ähnlich geduftet hat und da war der Herr schon total begeistert gewesen, aber nicht immer ist der passende Geldbetrag im Portemonnaie vorhanden. :o)

Übrigens hält der Duft unheimlich lange an, wir waren beide total überrascht und gleichzeitig begeistert. Egal ob nun an einem Arbeitstag, auf Beatabend oder mit Freunden unterwegs. Dieser Duft hält eigentlich den ganzen Tag an, immer mal wieder kommt ein kurzer Aufschwall eines sehr angenehmen und elegant-männlichen Duftes. Das liegt mit Sicherheit vor allem daran, dass es ein Eau de Parfum ist und daher mehr Duftessenzen statt Alkohol enthalten sind. Herrlich.

Er wurde jetzt vor allem schon auf der Arbeit sehr oft darauf angesprochen wo er denn diesen „leckeren“ Duft her habe. Er wirkt sehr intensiv und ist dennoch kein bisschen einnehmend bzw. zu stark wirkend, er passt einfach perfekt. :o)

Schön ist auch noch, dass man nicht viel vom Duft benötigt. Ein bisschen aufsprühen und schon hat man den ganzen Tag ein perfektes Duftergebnis.

Diesen Duft wird der Herr wohl so schnell nicht mehr hergeben. :o)

Die 2 ml Duftproben:


Neben der Originalgröße haben wir noch ein paar Duftproben für Männer und Frauen erhalten. Diese möchte ich euch auch noch gerne vorstellen.

Übrigens kann man im Shop 5 Segretis für 5,00 € versandkostenfrei anfordern, wenn man sich noch nicht sicher ist welchen Duft man in einer Originalgröße zu Hause haben möchte. ;o)

SGH780 Segreti – Billion Money For Men

Definitiv ein Duft für Männer, die etwas aufzeigen möchten und dennoch ein Duft den mein Freund unheimlich mag. Er ähnelt sehr seinem "mit" Lieblingsparfum 1 Million von Paco Rabanne, hält allerdings um einiges länger an was durchaus an dem Eau de Parfum liegen könnte. ;)

Ein toller Duft, welchen wir mit Sicherheit nachkaufen werden da es uns vom Preis her natürlich sehr anspricht. ;o)

SGH765 Segreti – Body for him

Auch ein sehr angenehmer Duft, welcher ähnlich duftet wie Le Male von Jean Paul Gaultier. Es ist schon Wahnsinn wie ähnlich sich ein Duft doch sein kann und hier hat man sogar die Möglichkeit den Duft um einiges günstiger zu erhalten und kaum bis gar keinen Unterschied wahrzunehmen. :)

SGH295 Segreti - Hate

Ein unheimlich weiblicher und blumiger Duft, der mich sofort überzeugen konnte. Man fühlt sich mit diesem Duft einfach nur beflügelt, erfrischt und sehr sinnlich. Er ist nicht aufdringlich, dennoch intensiv und einfach nur unglaublich lecker. Er erinnert mich an Gucci Envy Me, der mich auch schon begeistert hat. *jammi*

SGH329 Segreti – La O Luilu

Hach ich mag einfach blumige Düfte sehr gerne, sie sind selten beschwerend und bringen mir ein gutes Gefühl. Man riecht sehr gut in der Kopfnote die Mandarine heraus....sehr lecker und einhüllend....er ist intensiv aber nicht einnehmend, er passt sich perfekt an.

SGH264 Segreti – Blue Shine

Ebenfalls ein blumiger und sehr weiblicher Duft, der mich so ein bisschen an Light Blue erinnert. Er ist keineswegs aufdringlich, dennoch intensiv und gleichzeitig erfrischend. Perfekt aufeinander abgestimmt. :o)

Mein bzw. unser Gesamtfazit:

Eigentlich stellen wir uns nur eine Frage, wieso bitte ist uns dieser megatolle Shop nicht schon eher untergekommen. Die Düfte ähneln teuren Duften so dermaßen, dass ich als „Laie“ definitiv keinen Unterschied wahrnehmen kann. Sie sind sogut wie identisch und so kann sich Verbraucherin wie ich und du sich tolle, langanhaltende, belebende, super leckere und einfach tolle Düfte für wenig Geld leisten. Es ist nämlich so, dass ein 55 ml Flakon tatsächlich nur 24,95 € kostet. Hallo, dass ist für einen Duft in der ml-Größe ein Traum, denn die Düfte halten alle samt unheimlich lange an, bringen keine Kopfschmerzen, fühlen sich angenehm an und sind bezahlbar. Somit also für sich selber oder aber für Freunde ein perfekter Geschenkekauf!!!

Derzeit gibt es sogar einen Weihnachtsrabatt von 30 %, auch übers Jahr hinweg gibt es immer mal wieder tolle Aktionen auf Segreti.de. Es lohnt sich also auf alle Fälle immer wieder vorbeizuschauen, aber eigentlich ist es schon ein riesiges Schnäppchen ganz ohne Rabatt. :)

Übrigens soll es ab nächstes Jahr auch 10 ml Flakons zum Kauf bereit stehen, gerade für die welche lieber viele verschiedene Düfte kaufen und nicht nur einen großen verbrauchen.

Ich werde nicht zum letzten Mal in diesem Shop gewesen sein, denn wir wurden definitiv vollkommen überzeugt. :)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Segreti