Vorankündigung: Blogger schenken Lesefreude




Hey meine Lieben

Im Jahr 2013 wurde „Blogger schenken Lesefreude“ ins Leben gerufen, weil die Gründerinnen der Ansicht waren das ein Leben ohne Bücher, Hörbücher und eBooks einfach viel zu traurig wäre.

Daher haben sie diese Initiative gegründet und es wächst von Jahr zu Jahr. 2013 und 2014 haben jeweils rund 1000 Blogs teilgenommen, was ich ja persönlich total klasse finde.

Genau aus diesem Grund, weil ich Bücher selber liebe zu lesen, habe ich im letzten Jahr schon teilgenommen und werde auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie sein. Sowohl beim selber teilnehmen, als auch beim mit verschenken.

Somit möchte ich euch heute ankündigen, dass es am 23. April wieder losgeht und ganz viele Blogger ein bisschen Lesefreude verteilen möchten.

Auf der Seite „BloggerschenkenLesefreude“ findet ihr übrigens eine Teilnehmerliste, auf welcher ihr euch über die Bücher informieren könnt. So habt ihr die Möglichkeiten unter anderem bei vielen Blogs teilzunehmen und gleich zu ersehen, ob die Bücher euer Interesse überhaupt wecken können. ;o)

Auch mein Büchergewinnspiel wird um den 23. April herum beginnen, sodass ihr euch diesen Termin auf alle Fälle mal vormerken solltet. Seit bei dieser riesigen und total tollen Aktion dabei.

Ich freue mich schon riesig!!

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: Inselrose von Lisa-Katharina Bechter

Hey meine Lieben,

mich reizt das Irland ja ungemein. Es ist ein Land, welches einen ganz besonderen Reiz auf seine Bewohner und vor allem Besucher ausmacht. Zumindest glaube ich das, denn schon von Bildern und Beschreibungen bin ich immer wieder geflashed. Filme zeigen auch immer so viele tolle Gegenden, dass man einfach super gerne dort hinreisen möchte. :o)

Im heutigen Buch, welches ich euch gerne vorstellen möchte, geht es auch ein bisschen um Irland. ;)

Inselrose von Lisa-Katharina Bechter

Bildrechte Amazon

Daten & Fakten:

EBook: 180 Seiten
Verlag: Karina Verlag
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 6,99 €, P-Book: 13,90 €
Erschienen: Januar 2015
Leseprobe

Der Autor:

Lisa Katharina Bechter wurde am 16. Dezember 1986 im Westen des Ruhrgebietes geboren. Das Lesen und Schreiben hat sie schon seit der Jugend begleitet und mit ihrer ersten kleine Veröffentlichung, dem Gedichtband "Stimmungszauberei" hat sie sich einen kleinen Traum erfüllt.
Neben ihrem ganz persönlichen Gedankenlabor verfasst sie von Kurzgeschichte über Lyrik & Prosa fast alles was sie bewegt, berührt und kreativ fördert. Zu verschiedenen Anthologien hat sie ihre Geschichten und Gedichte beigetragen und ist darüber hinaus als Autorin und Lektorin für diverse gemeinnützige Projekte tätig.

Der Klappentext:

Ein zauberhafter Roman, der zum Großteil in Irland spielt. Eine Reise ins Jetzt und in die Vergangenheit.
Mina trennt sich von ihrem Mann, der sie immer wieder im Stich lässt.
Durch den Tod ihrer Mutter Marie wachgerüttelt, will sie ihr Leben ändern und reist nach Irland, wo ihre Mutter ihre letzten Jahre verbrachte. Sie taucht ein in eine mystische Welt voller Wunder des Seins und beginnt eine Reise in die Vergangenheit.

Das Cover:

Ein sehr einfaches, aber auch wie es scheint selbstgemachtes Cover welches den Inhalt super wiedergibt. Zu dieser Geschichte passt es einfach perfekt!!

Meine Meinung:

Inselrose wird als Familien- und Liebesroman deklariert und ich kann diesem nur vollkommen zustimmen.

Es geht im Buch um Mina, welche aus Ihrer Ehe ausbricht und nach Irland reist. Hier hatte ihre Mutter sich ein neues Leben aufgebaut, welches Mina nun übernehmen wollte und vielleicht einen kompletten Neuanfang beginnen kann.

Die Schreibweise von Lisa-Katharina ist angenehm, wenn auch nicht vollkommen einnehmen. Die Gegend um Irland wird schön beschrieben und dennoch konnte ich leider nicht mit dort sein. Ihre Worte konnten mich leider nicht direkt in die Geschichte befördern, was ich sehr schade fand.

Mina wurde sehr schön und gefühlsintensiv beschrieben. Man bekommt ihre Wünsche, Ängste und Gefühle an sich sehr gut erklärt. So hat man natürlich die Möglichkeit sie besser kennen zu lernen und sich in sie hinversetzen zu können. Allerdings muss ich auch hier sagen, dass ich die Gefühle zwar lesen aber nicht fühlen konnte. Ich denke dies liegt einfach an der Schreibweise, die zwar ausfüllend, informativ aber für mich nicht einnehmend ist.

Dennoch kann man alles sehr schön fassen und auch die anderen Charaktere recht gut kennen lernen.

Mina lernt in Irland nicht nur ihre Mutter ganz neu und intensiv kennen, sondern auch ihren Vater. Sie findet so viel heraus, dass traurig, sauer und glücklich macht. Es ist ein stetiges hoch und ab, wobei die Trauer wohl definitiv überwiegt. Wie viel hat sie nicht gewusst und hätte sie wohl lieber persönlich mit der eigenen Mutter geklärt.

Die kleine süße Liebesgeschichte ist in diesem Roman eigentlich nur ein Nebenteil, welcher jedoch sehr ansprechend gestaltet wurde. Herzlich, liebenswürdig und dennoch nicht einnehmend. Der Hauptpunkt ist und bleibt einfach die Familiengeschichte von Mina und ich finde es gut, dass dieser auch nicht umgepolt wurde.

Insgesamt muss ich sagen, dass der Roman mir ganz gut gefallen hat. Der Inhalt konnte mich überzeugen. Die Umsetzung und Schreibweise hat mich leider nicht so fassen können, ich war nicht richtig bei der Geschichte und es hat mir einfach dadurch etwas gefehlt. Ich konnte mich nicht so wohlfühlen, wie ich es gerne gehabt hätte.

Aus diesem Grund würde ich dem Buch gerne 3 Sterne geben, wobei die Geschichte alleine definitiv alle Sternchen verdient hätte. ;)

Mein Gesamtfazit:

Mit Inselrose erhält man einen schönen, traurigen, hoffnungsvollen und sehr poetischen Roman über die Selbstfindung und die Hoffnung auf Glück. :)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Lisa-Katharina Bechter

Homescapesonline...ein Shop mit vielen Angeboten

Hey meine Lieben,

für die Wohnung braucht man ja doch immer mal wieder was neues. Sei es nun für das Wohnzimmer ein bisschen Deko, für die Küche neue Handtücher oder für die Außentür eine stabile Fußmatte.

Oft gehe ich durch die Läden und packe doch hier und da mal was ein, was dann zu Hause zum Einsatz gebracht wird. Aber dennoch fehlen mir ab und an so ein paar Sachen, wo sie im Laden einfach nicht das haben was ich suche. Klingt kompliziert, ist es aber eigentlich gar nicht.

Daher schaue ich auch sehr gerne im Internet nach solchen Dingen und bin erst vor kurzem wieder fündig geworden. Im Onlineshop „Homescapesonline“ hat man die Möglichkeit so viele verschiedene Produkte aus unterschiedlichen Kategorien zu erwerben.

Wer ist Homescapes?

Wir bei Homescapes Europa Ltd. produzieren, importieren und vertreiben qualitativ hochwertige Heimtextilien, Bettwaren und Wohnaccessories. Wir sind eine britische Firma mit eigenen Fertigungseinheiten in England, Indien und einem Joint Venture in China. Neben unserer globalen Vision und zukunftsorientierten Führungsstil praktizieren wir starke soziale Werte und einen familiären Umgang miteinander.

Die Kombination aus Qualität, Mut, Engagement und Ideenreichtum macht uns als Unternehmen aus. Dadurch schaffen wir es, unseren Kunden jederzeit einen hervorragenden Service und originelle Produkte mit kompromissloser Qualität zu wettbewerbsfähigen Preisen zu bieten.

Quelle: Homescapesonline.de

Der Onlineshop:

Die Startseite von Homescapesonline ist für mich persönlich etwas überfüllt gestaltet, wobei durch den hellen Hintergrund es nicht ganz so schlimm ist. Dennoch würde es noch etwas angenehmer sein, wenn die einzelnen Informationsbanner kleiner gemacht oder noch besser in einer Slightshow eingebettet werden würden. So wäre es im gesamten evtl. etwas übersichtlicher.

Ansonsten bekommt man im oberen Bereich eine gute und hilfreiche Kategorisierung aufgezeigt, bei welcher man schneller ans gewünschte Ziel kommt.

- Schlafzimmer
- Bad
- Küche & Co.
- Gardinen
- etc.

Die Oberkategorien werden noch einmal schön unterteilt, sodass man einen besseren Überblick über das angebotene Sortiment erhält. Hat man sich für eine Unterkategorie entschieden werden einem die Produkte bildlich schon mal aufgezeigt und man kann sich daraus dann das heraussuchen, was einen interessiert.

Sehr schön finde ich, dass man auf der linken Seite Einschränkungen wie beispielsweise Material, Preis, Farbe, etc. aussuchen kann. So bekommt man nur die Produkte aufgezeigt, die einen persönlich interessieren.

Geht man dann auf eines der Produkte bekommt man ein gut sichtbares Bild, eine ausführliche Artikelbeschreibung und weitere Informationen. Auch erhält man hier eine Übersicht über die Verfügbarkeit des Artikels. Wobei ich sagen muss, dass man diese besser gleich auf der Unterkategorienseite erkennen sollte bzw. diese Produkte eventuell rausgenommen werden. Denn auch mir ist es passiert, dass ich mich „verguckt“ habe und letzten Endes rauskam dass genau dieses Produkt derzeit nicht zu haben ist. Natürlich kann ich auch nachvollziehen, dass dies eine Menge Arbeit macht.

Bei einer Bestellung unter einem Wert von 80,00 € fallen Versandkosten in Höhe von 5,99 € an. Alles darüber wird versandkostenfrei zum Kunden geliefert.

Nach langem Stöbern im Onlineshop habe ich zwei tolle Produkte gefunden, die bei uns zu Hause einen perfekten Platz finden werden. :o)

Geschirrtücher Set mit Eulen


Mein Fazit:

Für 8,99 € erhält man drei Geschirrtücher, von welchem jeder ein eigenes Muster hat. Darunter das Eulen-Geschirrentuch, was mir ja persönlich unglaublich gut gefällt. Dann ein rot-weiß gestreiftes und dann ein komplett weißes. Nach der ersten Wäsche in der Waschmaschine sind sie noch immer leicht fest und können hervorragend zum Trocknen des Geschirrs eingesetzt zu werden. Wobei ich sagen muss, dass sie auch bedingt schnell feucht sind und man so das Handtuch wechseln sollte um ein sauberes und streifenfreies Ergebnis zu erzielen.

Positiv aufgefallen ist übrigens, dass die Geschirrtücher aus 100% Baumwolle hergestellt werden und bis 30 Grad waschbar sind. So laufen sie nicht ein und behalten ihre Größe.

Ich bin sehr zufrieden mit den Tüchern und setze sie super gerne ein. Nicht nur weil das Geschirr trocken wird, sondern gleichzeitig auch etwas Farbe in die Küche kommt. Echt klasse. :)

Sollte man keine Eulen mögen, dann gibt es bei Homescapesonline noch eine ganze Menge anderer interessanter Sets. ;)

Badematte Raute schwarz



Mein Fazit:

Diese Badematte besteht aus 100% Baumwolle und ist derzeit für 7,99 € zu erwerben. Die Größe von 45 x 75 cm ist genau passend um nur einen kleinen Teil vom Bad auszufüllen.

Das Rautenmuster der Matte ist sehr schön und sauber verarbeitet, dazu fühlt sie sich sehr weich und angenehm an. Man kann ohne Bedenken mit den nackten Füßen darauf herumlaufen. Die Füße bleiben warm und werden von etwas sehr weichem in Empfang genommen. Ich fühle mich immer richtig wohl, wenn ich nach der Dusche darauf steige und mich fertig mache. :)

Mein Gesamtfazit:

Im Onlineshop von hamescapesonline findet man sich eigentlich recht schnell ein paar tolle Produkte, allerdings muss man tatsächlich immer erst genau schauen ob das Produkt auch wirklich zur Verfügung steht. Dies ändert sich nämlich andauernd und da sollte man nicht zu lange mit der Bestellung warten. ;o)

Insgesamt bin ich aber doch sehr zufrieden mit den Shop und vor allem mit den Produkten selber. ;o)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von homescapesonline

Rezension: Hollys Manuskript von Mira Bluhm

Hey meine Lieben,

von der Autorin Mira Bluhm habe ich ihren Debütroman bzw. ihre Debütkurzgeschichte erhalten und heute möchte ich euch diese sehr interessante Geschichte gerne vorstellen.

Ich selber muss sagen, dass ich solch ein Buch bisher noch nicht gelesen habe. Doch ich war überrascht, wie gut ich mich zu Recht gefunden habe. :)

Hollys Manuskript von Mira Bluhm

Bildrechte Mira Bluhm

Daten & Fakten.

EBook: 91 Seiten
Verlag: BookRix
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 1,99 €
Erschienen: Januar 2015
Leseprobe


Der Autor:

Auf ihrem Blog beschreibt sich Mira Bluhm sehr schön und genau, weshalb ich euch sehr gerne darauf verweisen möchte. Lest euch doch mal ihre Selbstbeschreibung durch. ;o) 

Der Klappentext:

Mays Leben ändert sich schlagartig, als ihre Eltern sich scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter umziehen muss. Zum Abschied bekommt sie von ihrer besten Freundin ein ganz besonderes Geschenk: Einen selbstverfassten Roman. Als sie das Manuskript aufschlägt, ahnt sie nicht, wie eng die Geschichte mit ihrem eigenen Leben verwoben ist. 

Das Cover:

Ich mag das Cover ganz gerne, wobei ich es nicht so ganz mit der Geschichte in Verbindung bringen kann. Aber ich denke, dass ist auch sehr schwierig da ja eigentlich zwei Geschichten in diesem Buch versteckt sind. Dennoch sagt mir das Cover ungemein zu, da es nicht zu grell sondern sehr schlicht und dennoch auffallend gestaltet wurde.

Meine Meinung:

Hollys Manuskript ist ein für mich mal ganz anderes Buch, dass seine Leserschaft bei ca. 2 Stunden Lesezeit in zwei verschiedene Leben hineinzieht

Mira Bluhm erzählt die Geschichte von May und Raven in drei verschiedenen Ebenen. Trotz, dass man so von einer in die andere Ebene immer wieder wechseln muss, hat Mira es verstanden einen Übergang zu schaffen, der verständlich und keineswegs verwirrend ist. Ich konnte stets den Anschluss halten und an vorherige Punkte anschließen. Dazu war es unheimlich hilfreich, dass die Reihenfolge der aufgezeigten Ebenen immer dem gleichen Muster entsprachen. So war es ebenfalls sehr einfach, nicht die Orientierung zu verlieren.

In der ersten Ebene wird die Geschichte von May erzählt, man könnte sagen die Realität. May zieht mit ihrer Mutter um und muss somit ihre beste Freundin Holly zurücklassen. Als Abschiedsgeschenk erhält sie von ihrer Freundin ein Manuskript, welches einen ganz besonderen Inhalt enthält. Am neuen Wohnort fühlt sich May leider gar nicht wohl und zieht sich immer mehr zurück, sodass Freundschaften gerade zu Beginn nicht zustande kommen.

In der zweiten Ebene geht es um die Geschichte von Raven, welche in Hollys Manuskript beschrieben wurde. Raven muss ins Waisenhaus, da ihr Vater im Krieg gefallen ist und ihre Tante und ihr Onkel sie nicht weiter durchfüttern können und wollen. Schnell bemerkt man, dass es in diesem Waisenhaus sehr ruppig und gefühllos zugeht. Doch findet Raven einen Ausweg?..

Die dritte Ebene ist im Grunde eine fiktive Ebene, welche glaube ich jeder Leser kennt. Es ist die Phase, in welcher man mit seinen Gedanken mitten in der Geschichte steckt. Man hat die Charaktere vor Augen und versucht ihnen in den Hintern zu treten oder einfach ihnen zu helfen. Doch nicht allzu oft, können auch sie helfen gerade wenn das jeweilige Buch Werte vermittelt. In dieser Ebene treffen Raven und May aufeinander und versuchen sich gegenseitig Kraft zu geben.

Ich finde, dass die Geschichte sehr gut aufgebaut wurde. Der rote Faden hat sich super durchgezogen, trotz dass in verschiedenen Ebenen geschrieben wurde. Ich wurde stets unterhalten, habe durchaus auch etwas Gänsehaut bekommen und wurde mit einer ganz anderen Art von Buch überrascht.

Man kann sich sowohl in Raven als auch May sehr gut hineinfühlen und versteht, wie schwer es ist sich in den neuen Umgebungen zu Recht zu finden.

Die Charaktere sind alle recht liebevoll gestaltet worden, sodass ich mir ein gutes Bild machen konnte.

Neben der Geschichte über die Eingewöhnungsphase gibt es auch zwei kleine Liebesgeschichten, die gerade gegen Ende hin den Hauptpart übernehmen. Hierbei muss ich sagen, dass mir die Liebesgeschichte von May ganz gut gefällt. Sie wurde gut gewählt, wenn sie auch noch etwas hätte mehr ausgearbeitet werden können. Dennoch habe ich mich damit gut gefühlt, da ich mir vorstellen konnte es könnte tatsächlich so passieren.

Ravens Liebesgeschichte hat mich eher etwas abgeschreckt, da sie einfach zu unvorbereitet und von jetzt auf gleich aufgetaucht ist. Irgendwie konnte sie mich nicht mitnehmen. Es war für mich zu unrealistisch. ^^°

Wenn ich so über Hollys Manuskript nachdenke, muss ich sagen dass ich ein paar sehr schöne Lesestunden verbringen konnte. Die Schreibweise ist flüssig, leicht verständlich und abholend. Ich konnte mich ohne große Anstrengung auf die Wörter konzentrieren und es bildete sich eine Geschichte vor meinen Augen und in meinen Gedanken.

Mein Gesamtfazit:

Ich würde diesem Buch auf alle Fälle 4 Sterne geben, da es eine süße Kurzgeschichte ist welche Hoffnung, Verzweiflung, Liebe und Angstelemente beinhaltet. Dazu enthält sie auch eine kleine Message, die schon jeder kennenlernen durfte wie ich meine. ;o)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Mira Bluhm

Rezension: Traust du dich von Nadine d´Arachart und Sarah Wedler



Hey meine Lieben,

okay ich gebe ganz ehrlich zu, ich liebe die Bittersweets. Schon die ersten sechs kleinen Kurzgeschichten haben mich in ihren Bann gezogen und vollkommen überzeugen können. Nun habe ich eine weitere Geschichte in die Hände bekommen und bin mehr als geflashed. Verdammt wie können so ein paar kleine Büchlein, so viel Gefühl und Herz vermitteln. ;o)

Traust du dich von Nadine d´Arachart und Sarah Wedler

Bildrechte bittersweet

Daten & Fakten.

EBook: 94 Seiten
Verlag: bittersweet
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 1,49 €
Erschienen: Februar 2015


Die Autoren:

Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, schreiben seit fünfzehn Jahren gemeinsam. Bis vor kurzem waren es hauptsächlich Krimis und Thriller sowie Kurzgeschichten und Drehbuchideen, für welche die Autorinnen zahlreiche Preise erhielten. Einer ihrer Romane wird derzeitig fürs ZDF verfilmt. Nachdem sie bereits als Kinder an einer fantastischen Geschichte schrieben, war die Niemandslandtrilogie ihre erste Veröffentlichung im Bereich der All Age Fantasy.

Der Klappentext:

Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen …

»Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh.

Meine Meinung:

Als ich den Klappentext dieses Bittersweets gelesen habe stand meine Entscheidung eigentlich schon fest, ich muss diese Kurzgeschichte einfach lesen. Es wurde mir einfach so viel versprochen und ich habe mir gedacht, dass ich hierbei nicht nur eine Menge Spaß haben werde. ;o)

Gerade als Teenager habe ich doch immer mal wieder die verschiedensten Serien geschaut und dabei kamen auch ab und an die Colleges mit ihren Geheimbunden vor. Trotz das die Aufnahmerituale teilweise echt angsteinflüssend, brutal und für mich höchstwahrscheinlich nicht zu bestehen gewesen wären, haben sie mich immer fasziniert.

In „Traust Du Dich“ geht es genau um dieses Thema. Lily wird von ihren Eltern ins College gesteckt und das in einem ganz neuen Land, wo sie niemanden kennt und sich zu Beginn auch erstmal etwas unwohl fühlt. Zwar kommt sie sehr gut mit ihrer Zimmerpartnerin aus, doch große Freundschaften haben sich leider noch nicht gefestigt. Als sie dann von einem Geheimbund „Nathair“ und dem Anführer Darragh erfährt, ist sie erstmal total hin und weg. Sie muss dazu gehören um diesen supersüßen Jungen näher zu sein.

Durch ihr „loses“ Mundwerk beeindruckt sie einige Mitglieder von Nathair und bekommt die Möglichkeit bei den Aufnahmeritual teilzunehmen.

Die Charaktere sind alle super liebevoll, authentisch und faszinierend gestaltet worden. Auch die Prüfungen, der Geheimbund ansich, die Verschwiegenheit und die Verbundenheit der Mitglieder wurde super schön und greifend beschrieben. Ich konnte richtig das Geknister, diese ganz besondere Beziehung wahrnehmen.

Die einzelnen Prüfungen wurden genau so beschrieben, wie ich sie mir sehr gut vorstellen könnte. Ich habe richtig mit Lily mitgelitten und nur gehofft, dass sie es hinbekommt. Das sich ihr Traum erfüllt, naja und das es vielleicht sogar ein Happy End gibt. ;)

Der Showdown der Geschichte hat mich total umgehauen, da ich zwar irgendwie damit gerechnet habe und dann aber doch wieder nicht direkt so. Ich hatte regelrecht Gänsehaut und ganz zum Schluss sogar ein paar klitzekleine Tränchen. *g*

Also ich muss echt sagen, die Schreibweise der beiden Autorinnen ist so ergreifend, bildhaft und mitreisend dass ich diese Kurzgeschichte nicht einmal aus der Hand legen konnte. *g*

Vielen lieben Dank für diese megatolle und supersüße Kurzgeschichte, die mich mehr als nur begeistern konnte. :)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von bittersweet

Vihado – GARCINIA CAMBOGIA

Hey meine Lieben,

durch die Plattform „produkttester-werden.com“ und natürlich „Vihado“ habe ich die Möglichkeit erhalten ein Nahrungsergänzungsmittel zu testen. Es soll beim Abnehmen unterstützen und auf Amazon erhält man wirklich zwiegespaltene Informationen ob es nun hilft oder nicht. Daher war ich unglaublich neugierig wie es bei mir wirkt.


Vihado – GARCINIA CAMBOGIA


Inhaltsstoffe:

Garcinia cambogia-Extrakt (60% Hydroxyzitronensäure, HCA), Hydroxyprophylmethylcellulose (Kapselhülle), Calciumcarbonat

Informationen:

Garcinia Cambogia Extrakt ist ein rein natürliches Nahrungsergänzungsmittel mit Hydroxyzitronensäure. Dieser Inhaltsstoff in der Frucht wurde Teil eines neuen Trends in den USA.

Mein Fazit:

Die Weihnachtszeit ist ja nun schon ein Weilchen rum, aber dennoch ist es immer das gleiche. Die Waage zeigt einfach mehr an als vorher. Sobald das Wetter dann endlich mal wieder besser wird ist meine Devise auch, dass ich ganz dringend wieder Sport treibe sollte. Dann ist es normalerweise schon in kurzer Zeit wieder besser und ich fühle mich wohler.

Dennoch möchte ich gerne auch jetzt schon mit dem Abnehmen starten und wollte dies gerne mal mit einem Nahrungsergänzungsmittel probieren. Ausprobiert habe ich nun CARCINIA CAMBOGIA, welches aus natürlichen Früchten hergestellt wird.

Bestellen kann man dieses Produkt bei Amazon und erhält dabei eine Packung mit 120 Kapseln für 17,90 € exklusive Versandkosten.

Zum Versand kann ich sagen, dass dieser sehr schnell von statten ging. Auch eingepackt war die Box ordentlich, allerdings hat mir eine Produktbeilage gefehlt. Man kann diese zwar im Internet herunterladen, doch ich hätte sie sehr gerne auch beim Produkt selber dabei gehabt. So bin ich immer wieder auf das Internet angewiesen, sofern ich etwas nachlesen wollen würde.

Die Dose lässt sich einfach öffnen und die ummatelnden Kapseln enthalten ein weiß-gräuliches Pulver. Die Größe der Kapseln ist eigentlich ähnlich aller Nahrungsergänzungsmittel und kann einfach heruntergeschluckt werden.

Laut Beschreibung soll man 2 Kapseln am Tag zu sich nehmen, am morgen sowie am abends. Mit Hilfe dieser Kapseln soll das Hungergefühl etwas reduziert und somit natürlich auch das Abnehmen gefördert werden. Wobei man selbstverständlich beachten sollte, dass eine Nahrungsumstellung bzw. Sport dabei ungemein hilfreich sein dürfte. ;o)

Ich habe nun die letzten 2,5 Wochen jeweils eine Kapsel zum Einsatz gebracht und muss sagen, dass sie durchaus eine gewisse Wirkung erzielen.

Doch vorab zur Erklärung. Ich habe ja mit meiner Haut und meinen Allergien immer so meine Probleme und deshalb habe ich erstmal nur eine Kapsel eingenommen. Sollten Nebenwirkungen auftreten, ist mein Körper nicht ganz so voll gepumpt. ;o)

Abgenommen habe ich bisher noch nicht, was ich allerdings auch so schnell nicht erwartet habe. Dennoch konnte ich ganz gezielt eine Änderung wahrnehmen, nämlich was meinen Hunger angeht. Ich habe tatsächlich feststellen können, dass mein Hungergefühl am Tag weniger geworden ist. Natürlich habe ich noch immer Hunger, aber nicht mehr so extrem und den ganzen Tag. Ich persönlich finde es total klasse, denn so knurrt der Magen nicht mehr ständig und ich kann ganz alleine entscheiden wann und wie viel ich essen möchte. :D

Übrigens ist es tatsächlich auch so, dass ich nicht mehr so viel Hunger habe. Zeitweise habe ich immer mal Phasen gehabt, wo ich mehr als einen Teller verdrücken konnte und seit den Tabletten reicht dann auch mal wieder einer. ;o)

Gut verträglich waren diese Tabletten bei mir ebenfalls. Ich konnte keinerlei böse Nebenwirkungen wahrnehmen, was mich persönlich sehr gefreut hat. Im Gesamten würde ich sagen, habe ich mich sehr wohlgefühlt und werde die Tabletten auf alle Fälle erstmal weiternehmen und schauen, ob ich nicht in ein paar Wochen eventuell doch etwas abgenommen habe. *g*

Sobald ich mehr weiß wegen der Gewichtsabnahme, werde ich natürlich nochmal Bescheid geben. ;)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt vonVihado & produkttester-werden.com

Rezension: Bittersweets im 6er Pack

Hey meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich ein tolles Präsent vom bittersweet-Team erhalten und ich kann euch sagen, dass ich mich unheimlich gefreut habe.

Es gibt seit kurzer Zeit nun die BitterSweets, welche eine E-Short-Reihe von kleinen, zuckersüßen Kurzromanen ist. Sie kosten derzeit 1,49 €, wenn man diese als E-Book kauft. Aber ich kann euch sagen, dass es sich durchaus lohnt, denn man erhält tolle und emotionale kleine Geschichten mit ganz viel Herz. :o)


Heute möchte ich euch sechs dieser kleinen E-Shorts ganz kurz vorstellen. Ich gebe sie auch in dieser Reihenfolge an, wie sie mir am besten gefallen haben. Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass alle super sind und mir ein paar tolle Lesestunden beschert haben. ;o)

Feinde mit gewissen Vorzügen von Amelie Murmann


Inhalt:

Sturmgefühle – Puddingrache – Nahdistanz…

Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich?

Meine Meinung:

Ich habe bisher den Debütroman von Amelie Murmann „Wanderer – Sand der Zeit“ noch nicht gelesen, aber nun steht er ganz oben mit auf meiner Wunschliste. Ihre Kurzgeschichte „Feinde mit gewissen Vorzügen“ hat mich einfach total überzeugen können.

Es wurde mit so viel Gefühl, Charme und Witz geschrieben, dass ich mich vom ersten Moment einfach nur unglaublich wohl gefühlt habe. Ich habe oft gelacht, eine kleine Gänsehaut bekommen und konnte mich super in die Geschichte hineinfühlen. Ich war mitten drinnen. Einfach zuckersüß geschrieben und ich kann nur jedem empfehlen, bei dieser Geschichte mal reinzulesen.

Die Charaktere waren super ausgeschmückt, präsent und liebevoll. Die Vorstellung war perfekt und man konnte sich alles sehr gut bildlich vorstellen.

Man wird es nicht bereuen dieses E-Book zu kaufen, denn die Schreibweise ist super berührend und man fliegt regelrecht hindurch.

Für mich definitiv von allen sechs Kurzgeschichten, mein Favorit. ;o)

Wir sehen uns GESTERN von Tanja Voosen 


Inhalt:

Schokoheiß – Slamgefahr – Zitronensüß…

OMG! Mallorys Traum von einem eigenen Auto droht zu zerplatzen. Die erhoffte Lösung: ein Auftritt beim Diary-Slam und die Peinlichkeiten ihres jüngeren Ichs zum Besten geben. Theoretisch machbar, wäre da nicht der neue Typ an ihrer Schule.

Meine Meinung:

Tanja Voosen hat eine ganz besondere Schreibweise, die mich ebenfalls vom ersten Moment total geflasht hat. Diese Kurzgeschichte ist pure Emotion, die mich sofort ergriffen hat. Es erinnerte mich an die eigene Kindheit, hat mich mitgezogen und ich habe die verschiedenen Charaktere sofort unglaublich lieb gewonnen. Hier wurde in einer kurzen Zeit solch eine Emotion aufgebaut, dass ich kurzweilig Gänsehaut bekommen habe. Hier wurde eine tolle Story erschaffen, in welche man sich sehr gut hineinversetzen kann. Denn jeder sollte solche ähnlichen Situationen bestimmt auch schon erlebt haben. Ich mochte die Oma, die Hauptprotagonisten und die Arten wie sie miteinander umgegangen sind.

Einfach wie zucker, also genau passend zu den Bittersweets. Hier solltet ihr dringend mal hineinlesen.

Ewig und eine Stunde von Mirjam H. Hüberli


Inhalt:

Immerbald – Fremdbekannt – Lieblichkühl...

Es ist ihr drittes Jahr in Paris – der Stadt der Liebe, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint.

Meine Meinung:

Was ich bei diesem E-Short unbedingt erwähnen muss ist, dass mir ganz besonders die gezeichneten Bilder zwischendrin unheimlich gut gefallen haben. Es wurde immer ein kleines wichtiges Detail als Bild festgehalten. Das hat die Emotionen noch einmal verstärkt und man konnte sich noch besser alles vorstellen.

Auch die Message, welche dieser Short herüberbringt ist super und ich muss ganz ehrlich sagen dass ich richtig mit Gen mitgelitten habe. Wie es ist, wenn einem eine Person so bekannt vorkommt und man einfach nicht weiß wieso. Ich würde wohl verrückt werden und daher konnte ich Gen unheimlich gut verstehen. Die Emotionen, welche bei ihr durcheinander laufen sind super schön und intensiv beschrieben. Sofort war ich dabei, konnte mit ihr mitleiden und habe mich unglaublich wohl gefühlt. Die Geschichte hat mich sofort in seinen Bann gezogen und mich regelrecht beflügelt. Die Charaktere sind süß aufgebaut, berührend und laden zum Träumen und Fühlen ein. Eine wundervolle Geschichte, die wunderschön geschrieben wurde. :)

JUST FRIENDS von Jennifer Wolf


Inhalt:

Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…

Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.

Meine Meinung:

Ach Gott, wie herrlich war diese Geschichte denn. Wem ist das nicht schon mal passiert, man hat sich verliebt. Nur was passiert, wenn es auch noch der beste Freund ist. Das ist eine unglaublich schwierige Angelegenheit und Jennifer Wolf hat sie einfach unheimlich gut umgesetzt. Ich habe richtig mitgefiebert und konnte die seelischen „Schmerzen“ regelrecht fühlen, da sie in der Schreibweise einfach super intensiv und nachvollziehbar aufgezeigt wurden. Ich war sowohl von den Charakteren, als auch der Wendung in der Geschichte unglaublich angetan. Zum Schluss habe ich regelrecht mitgelitten, mitgefiebert und mich immer mal wieder auch köstlich amüsiert. Einfach eine super sweete Geschichte. :)

Hinter den Buchstaben von Felicitas Brandt


Inhalt:

Himmelsgrün – Buchgeflüster – Winterfrühling...

Faith fühlt sich nur an einem Ort wirklich wohl: in der Bibliothek. Doch plötzlich befindet sie sich in den Geschichten, die hinter den Buchstaben liegen. Und sie soll ausgerechnet den legendären (und extrem charmanten) Robin Hood retten.

Meine Meinung:

Wer möchte nicht mal in die gelesenen Geschichten der Bücher hinein tauchen. Die verschiedenen Protagonisten treffen und sich gegebenenfalls auch verlieben. Oh gott, wenn ich mich da für ein Buch entscheiden müsste. Ich wäre total überfordert, da es so viele tolle Orte, Charaktere oder einfach Geschichten gibt. Faith wird in genau eine ihrer Lieblingsgeschichte hineingezogen und schon beginnt eine tolle, lebhafte und emotionale Reise mit Robin Hood. Trotz dass es nur ein E-Short ist, wurde ich super unterhalten, konnte mit Faith mitfühlen und war mit ihr zusammen verliebt.

Auch hier habe ich mich von der Schreibweise her super wohl gefühlt. Sehr schön ist, dass die Geschichte gar nicht hätte länger sein müssen. :)

Im Herzen der Vollmond von Natalie Luca


Inhalt:

Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…

Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.

Meine Meinung:

In diese Geschichte bin ich leider nicht so einfach hineingekommen wie in die anderen, wobei ich nicht genau sagen kann wieso. Hier wurde nämlich auch eine sehr intensive und ansprechende Welt erschaffen. Lilly betritt ein Dorf und merkt sehr schnell, dass dort etwas so überhaupt nicht stimmt. Natalie Luca konnte die Ängste von Lilly hervorragend rüberbringen, die Emotionen haben mich sofort eingenommen und ich konnte richtig mitfühlen. Die Schreibweise ist ausschmückend und sehr schön, sodass man alles gut wahrnehmen konnte. Die Story selber wurde sehr gut umgesetzt und konnte einen stets bei der Geschichte behalten. :)

Mein Gesamtfazit:

Wir ihr lesen konntet, haben mich eigentlich alle Kurzgeschichten begeistern können. Trotz, dass sie alle in ca. 1 Stunde durchgelesen waren ist eine Menge passiert, die Gefühle konnten nachvollziehbar, intensiv und einnehmend herübergebracht werden. Die Geschichten konnten mich von Ihrer Länge überzeugen. Ich hatte eigentlich bei keiner das Gefühl, als ob diese hätte länger oder kürzer sein müssen. Es wurde eine Spannung aufgebaut, die mich stets halten konnte und unglaublich neugierig gemacht hat.

Ich bin schon sehr, sehr gespannt auf weitere Geschichten und freue mich schon unheimlich darauf. Denn gerade für die Zugfahrt, die Autofahrt oder im Wartezimmer beim Arzt sind solch kleine Leseschmankerl einfach perfekt geeignet.

Der Slogan von Bittersweet passt auf alle Geschichten perfekt und macht mich neugierig auf viele tolle neue Variationen. :o)

Kennt ihr die Bittersweets schon? Wie findet ihr sie?

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von bittersweet

Bioanzünder für den Grill, Kamin oder Ofen

Hey meine Lieben,

wie ihr ja wisst haben wir seit Ende letzten Jahres einen Specksteinofen, welcher selbstverständlich täglich angefeuert wird.

Heute möchte ich nur kurz darauf eingehen, wie wir unseren Ofen anschüren und wer weiß vielleicht könnt ihr mir noch ein paar Tipps dazu geben. Es ist nämlich gar nicht so „einfach“ alles richtig zu machen. :o)

Um den Ofen anzubekommen, benötigt man natürlich unter anderem passend geschnittenes Holz. Gerade am Anfang sollten es kleine Stücke sein, damit es auch zu brennen anfangen kann. Doch wie bekommt man dieses an.

Selbstverständlich könnte man jetzt Papier oder ähnliches nehmen, doch das macht eigentlich mehr Qualm als dass es wirklich beim anbrennen hilft.

Daher haben wir uns ein bisschen im Internet schlau gemacht und sind auf die Bioanzünder im Internet aufmerksam geworden. Sie sind vom Preis her in Ordnung und Bio klingt eigentlich immer gut oder nicht. ^^°


Bioanzünder für den Grill, Kamin oder Ofen


Deutsches Qualitätsprodukt aus Holz und Wachs

Die besagten Vorteile:

- Holzwolle: 100 % Naturprodukt aus nachwachsenden Rohstoffen
- umweltschonend
- ideal für alle Kamin-, Holz- und Kachelöfen sowie Barbecue Grills
- Abbrennen ohne jeglichen Rückstand
- lange Brenndauer, je nach Größe
- unbeschränkt haltbar
- unempfindlich gegen Nässe
- nicht selbstzündend
- Formaldehydfrei

Die Kosten:

Nun die sind total unterschiedlich. Hier sollte man bei Amazon und Ebay genau vergleichen, denn so eine wirkliche Richtlinie scheint es nicht zu geben. Jeder macht irgendwie seine ganz eigenen Preise. :D

Unser Fazit:

Wir haben uns ja gleich mal einen größeren Vorrat an diesen Bioanzündern besorgt, schon alleine damit wir nicht dauernd darüber nachdenken müssen ob neue bestellt werden müssen. So kommen wir erstmal eine ganze Weile hin, bin gespannt wie lange. Aber mehrere Monate oder mehr als ein halbes Jahr glaube ich eigentlich schon. :o)

So, die Anzünder selber können von der Optik und Handhabung bei mir auf alle Fälle punkten. Sie sind länglich gehalten, sodass man mit dem Feuerzeug die eine Seite anzünden kann ohne sich zu verbrennen. Dann in den Ofen legen und so langsam kommt die Glut und das Feuer wird entfacht. Perfekt.

Und das beste da dran ist, dass ich mir nicht die Finger verbrannt habe. ^^°

Mir ist bei den Anzündern auch aufgefallen, dass sie viel Kraft haben und somit auch das Holz eigentlich relativ schnell anzünden ohne großen Dreck bzw. Rauch zu verursachen.

Wir sind bisher super zufrieden damit und werden sie bestimmt wieder kaufen.

Wie zündet ihr euren Kamin an? Habt ihr auch solche Anzünder oder ganz andere?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: Wächter des Elfenhains von Susanne Gavénis


Hey meine Lieben,

heute möchte ich euch ein Fantasy-Buch vorstellen, welches mich sehr überraschen und von der Idee überzeugen konnte.

Wächter des Elfenhains von Susanne Gavénis

Bildrechte Susanne Gavenis
Daten & Fakten:

E-Book: 317 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: Print 11,95 €, E-Book 6,99 €
Erschienen: Oktober 2013
Leseprobe 


Der Autor:

Susanne Gavénis wurde am 30.10.1970 in Celle geboren. Nach dem Studium und Referendariat widmete sie sich zehn Jahre lang beinahe ausschließlich der Schriftstellerei, bevor sie 2008 in ihren gelernten Beruf zurückkehrte. Seitdem unterrichtet sie die Fächer Biologie und Chemie an einem Gymnasium in der Nähe von Frankfurt/M. „Wächter des Elfenhains“ ist ihre dritte Veröffentlichung nach dem Gambler-Zyklus (Science-Fiction, 2012) und „Shaans Bürde“ (Fantasy, 2008). 

Der Buchrücken:

90 Jahre sind vergangen, seit Ogaire das Herz des Elfenwaldes vergiftet hat und in die Menschenwelt geflohen ist. Während das Ende des Elfenvolkes unabwendbar scheint, wächst an einem anderen Ort ein Kind mit merkwürdigen Fähigkeiten heran: Andion, der seit dem Tag seiner Geburt mit seiner Mutter auf der Flucht ist - auf der Flucht vor seinem Vater.
Ein gnadenloses Duell mit seinem unheimlichen Verfolger entbrennt, und schnell begreift Andion, dass die einzige Hoffnung auf Rettung ausgerechnet in den Märchen seiner Kindheit liegt - und dass sein eigenes Schicksal und das der Elfen enger miteinander verbunden sind, als er je zu träumen gewagt hat. 


Das Cover:

Ein sehr interessantes, fantasievolles und düsteres Bild, welches perfekt zur Geschichte passt. Es ist durchaus etwas besonderes, wie ich finde.

Meine Meinung:

Also gut, wie beschreibe ich dieses Buch am allerbesten. Ganz ehrlich ich weiß es gar nicht, es fällt mir sehr schwer das alles in Worte zu fassen. Aber gut, Augen zu und durch. Nicht nachdenken, sondern einfach mal schreiben. ;o)

In das Buch selber bin ich nur sehr schwer reingekommen. Die ganzen detaillierten Ausführungen über die Charaktere, die Informationen zu den Umgebungen und die verschiedenen Gefühle haben mich zu Beginn irgendwie leicht überfordert. Ich konnte nicht ganz greifen, worauf das alles hinausläuft bzw. wie ich es verknüpfen sollte. Doch mit der Zeit hat sich dies zum Glück gelegt.

Der Prolog hat mir einiges schon aufgezeigt, was unglaublich grausam und traurig war. Ich wurde regelrecht gefangen genommen. Als es dann in die Gegenwart ging, wurde ich irgendwie rausgerissen. Ich konnte diese beiden Dinge nicht mehr zusammenfügen, wobei es nach und nach besser wurde.

Die Schreibweise von Susanne Gavénis ist sehr ausschmückend, lebhaft und anspruchsvoll. Es war nicht einfach sich an die Geschichte zu binden, zumindest bis zur Hälfte des Buches. Bis dorthin musste ich mich leider tatsächlich anstrengen nicht den Faden zu verlieren und mich ablenken zu lassen. Die detaillierten Ausführungen haben es mir gerade zu Beginn nicht einfach gemacht. Hier erfährt man so vieles, dass man nicht wahrnimmt wenn man zu schnell oder unkonzentriert liest. Hier sollte man auf alle Fälle Zeit und Lust mitbringen, damit man die Geschichte in seiner gesamten Fassung wahrnehmen kann.

Ab der Hälfte des Buches wurde es dann rasanter, brutaler und auch nochmals emotionaler. Es hat mich ab da komplett gefesselt und ich musste wissen wie das ganze ausgeht, wie eine Lösung gefunden werden konnte und nicht zu vergessen ob unser Hauptcharakter Andion endlich ein zu Hause findet.

In dieser Geschichte geht es um den Jungen Andion, welcher seit seiner Kindheit mit seiner Mutter und dem guten Freund der Familie vor seinem brutalen Vater auf der Flucht ist. Leider findet Andion durch seine Augen und sein Wesen nicht wirklich Freunde, eher macht er sich Feinde indem er die Natur, Bäume oder Tiere vor den Attacken der Schüler schützen möchte. Schnell merkt man, dass Andion keine schöne Kindheit hat und sich in seiner Haut eigentlich total unwohl fühlt.

Nach und nach erfährt Andion dann mehr über sich, seine Fähigkeiten und seine eigentliche Heimat. Nachdem er jedoch endlich dort ankommt, erwartet ihn wieder nur Hass und Gewalt…

Wird er seinen Weg finden und das wichtigste, wird er vor seinem grausamen Vater entkommen können?

Die einzelnen Charaktere sind sehr emotional, stark und vor allem detailgetreu aufgeführt. Man konnte sich jede Person, die wichtig für die Geschichte war, unglaublich gut vorstellen und auch von den Taten mehr oder weniger nachvollziehen.

Was mir sofort aufgefallen ist, dass man viele Emotionen in diesem Buch wahrnimmt und auch die Brutalität relativ hoch ist, wobei es nicht zu detailliert beschrieben wurde. So kann man sich dennoch wohl fühlen und ohne Probleme weiterlesen.

Die Geschichte selber ist mal etwas ganz anderes, super durchdacht und interessant aufgeführt. Es wurde insgesamt gut gelöst und man erhält eine ganz besondere Geschichte, für die man sich jedoch Zeit nehmen sollte damit man sie auch wirklich erfassen kann.

Für die Originalität und die sehr schöne Ausführung vergebe ich an dieses Buch 4 Sterne, da es mich letztlich auf alle Fälle überzeugen konnte.

Mein Gesamtfazit:

Wer eine originelle Geschichte mit sympathischen Hauptcharakter, viel Hintergrundwissen und einem spektakulären Kampf erleben möchte ist hier auf alle Fälle richtig. Hier erwartet man eine interessante, düstere und fantasievolle Umsetzung.

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Susanne Gavénis 

Unser neuer Specksteinofen

Hallo meine Lieben,

wie ich euch ja nun schon öfters mitgeteilt habe, wurde im letzten Jahr unser Haus bzw. eine Wohnung in unserem Haus umgebaut und Ende Dezember konnten wir dann endlich einziehen.

Dies bedeutete natürlich auch, dass wir endlich unsere neuen Ofen anschüren konnten. Wir haben uns riesig gefreut und heute möchte ich euch kurz unseren Specksteinofen vorstellen.

Specksteinofen MERETHE PLUS

Beschreibung:

Merethe Plus ist ein hoher, schlanker Specksteinofen mit geschwungener Front und eine Weiterentwicklung des Ofens Merethe.

Informationen:

Leistung: 3 – 8 kW
Größe: 49,5 x 50,5 x 160 cm
Gewicht: 435 kg
Scheitlänge: 30 cm

Hersteller:

In Norwegen blickt man auf eine lange Tradition in der Nutzung des Specksteins als Wärmespeicher zurück. Schon in der Bronzezeit, vor 3000 Jahren, wurde Speckstein für Schmelztiegel und Gießformen genutzt. Die Specksteinöfen von Granit Kleber zeichnen sich durch ihre Eigenschaften wie hohe Speicherfähigkeit, schnelle Wärmeaufnahme und geringer Holzbedarf aus. Gleichzeitig gefallen die Specksteinöfen durch ihr zeitloses Design.

Die in Otta produzierten Specksteinöfen bestehen aus massivem, strukturiertem Speckstein mit einem sehr hohen Talkumgehalt. Auf Grund der sehr guten Verbrennung und der daraus resultierenden Wärmespeicherung eignen sich diese Specksteinöfen hervorragend als aktive Heizquelle für Wohnung oder Haus. Die Specksteinöfen verfügen über einen Wirkungsgrad von etwa 85% und ermöglichen dadurch eine Wärmeabgabe bis zu 12h nach Abbrand bei einer Feuerungszeit von ca. 2-3h. Durch ihre restlose Verbrennung erreichen die Specksteinöfen hohe Temperaturen im Feuerraumbereich. Die dadurch fast emissionsfreie Verbrennung und der einzigartige Speckstein erlauben geringe Abstände des Specksteinofens zur Wand oder brennbaren Materialien.

Kostenpunkt:

Der Merthe Plus mit einem Fenster kostet normalerweise an die 5.800,00 €. Wir haben ein Ausstellungsstück erhalten und sind damit um einiges günstiger gekommen.

Unser Fazit:

Wir sind lange herumgefahren um den perfekten Ofen für uns zu finden. Wir haben uns die Baumarktöfen, normale Öfen mit einer Specksteinummantelung und reine Specksteinöfen angeschaut. Schlussendlich mussten wir feststellen, dass die meisten Baumarktöfen nicht wirklich sicher und hilfreich sind. Sie bringen zwar schnell Wärme, aber dafür geht man auch in der Wohnung kaputt so sehr strahlen sie Hitze aus. Wir konnten schnell für uns feststellen, dass diese nichts für uns sind.

Die Ummantelten Öfen in Studios waren schon eher unsere Richtung, wobei diese zwar auch sehr warm machen aber die Wärme nur bedingt und wenig halten.

Wir wollten schon von Anfang an lieber einen Ofen, welcher nicht nur sofort die Wäre herausgibt sondern diese auch speichert. Wir wollten gerne, dass der Ofen mehr oder weniger die Heizung ein bisschen ersetzt. Er soll die Wärme nach und nach abgeben, sodass man beispielsweise auch einige Zeit nach der Feuerungszeit noch Wärme an den Raum abgegeben wird und man es ohne weiteren Pullover oder Jacke aushalten kann.

Also haben wir uns nach langem hin und her dafür entschieden, dass wir einen reinen Specksteinofen anschaffen werden. Dieser gibt zwar nicht von Anfang die volle Wärme ab, aber das ist es uns wert. Wir feuern den Ofen an und zu Beginn speichert er erst einmal die Wärme und gibt diese nach und nach ab. Es ist perfekt, denn so haben wir eine lange Zeit einen warmen Raum bzw. warme Räume.

Wenn wir das letzte Mal am Abend um ca. 21:30 Uhr schüren ist es auch noch am morgen überschlagen warm (ca. 20 °C), sodass man sich wohlfühlt und in Ruhe Frühstück machen kann ohne den Ofen gleich anschüren zu müssen. Da er jedoch noch neu ist, wird er natürlich gleich wieder angemacht. Es ist des Männers liebstes Spielzeug und mein bester Freund. Er ist nämlich sooooo schön warm. :D

Unsere Ofenart gibt es entweder mit nur einem Fenster oder aber noch mit Seitenverglasung. Für uns war sehr schnell klar, dass wir eine Seitenverglasung nicht brauchen. Zum einen muss man mehr putzen und zum anderen fehlen Specksteinschichten die Wärme abgeben können. Dazu schaut man doch meistens eh nur vorne rein oder nicht?

Was natürlich zu beachten ist, dass der Speckstein unglaublich heiß wird sodass man nicht hinfassen kann ohne sich zu verbrennen. Aus diesem Grund sollte man wirklich aufpassen wenn man nachlegt, damit man nicht an die Steine dran kommt. Sobald später mal Kinder zu Hause sind muss man wohl am besten einen Zaun dran machen, damit sie nicht ausversehen daran fassen. Das kann nämlich sehr schnell nach hinten losgehen.

Wir heizen mit diesem Ofen übrigens unser Wohnzimmer, das Esszimmer, die Küche und dazu noch den Flur. Im Wohnzimmer ist es mollig warm, einfach herrlich für mich Frierkatze. Naja und im Esszimmer ist es auch noch recht warm, die Küche ist überschlagen und der Flur ebenfalls. Genau so wie es sein sollte, denn in dieser Konstellation benötigt man die Wärme. *g*

Wir sind unheimlich zufrieden mit unserem neuen Specksteinofen und kommen bisher sehr gut damit zurecht. Wir sind mal gespannt wie viel Holz wir für den Winter benötigen. Hier sagt ja immer jeder etwas anderes und daher müssen wir einfach mal schauen was die Zeit bringt. Klar ist, dass es natürlich jährlich variieren kann denn nicht jeder Winter ist gleich kalt. ;o)

Habt ihr einen Ofen zu Hause? Wenn ja was habt ihr denn für einen?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: Nebelring – Das Lied vom Oxean von Anna Moffey

Hey meine Lieben,

heute möchte ich euch eine wundervolle, irgendwie ganz neue und für mich total faszinierende Geschichte aufzeigen. Ich war total überrascht von der Entwicklung und kann nur sagen, dass man mit dieser Reihe nichts verkehrt machen kann. :o)

Nebelring – Das Lied vom Oxean von Anna Moffey

Bildquelle Anna Moffey

Daten & Fakten.

E-Book: 378 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ca. 5
Kostenpunkt: E-Book 2,99 €, P-Book 12,90 €
Erschienen: 05.12.2014
Leseprobe

Der Autor:

Anna ist eine Fantasy-Autorin, Illustratorin und Grafikdesignerin aus Chemnitz.

Nebelring ist ihr Debütroman und der Auftakt der Nebelring-Reihe.

Der Klappentext:

„Wahre stets dein Gesicht.“ Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation namens Nebelring hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht. Nebelring - Das Lied vom Oxean ist der Auftakt der Nebelring-Reihe.

Das Cover:

Ich mag das Cover unheimlich gerne, denn es ist total harmonisch und spiegelt den Inhalt eigentlich doch sehr gut wieder. Ich habe mich gleich zu beginn verliebt…einfach wunderschön.

Meine Meinung:

Bei diesem Buch hat mich neben dem Cover auch die Inhaltsangabe unglaublich neugierig gemacht. Es klang nach etwas ganz anderem und das konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. :o)

Die Schreibweise von Anna Moffey ist bildhaft, berührend und einfach schön zu lesen. Ich konnte der Geschichte ohne Probleme folgen und mich dazu noch einwandfrei fallen und führen lassen.

Die Charaktere wurden zum Leben erweckt und konnten mich alle samt berühren. Selbst die Bösen haben ihren Reiz, wobei ich definitiv in dieser Geschichte auf der Seite der guten stehe. Zoe Craine ist ein ganz besonderes Mädchen, welches hervorragend ausgearbeitet wurde. Ich konnte mich zu jedem Zeitpunkt sehr gut in sie hineinversetzen und oft ihren Zwiespalt miterleben.

Doch auch die anderen Personen wurden gut dargestellt und haben ihren ganz eigenen Charme erhalten. Gerade die letztliche Gruppe um Zoe hat es mir angetan.

Im Grunde geht es in der Geschichte um Zoe, welche im Sanatorium bei ihrem kranken Vater lebt. Dieser leidet unter der sogenannten „Malwee Vergiftung“, welche so langsam das Leben aus ihm saugt. Doch Zoe gibt die Hoffnung nicht auf. Als an ihrem Geburtstag einige Freunde ihres Vaters auftauchen, beginnt eine komplizierte, gefährliche und für Zoe entscheidende Flucht. Wird sie eine Heilung für ihren Vater finden? Wird sie eventuell in seine Fußstapfen treten? Oder wird sie der Organisation, gegen die sein Vater gekämpft hat, eine Chance geben?

Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive von Zoe, sodass man sehr gut ihre Wünsche, Hoffnungen und Ängste mitbekommt. Aber nicht nur das, auch die Ablehnung gegenüber bestimmter Personen und auch die Liebe zu Ihrem Vater und andere Freundschaften, erlebt man sehr intensiv mit.

Hier erwartet den Leser eine sehr komplexe Geschichte, die aber super schön umgesetzt wurde. Trotz dass es ein so einnehmender Hintergrund ist, fühlt man sich einfach unglaublich wohl und kommt sehr gut voran. Ich konnte wieder regelrecht durch die Story fliegen und dennoch alles ergreifen. Ich war mitten in der Geschichte und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Eigentlich sollte man es in einen Rutsch durchlesen, damit man keine Qualen des Unwissens erleidet in der Zeit wo man wartet weiterlesen zu können. :o)

Sehr schön finde ich, dass man neben viel Details zu der Welt, Malwee aber auch den Charakteren und Hintergründen auch eine kleine Liebesgeschichte entsteht. Sie ist bisher nur sehr vorsichtig, aber gerade das passt perfekt in die Geschichte und zu Zoe. So langsam tastet sie sich voran und erkennt, dass sie anfangen muss ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wunderschön eingebaut.

Der Schluss dieses ersten Bandes hat mich tatsächlich völlig überrascht, gibt mir aber gleichzeitig auch den Drang unbedingt die nächsten Bände lesen zu müssen. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Zoe, Bess und den anderen weitergeht und ob die Liebesgeschichte eventuell ein Happy End haben wird. :o)

Neben Magiern gibt es auch noch viele andere Wesen und Gestalten, die begeistern und super durchdacht sind. Man lernt eine phantastische Fantasy-Welt kennen, welche sofort in den Bann zieht und neugierig macht.

Ich kann hier nur volle 5 Sterne geben, denn man erhält eine ganz besondere Geschichte, mit viel Herz, einer ausgeklügelten Fantasy und gleichzeitig super ausgearbeiteten Charakteren.

Mein Gesamtfazit:

Ich freue mich riesig, dass dies kein Einzelband ist. Es sind noch weitere 2 Bände mit Zoe geplant und danach noch zwei weitere Bände mit einem Charakter, der allerdings erst noch auftauchen wird. Das klingt vielversprechend und ich bin neugierig, wie es mit der Nebelring-Reihe weitergeht.

Der Anfang konnte mich vollkommen überzeugen und ich bin mehr als gespannt.

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Anna Moffey 

Almwild schützt mein Kindle Paperwhite

Hallo meine Lieben,
um meinen Kindle nicht nur zu Hause zum Einsatz bringen zu können war ich auf der Suche nach einer passenden, sicheren und vor allem stylischen Hülle. Es ist ja gar nicht mal so einfach das passende zu finden, welches auch vom Preis her in Ordnung ist.

Beim Onlineshop von Almwild bin ich dann doch endlich fündig geworden. Zwar gibt es für den Kindle Paperwhite insgesamt nur vier verschiedene Hüllen, doch diese konnten mich persönlich total begeistern.

Heute möchte ich euch die beiden Produkte mal vorstellen und ein bisschen genauer auf die Qualität eingehen, welche mich bisher überzeugen konnte.

Hergestellt werden die Hüllen für fast alle Smartphone, Tablet und E-Reader aus Merino-Schurwollfilz:

Dieser Filz stammt von heimischen Merino-Schafen und wird in Nürnberg ohne chemische Zusätze und künstliche Fette verarbeitet. Das gute an diesem Filz ist unter anderem, dass man diesen in verschiedenen Stärken und Farben erhalten kann. Bei den Sleeves von Almwild wurde sich entschlossen auf eine „griffige“ Filzqualität zu gehen und hat sich daher für eine Stärke von 3 mm Dicke entschieden, sodass die technischen Geräte perfekt geschützt werden.

Es gibt ein paar tolle Eigenschaften des Merino-Wollfilz, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

- Unempfindlich gegen Nässe und Schmutz durch den natürlichen Fettgehalt der Faser
- Isoliert gegen Hitze und Kälte, was dem Akku zu Gute kommt
- Schützt bei der Dicke vor Stößen
- Weich und griffest
- Kanten fransen nicht aus 


Meine ausgewählten Produkte: 

Almwild Kindle Hülle Sleeve Gschbusi



Informationen:

Eine Liebeserklärung an dein eBookReader: Herzlieb & edel! Unser Modell "Gschbusi" zeigt viel Herz! Die Hülle ist aus reinem Merino-Filz, von Hand in Bayern gefertigt und trägt in Alpsteingrau-melierter Hülle ein eingestanztes Herz auf rosakariertem Hintergrund. 

Meine Meinung:

Entschieden habe ich mich für diese Variante, weil mir die Zusammensetzung aus grau und dem rosa-weißen Herz sehr gut gefallen hat. Ich empfand die Kombination einfach toll und auch die Möglichkeit das Tablett von oben einzustecken perfekt. Gerade für die Nutzung zu Hause super geeignet, wenn man schnell wieder an den E-Reader heran möchte.


Den Preis von 29,95 € empfinde ich diese Hülle mehr als angemessen, da man ein perfektes und qualitativ hochwertiges Produkt erhält. Zum einen lässt sich das Merino-Filz super anfassen. Es fühlt sich weich an und ist im gleichen Moment aber auch fest, damit dem Gerät nichts passiert.

Die Nähte wurden alle sauber durchgeführt und auch sonst konnte ich keinerlei Risse, Aussparungen oder ähnliches entdecken.

Was ich auch total super finde ist, dass mein Kindle perfekt hineinpasst. Er wird glatt ein bisschen „gepresst“, was verhindert das er einfach mal hinausfallen könnte. Trotz dass er ein bisschen gedrückt wird, ist es nicht zu stramm sodass beim einlegen auch nichts passieren kann.

Erwähnenswert ist natürlich, dass diese Filztaschen wasserfest und schmutzabweisend sind. Sollte allerdings doch mal ein Fleck darauf sein kann dieser relativ einfach entfernt werden. Einfach die Filztasche in lauwarmes Seifenwasser geben und ganz vorsichtig darüber streichen. Dann nur noch vorsichtig ausdrücken und zum Trocknen zwischen zwei Handtüchern legen. Am besten noch mit etwas beschweren, damit sich die Tasche nicht ausdehnt. Wichtig hierbei ist noch, dass es niemals auf die Heizung gelegt werden sollte!!!

Insgesamt eine total schöne, qualitativ hochwertige, angenehm anzufassende, stylische und vor allem sichere Hülle für meinen Kindle. Ich bin noch immer total begeistert und benutze diese Tasche zu Hause unheimlich gerne um meinen Kindle zum „Schlafen“ zu legen. ;o)

Almwild eBookReader Sleeve Schoflissi


Informationen:

Weicher Merino-Filz in Schiefergrau mit lärchenbrauner Kontrastnaht und Top-Verschluß in sattem Almwild-Grün.

Meine Meinung:

Diese Hülle von Almwild ist aus dem gleichen Filz wie auch schon die obere, kann allerdings verschlossen werden. Genau aus diesem Grund habe ich mich als zweite Variante dafür entschieden. Denn ich persönlich möchte meinen Kindle in einer geschlossen Hülle herumtragen, wenn ich außerhalb der Wohnung unterwegs bin.

Dieser Sleeve kostet 24,95 € und ist es auf alle Fälle auch wert. Hier passt ebenfalls mein Kindle perfekt hinein und kann ohne Probleme oder Sorgen in der Gegend herumgeschleppt werden. Durch den dickeren Filz merkt man sehr gut, dass ein besserer Schutz gewährt werden kann.

Ansonsten bin ich mit diesem Sleeve genauso zufrieden wie mit dem anderen. Die Verarbeitung ist einwandfrei, die Farbwahl perfekt und passt ganz genau zu mir. Ich bin so dermaßen verliebt. :o)


Mein Gesamtfazit:

Ich muss ja sagen, dass mir die Grundidee dieses Shops schon mal unheimlich gefällt. Gerade für Leute die solch Dinge in Almflair lieben findet man schöne und vor allem ausgefallene Produkte. Dazu schützt man gleichzeitig seine technischen Geräte. Was möchte man mehr. :o)

Wie schützt ihr eure Handys, Laptops oder E-Reader? 

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Almwild

Träume geschützt durch meinen Traumfänger...

Hey meine Lieben,

schon vor sehr langer Zeit habe ich mir mal einen Traumfänger gekauft. Ich weiß noch, dass es auf einer Jugendfahrt war. Ich bin mit ein paar Mädels durch die kleinen Geschäfte am Wasser (ich weiß echt nicht mehr wo ich da wahr) gestreift, dabei sind wir bei einem Esoterik-Geschäft vorbeigekommen. Schon draußen hingen viele kleine, mittlere und auch riesengroße Traumfänger herum die mich sofort begeistert hatten.

Wenn ich mich recht entsinne, dann konnte ich damit auch nicht wirklich etwas anfangen. Dennoch haben sie mich neugierig gemacht und genau aus diesem Grund sind wir auch reingegangen, haben uns umgeschaut und einiges über diese kleinen Traumfänger erfahren.

Es heißt ja, dass man einen erholsameren und gesünderen Schlaf hat, wenn ein solcher Traumfänger im Zimmer hängt. Ehrlich gesagt glaube ich nur bedingt an solchen Hokus-Pokus und dennoch klang es nicht schlecht. Es sollten alle schlechten Träume fern bleiben und das Netz lässt nur die guten und reinen Träume durch. Die Vorstellung ist ehrlich gesagt total klasse und das hat mich auch damals begeistert.

Ich weiß noch, dass es eine Frau war die es uns erklärt hatte. Man konnte ihre Augen regelrecht strahlen sehen und sie war der felsenfesten Überzeugung, dass es hilft. Die hat uns letztlich so vorgeschwärmt, dass wir gar nicht anders konnten als jeweils einen Traumfänger zu kaufen. ;o)

Der Ursprung des Traumfängers liegt übrigens in der Ojibwe-Kultur (auch Spinnenkultur genannt). Erst in den 1960er und 1970er Jahren wurde dieser Brauch auch an die indigenen Völker Nordamerikas übernommen. Ich finde es interessant was mir Wikipedia da mitteilte, denn ich dachte tatsächlich dass der Traumfänger seinen Ursprung bei den Indianern hatte.

Der Traumfänger kann aus den verschiedensten Materialien hergestellt werden, wenn man das Talent hat sogar von einem selber. Hier kann es ganz unterschiedlich sein, ob man nun Holz, Weide, Leder, Perlen oder ganz andere Materialien verwendet. Die Wichtigkeit liegt mit in der Form, denn nur so können die bösen Träume gefangen gehalten werden bis sie von der Morgensonne zerstört werden.

Der Original-Traumfänger wurde damals aus hölzernen, kreisrunden Ringen und Reifen aus Weidenholz hergestellt. Dieser Kreis sollte ganz einfach den Kreis des Lebens symbolisieren. Es soll im damaligen Glauben das gute anziehen und das schlechte vertreiben. So, also die Theorie wieso nur die guten Träume hindurch kommen.

Am besten hängt man solch einen Traumfänger über dem Ruheort, also dem Bett auf, damit auch kein schlechter Traum seinen Weg in die Gedanken und Träume findet. Wir haben den Traumfänger normalerweise immer über dem Bett hängen, wenn auch eher auf meiner Seite. Immerhin sollen ja meine Träume aussortiert werden. ;o)

Zu diesem Dekorativen und hilfreichen Gegenstand gibt es viele Legenden, die aufzeigen was ein Traumfänger macht, kann und wie er eingesetzt werden muss. Schlussendlich muss man es aber selber ausprobieren, ob es einem hilft oder nicht.

Nun möchte ich euch aber natürlich auch sagen, wie ich mit diesem Traumfänger umzugehen pflege. Also wir bzw. ich lasse ihn immer über meinem Bett hängen und kann durchaus bestätigen, dass ich ruhiger schlafe. Allerdings kommen immer mal wieder verwirrende, „böse“ und unverständliche Träume zu mir, welche den Schlaf tatsächlich mal rauben können. Doch ich würde meinen, dass ich damals vor dem Traumfänger wesentlich öfters schlecht geschlafen habe.

Ich denke zwar, dass das alles eine reine „Glaubens- bzw. Fantasiegeschichte“ ist, aber dennoch bin ich froh ihn zu haben. Zwar bin ich zum Glück noch nicht so weit, dass ich ihn überall mit hinschleppe um meine Träume zu schützen aber zu Hause ist der Traumfänger Pflicht.

Dazu sieht er gut aus und wenn er mir nebenbei noch behilflich sein kann, damit ich ruhig schlafe dann umso besser. ;o)

Habt ihr einen Traumfänger? Glaubt ihr an solche Sachen oder eher nicht?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Rezension: Magische Flammen von Astrid Freese


Hey meine Lieben,

im letzten Jahr habe ich das Buch ASHANNA von Astrid Freese gelesen und war von der Schreibweise und natürlich auch von der Geschichte selber begeistert. Es war mal etwas anderes. Nun habe ich ein weiteres Buch von ihr als E-Book vorliegen gehabt und war unglaublich neugierig, ob es mich wieder überzeugen konnte.

Magische Flammen von Astrid Freese

Bildquelle: Bookshouse

Daten & Fakten:

E-Book: 390 Seiten
Verlag: Bookshouse
Sprache: Deutsch
ISBN .mobi: 978-9-963-526-901
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 5,99 €, P-Book 14,99 €
Erschienen: Januar 2015
Leseprobe


Der Autor:

Astrid Freese wurde 1969 in Sachsen geboren und trug, kaum dass sie ein paar Wörter lesen konnte, die ersten Bücher aus der Bibliothek nach Hause. 1982 folgten die ersten schriftstellerischen Versuche, die durch Lehre, Studium und die Geburt eines Kindes für einige Jahre ins Abseits gerieten, aber nie wirklich vergessen wurden. Mehrere Jahre arbeitete sie anschließend als Datenerfasserin und schrieb für ihre Tochter zahlreiche Kurzgeschichten zum Lesen üben. Heute arbeitet und lebt sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten und einer Hündin in einem kleinen, aber wunderschönen Ort in Sachsen-Anhalt.

Der Buchrücken:

Als die Leibwächterin Aliana Koon den Auftrag erhält, den charismatischen und erfolgreichen Songwriter Damian Summers zu beschützen, ahnt sie nicht, dass ihre Schicksale auf magische Weise verknüpft sind. Damian und Aliana fühlen sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen und verbringen eine Nacht in vollkommener Ekstase miteinander.
Ihr Glück scheint perfekt zu sein, doch am nächsten Morgen bricht über beide ein Albtraum herein. Damian verschwindet vor Alianas Augen spurlos. Verzweifelt begibt sie sich auf die Suche nach dem Mann, den sie liebt, und gerät dabei in die Fänge eines skrupellosen Magiers.

Die Covergestaltung:

Ich bin ja nicht so der Typ, der es gerne mag Personen auf den Covern zu sehen. Aber ich finde bei diesem Buch ist das alles sehr passend und stimmig gestaltet worden. Etwas anderes hätte auf dem Cover gar nicht gepasst.

Meine Meinung:

Auch in diesem Buch ist die Schreibweise von Astrid Freese unheimlich angenehm und ausschmückend, wenn auch nicht übertrieben. Man lernt die Umgebung super kennen und kann sich direkt dort hindenken.

Geschrieben wird aus der Sicht von verschiedenen Personen, sodass man auch die Gefühle und Gedanken dieser sehr gut nachfühlen und verstehen kann. Trotz, dass man vor allem zwischen Aliana und Damian, den beiden Hauptcharaktere, springt bin ich von der ersten Seite reingekommen. Ich fühlte mich wohl und konnte mich perfekt auf sie einlassen.

Die Geschichte beginnt sehr geheimnisvoll und wird danach immer rasanter, spannender und ausgeklügelter. Eine tolle Kombination, welche natürlich auch den Leser bei der Stange hält.

In der Geschichte geht es vor allem um die beiden Personen Aliana und Damian, die sich durch einen unglaublichen Zufall kennen lernen. Hier erkennen Sie einander, denn seit Jahren träumen sie voneinander und haben sich verliebt. Eine intensive und sehr schöne Liebesgeschichte beginnt, die jäh gestört wird und beide in ein gewaltiges und gefährliches Abenteuer zieht.

Der rote Faden hat mich regelrecht durch das Buch gezogen. Ich konnte wieder relativ schnell lesen und dennoch alles erfassen. Hier hat Astrid wirklich eine tolle Geschichte, super Figuren und eine stimmige Handlung ins Leben gerufen.

Nicht nur die beiden Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere werden einfühlsam, lebendig und verständlich dargestellt. Man konnte sich alles super vorstellen und sich dazu bekennen, ob man mit ihnen warm wird oder nicht.

Selbst die Schurken der Geschichte waren auf ihre Weise individuell und einzigartig gestaltet. Jeder hat seine eigene Note, die mich begeistern konnte. Es hat sich alles super durchgezogen.

Dazu entwickelten sich vor allem die beiden Hauptcharaktere weiter und man konnte es direkt miterleben, wie sie stärker und irgendwie auch erwachsener werden. :)

Auch war ich vom Gefühl her immer bei der Geschichte. Ich habe bei den Schmerzen mitgelitten und selbst die Gefühle konnten auf mich übertragen werden. Auf jeder Seite habe ich mitgefiebert, ob Alina und Damian wieder zueinanderfinden und ob sie alles heil überstehen.

Zum Schluss konnten alle Fragen aufgeklärt werden und es wurde ein Ende geschaffen was abgeschlossen ist und gleichzeitig ein Türchen für den Leser offen lässt um sie noch weiterzuspinnen. ;o)

In dieser Geschichte wurde ein toller Übergang zwischen den Genres Romantik, Fantasy und Erotik geschaffen, sodass man sich regelrecht wohlfühlt.

Mein Gesamtfazit:

Ich wurde mitgerissen, habe mich wohlgefühlt und konnte mich regelrecht in die Geschichte mit Aliana und Damian fallen lassen. Dafür kann und möchte ich nur 5 Sterne vergeben!

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Bookshouse und Astrid Freese

Neue Schuhe von Jepo


Hey meine Lieben,

es geht überall das Gerücht rum, dass Frauen viele Schuhe haben. Wenn ich mir die Schuhschränke der Prominenten anschaue, dann sind das auch immer verdammt viele Treter. Aber auch in meinem Freundeskreis habe ich ein paar Mädels, die ganz schön viele Schuhe haben. Da sieht meine „Sammlung“ aber ganz schön mager aus. :o)

Komisch, dabei kaufe ich mir auch immer mal wieder ein paar neue Schuhe. Aber gleichzeitig entsorge ich natürlich auch alte und aufgebrauchte, sodass es sich bisher immer die Waage gehalten hat. Aber gut, so ist das Leben. :D

Im Übrigen ist mir vor kurzem ein neuer Schuh-Shop im Internet aufgefallen. Wahrscheinlich kennt ihn schon jeder, nur ich wieder nicht. *g* Da ich dort viele tolle Schuhe und Taschen entdeckt habe, wollte ich ihn euch aber nicht vorenthalten. Es handelt sich nämlich um den Onlineshop Jepo, welcher viele tolle Schuhe, Taschen und Accessoires anbietet. Da schlägt Frauenherz höher. ;o)

Wer ist Jepo?

4Fashion24 GmbH ist ein junges Unternehmen, welches die Liebe zu Schuhen mit Ihnen teilen möchte! Unser Motto lautet: Jepo.de – I love shoes!

Wir bieten ein gemütliches Kauferlebnis in unserem Onlineshop Jepo.de an, wo Sie moderne & preiswerte Damenschuhe sowie viele weitere Accessoires einfach und sicher kaufen können. Mit Hilfe unseres breit gefächerten Sortiments mit mehr als 1.000 Modellen in den unterschiedlichsten Varianten bestehend aus schicken Stiefeln, warmen Stiefeletten, modernen Pumps, komfortablen Ballerinas, sportlichen Sneaker, luftigen Sandalen und bezaubernden High Heels finden Sie auf jeden Fall das passende Paar für jede Veranstaltung und das zu Top-Preisen! Außerdem können Sie mit unserer großen Auswahl an charmanten Gürteln, bunten Mützen, süßen Portemonnaies, stylischen Schals und geräumigen Taschen Ihr Outfit perfekt ergänzen.

Quelle: Jepo.de

Der Onlineshop:


Ein für mich schon von der Startseite her sehr ansprechender und sehr offen gestaltender Onlineshop. In einer kleinen Slightshow erhält man einen kurzen Überblick über die verschiedenen angebotenen Produktvarianten. Alle Bilder sind hierbei sehr ansprechend und vor allem auffallend gestaltet.

Bildrechte liegen bei Jepo.de


Des Weiteren findet man den „Deal of the day“, die Neusten und beliebtesten Produkte und viele weitere interessante Dinge auf einen Blick.

Im oberen Bereich findet man eine verständliche und einfache Kategorisierung der einzelnen Produktgruppen.

- Startseite
- New In
- Damenschuhe
- Taschen
- Sale
- Trends
- Accessoires 
- Outlet
- Topseller

Fast alle Kategorien sind zur besseren Übersicht noch einmal unterteilt worden, so hat man die Möglichkeit schneller die passenden Schuhe bzw. die passende Tasche herauszusuchen.

Sobald man sich für einen Bereich wie beispielsweise „Stiefel“ entschieden hat, kann man die Schuhe auf der linken Seite noch einmal gewaltig eingrenzen. Darunter nach Farbe, Größe, Absatzhöhe bzw. Plateauhöhe. So bekommt man nur die Schuhe angezeigt, die auch tatsächlich ins Beuteschema passen. Besonders die Sortierung nach Größen finde ich klasse, so kann man sich nicht ausversehen falsch verlieben. ;o)


Zu jedem Produkt gibt es unter anderem mehrere Bilder, sodass man sich dieses genauer vorstellen und betrachten kann. Dazu erhält man die verfügbaren Schuhgrößen und –farben, sowie eine ausführliche Beschreibung. Sofern Bewertungen von Kunden abgegeben wurden, kann man auch diese beim jeweiligen Produkt nachlesen.

Hat man sich wegen der guten Preise für ein oder mehrere Produkte entschieden, heißt es nur noch diese in den Warenkorb stecken, Versandkosten- und Zahlungsbedingungen prüfen und dann ab damit zur Bestellung.

Vorab sollte noch erwähnt werden, dass man bei Jepo nur bestellen kann, wenn man sich ein Konto angelegt hat. Dies geht unheimlich schnell, sodass man innerhalb weniger Minuten mit dem Bestellen loslegen kann. :o)

Versandkosten:

Bei einem Versand innerhalb Deutschlands fallen Pauschalkosten in Höhe von 4,90 € an. In andere Länder variieren die Preise.

Zahlungsmodalitäten:

Sofortüberweisung
PayPal
Kreditkarte
Vorkasse
Rechnung
Ratenkauf
 
Zwischen all den vielen Schuhen und Taschen, hat es mir ein Schuh ganz besonders angetan. Mir hätte zwar die dunkelbraune Variante noch etwas besser gefallen, doch gab es diese nicht mehr in meiner Größe. Die Caramel-Variante fand ich aber auch klasse, sodass diese eben in den Warenkorb gelandet ist. ;o)

Hier also mein neuster Schuh. :o)




Informationen:

Obermaterial: Synthetik in Leder-Optik

Passform: Dieses Modell fällt normal aus
Absatzhöhe: 8
Verschluss: Reißverschluss
Absatzart: Blockabsatz
Saison: Herbst-Winter
Schaft: Langschaftstiefel
Schafthöhe (bei Größe 38 in cm): 40
Schaftweite (bei Größe 38 in cm): 39

Mein Fazit:

Schon kurz nach meiner Bestellung kamen die Schuhe in einem passenden Paket bei mir zu Hause an. In diesem Paket fand ich dann nochmals einen Schuhkarton, in welchem meine Schuhe samt Polsterung verpackt waren. So ist ein perfekter Transportschutz geboten worden.

Hierbei muss ich auch erwähnen, dass ich zu jederzeit informiert wurde ob meine Bestellung einen neuen „Stand“ erreicht hat. So konnte ich immer nachvollziehen, wann ich mit meinen Schuhen rechnen konnte.

So, nachdem ich dann fleißig und voller Vorfreude ausgepackt habe hatte ich sie in den Händen. Ich gebe zu, ich war dermaßen begeistert. Die Schuhe sehen klasse aus, haben keinerlei Macken und waren verpackt wie im Laden.

Die Synthetik lässt sich angenehm anfassen, die Farbe des Schuhs entspricht dem Bild auf der Internetseite und auch die ganz leichte Fütterung hält die Füße ein kleines bisschen warm.

Was mich aber von Beginn etwas gestört hat ist der Geruch. Die Schuhe riechen nämlich etwas künstlich. Zum Glück hat sich das mit den Tagen gegeben, nachdem ich sie ein paar Nächte in der Kälte herausgestellt hatte. :o)

Die Sohle ist hoch genug, sodass ich damit mit Sicherheit eine ganze Zeit lang herumstolzieren kann. Auch die Verarbeitung der Schuhe ist fehlerlos und genau durchgeführt worden.

Es ist schön zu wissen, dass auch bei Onlineshops darauf geachtet wird das die Kunden nur gute und genaue Ware erhalten, wobei ich natürlich weiß dass immer mal was schief gehen kann.

Nun möchte ich noch kurz auf die Größe eingehen. Bei Jepo steht glücklicherweise immer dabei, ob der Schuhe normal, zu groß oder zu klein ausfällt. So hat man natürlich die Möglichkeit sehr gut zu reagieren ohne sich mehrere Größen bestellen zu müssen. Bei diesem Schuh hieß es, dass er normal ausfällt. Dementsprechend habe ich mir meine Größe 39 bestellt und bin begeistert. Meine Füße und meine Waden passen perfekt in die Schuhe, ohne zu quetschen oder weh zu tun. Auch sonst laufen sie sich sehr gut und ich kann mehrere Stunden auf der Arbeit, aber auch beim Shopping damit verbringen. Das persönlich ist für mich natürlich wichtig.

Achja und vom Aussehen her, perfekt. Mir gefallen sie angezogen super gut. :o)

Mein Gesamtfazit:

Der Onlineshop Jepo bietet seinen Kunden eine Vielfalt an Produkten zu einem ansprechenden Preis und dazu noch eine schnelle, sichere und genaue Lieferung.

Ich bin super zufrieden und werde mit Sicherheit wieder bei diesem Shop vorbeischauen und ein bisschen einkaufen. ;o)

Kennt ihr diesen Onlineshop schon?

Lieben Gruß,

euer Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Jepo

Almwild....ein bisschen Almflair bei uns zu Hause...

Hallo meine Lieben,

ich habe seit kurzer Zeit einen Kindle Paperwhite, welchen ich jetzt schon unglaublich lieb hab. Er beinhaltet so viele tolle Bücher, die ich unbedingt noch lesen muss und definitiv werde. :o)

Nun habe ich allerdings festgestellt dass mein Kindle sehr gefährlich lebt, denn er hat überhaupt keinen Schutz. Er liegt „nackt“ auf dem Tisch und es könnte so viel passieren ohne das er sich schützen kann und das musste ich dringend ändern.

Als ich den Kindle gekauft habe, blieb die Überlegung ob ich mir gleich eine Tasche mitbestellt unbeantwortet und ich habe ihn ohne bestellt. Doch immer mal wieder kam der Gedanke, dass ich etwas bräuchte damit ich ihn ohne Angst zu haben herumtragen oder liegen lassen kann.

Nun habe ich also im Internet ein bisschen herumgestöbert um den passenden und dazu gutaussehenden Schutz zu finden. Dabei bin ich auf den Shop „Almwild“ gestoßen und habe mich eigentlich sofort verliebt, denn die Produkte sind alle super an die alpenländische Natur angepasst. Also ganz genau mein Ding. :o)


Was bietet Almwild?

Außen wild, innen Schutz: Smarte Sleeves mit Heimat an Bord. 

Mobile Technik gehört im Leben 2.0 zur Familie. Da ist es nur konsequent, iPhone & Co. auch traditionsgemäß einzukleiden.
Unsere Handytaschen und Tablet-Hüllen sind von alpenländischer Natur inspiriert. In meisterlicher Manufaktur entstehen coole Einzelstücke, die Sie immer wieder gern in die Hand nehmen. Traditionell gewalkter Wollfilz, handgegerbtes Leder, robuste Kontrastnähte: Technik-G’wand von Almwild bringt definitiv einen Hauch Bergluft mit.


Der Onlineshop:

Ein für mich unheimlich ansprechender Onlineshop, denn ich liebe die Berge und freue mich immer wieder wenn ich Seiten entdecke welche ihren Hauptaugenmerk auf diese Natur bringen. Da fühle ich mich dann immer vom ersten Moment an super wohl. :o)

Auf der Startseite von Almwild erhält man in einer kleinen Slight-Show einen guten Überblick über die angebotenen Produkte, welche in angepassten Bildern aufgezeigt werden. Sehr angenehm empfinde ich auch die Aufteilung auf der Startseite, auf welcher man schon vieles erfährt und sich ein gutes erstes Bild machen kann.

Im oberen Bereich der Seite ist eine übersichtliche und hilfreiche Kategorisierung eingeführt worden, welche einem schnell zum jeweiligen Gebiet führt.

- Almwild
- Qualität
- Shop
- Service
- Dialog

Ich persönlich finde die Aufteilung sehr angenehm, da man sich über die Produkte, die Marke, den Onlineshop und anderes informieren kann. Dazu bekommt man auf einem Blick aufgezeigt, wie man sich mit dem Team in Verbindung setzen kann. Finde ich ja auch immer wichtig, wenn man bestimmte Fragen hat. :o)

Im Onlineshop findet man eine gute Übersicht über alle technischen Geräte, für welches es Sleeves zum Schutz gibt. Sollte man das eigene nicht finden, besteht die Möglichkeit mit den eigenen Maßen nach dem passenden zu suchen oder sich mit dem Service in Verbindung zu setzen.

Klickt man sich durch die Bereiche und landet bei seinem Modell, dann erhält man eine bebilderte Übersicht der angebotenen Sleeves und kann sich das für sich passende heraussuchen.

Neben einem Bild erhält man noch informative und ausführliche Beschreibungen, sowie Kundenmeinungen. So kann man sich ein gutes Bild vom Produkt selber machen und sich einen Überblick verschaffen.

Hat man sich mit Sleeves eingedeckt, heißt es nur noch die Versandkosten und Zahlungsbedingungen zu überprüfen.

Versandkosten:

Die Versandkosten betragen bei Lieferung nach Deutschland 2,90 €, in die Schweiz oder auch die EU lediglich 3,90 €, was ich persönlich super finde.

Zahlungsmodalitäten:

- Kreditkarte
- PayPal
- Sofortüberweisung
- Vorkasse
- Nachnahme

Mein Gesamtfazit:

Den Onlineshop von Almwild finde ich persönlich sehr offen, ansprechend und vielseitig gestaltet. Neben den Produkten erhält man viele Informationen zu der Firma, zur Marke und auch zur Herstellung der einzigartigen und hochwertigen Produkte. Ich fand es sehr interessant so viel zu erfahren und nun zu wissen, wie und aus was meine Sleeves hergestellt wurden.

Besonders toll finde ich auch die Rezepte auf Almwild, bei welchem man ein paar ganz besondere Almgerichte kennenlernen und nachkochen darf.

Übrigens gibt es Almwild auch auf Facebook, sodass ihr euch hier immer gut informieren könnte.

In den nächsten Tagen werde ich euch dann mal mehr über meine beiden Errungenschaften berichten, doch vorher muss ich sie noch ein bisschen dem Praxistest unterziehen. ;o)

Lieben Gruß,

eure Ruby