Rezension: Märchenhaft erwählt von Maya Shepherd

In der letzten Zeit gibt es ja immer mehr Geschichten über Prinzen, Prinzessinnen und die Aufgabe zueinander zu finden.

Ich gebe zu, dass ich diese Geschichten auch immer mal wieder ganz süß finde wenn ich auch nicht bei jeder hinter herspringe. Irgendwann wird es mir dann doch etwas viel. :D

Da ich nur gutes von der Märchenhaft-Trilogie gehört habe, wollte ich also auch mal wieder ein Glück mit diesen Prinzessinnenbüchern versuchen und habe mich in die Geschichte gestürzt.

Märchenhaft erwählt von Maya Shepherd

Bildrechte Maya Shepherd


Ebook: 346 Seiten
Verlag: Books on Demand
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 3
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €, TB 11,99 €, HC 18,99 €
Erschienen: August 2015


Band 1: Märchenhaft erwählt
Band 2: Märchenhaft erlöst
Band 3: Märchenhaft erblüht


Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?


Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit ihrem Mann und einem Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher.
Mit der Veröffentlichung ihres Debütromans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum und ist glücklich seit Anfang 2014 hauptberuflich schreiben zu können.


Schon als Kind habe ich Märchen unheimlich geliebt. Gerade diese Sorte, wo das Mädchen oder der Junge – je nachdem - eine unlösbare Aufgabe überwinden musste um den Geliebten oder die Geliebte zu befreien waren für mich als Kind das Highlight überhaupt. Es war schön zu verfolgen, was die Liebe doch alles überwinden kann und ich denke die Prinzessinnen in ihren Kleidern hatten es mir auch angetan. :D

Naja auf jedenfall war ich schon immer in Märchen vernarrt und lese auch jetzt noch gerne sehr viele Adaptionen in den unterschiedlichsten Varianten. Ich finde es doch ganz schön eine Geschichte mal aus einer anderen Sichtweise zu sehen und kennenlernen.

Bei Märchenhaft erwählt geht es ja darum, dass ein Prinz seine Herzallerliebste aussuchen soll und das nicht nur aus den Prinzessinnen der anderen Ländern sondern auch unterm eigenen Volk. Eine interessante Idee, welche mich neugierig auf die Umsetzung gemacht hat.

Die Schreibweise von Maya Shepherd konnte mich im großen und ganzen sehr schön durch die Geschichte leiten, sodass ich alles recht gut miterleben konnte. Trotzdem war ich nicht immer ganz eins mit der Schreibweise. Ab und an ging ich verloren oder habe mich an den fehlenden Absätzen gestört, welche mir einen kurzen Blick auf den Perspektivenwechsel zur nächsten Person gegeben hätten.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers und dieser bringt einen sowohl den Prinzen, als auch seine Erwählten dem Leser näher. Man erfährt von jedem ein bisschen etwas und bekommt einen groben Überblick. Am meisten jedoch werden ganz bestimmte Erwählte in den Vordergrund gezogen, sodass man davon ausgehen konnte dass diese wohl auch bis zum Ende dabei sein werden. Doch mich hat das nicht gestört, denn man konnte gut miterleben wie sie sich alle nach oben und vielleicht auch in das Herz des Prinzen arbeiten.

Lean ist ein aufgeweckter, freundlicher und abenteuerlustiger Prinz der mir den Eindruck gemacht hat dass er sein Volk und das Leben als Prinz liebt, aber gleichzeitig den Drang der Freiheit verspürt. Ich denke er würde so richtig aufblühen, wenn er mal nicht hinter den Mauern gefangen wäre. Aber schauen wir was sich noch alles ergibt.

Heera ist eine aufbrausende, willensstarke und gleichzeitig so unglaublich einfühlsame Persönlichkeit dass man sie einfach nur ins Herz schließen kann. Sie würde für ihre Familie alles geben, auch ihr Leben in Freiheit und genau aus diesem Grund und dem Schutz ihrer Schwester begibt sie sich ins Schloss um dem Prinzen die Hand zu reichen. Doch eigentlich hat sie an diesem Schnösel überhaupt kein Interesse oder??

Auch Elena, Heeras jüngere Schwester, ist eine interessante Persönlichkeit die man jedoch nicht ganz greifen kann. Ich weiß mit ihr nicht so viel anzufangen und bin etwas zwiegespalten. Sie ist mir leider nicht im positiven Sinne im Kopf geblieben und ich bin sehr gespannt wie es mit ihr weitergehen wird. Bisher habe ich eine Hoffnung, in welche sich das ganze richten wird ansonsten schwant mir böses. Aber lassen wir uns überraschen.

Ansonsten sind noch weitere aufbrausende, liebevolle und starke Persönlichkeiten als Erwählte vor Ort welche man nach und nach kennen und teilweise auch mögen lernt. Doch ob diese Freundlichkeit untereinander auch noch anhält, wenn der Kampf um das Herz des Prinzen richtig beginnt?

Die Umsetzung der Geschichte ist wirklich gut gelungen. Man findet einige Märchen in der Geschichte wieder und kann in Erinnerungen schwelgen, bzw. Zusammenhänge im Kopf weben. Die Aufgaben, welche die Erwählten lösen müssen werden gut beschrieben und man bekommt so einen Einblick in was sich diese stürzen müssen und ich denke dies ist erst der Anfang.

Man erlebt in diesem ersten Band schon relativ viel und wird von Seite zu Seite mitgerissen. Ich wollte stets wissen, wie Lean sich entscheidet. Ob die erwarteten Aufgaben geschafft werden konnten und was sich letzten Endes hinter jeder Erwählten steckt. Man bekommt noch nicht zu allem eine Information, aber man kann sich schon ein gutes Bild machen und seine Favoriten herauskristallisieren.

Der Schluss des ersten Bandes lässt einen noch einmal aufbäumen und letzten Endes aber mit einem guten Gefühl zurück. Trotz dass es recht „ruhig“ endet, ist man neugierig auf die Fortsetzung denn immerhin gehört noch eine Entscheidung herausgekitzelt die mit Sicherheit nicht einfach sein wird.


Als Märchenliebhaber bin ich wirklich begeistert von dieser Story, die altbekannten Märchen in einem neuen und angenehmen Gewand widerspiegelt. Als Leser fühlt man sich wohl und kann sehr schön in die Story eintauchen.

Aufgenommen wird man von liebevollen Charakteren, eine schön durchdachte Story und viel Humor, Kampfgeist, Verrat, Intrigen und vielleicht der ganz großen Liebe auf verschiedenen Seiten.

Lassen wir uns überraschen, was uns noch alles erwarten wird.









Kommentare:

  1. Oh das Cover gefällt mir richtig gut! So schön phantasievoll ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch, dass das Cover zauberhaft aussieht. Danke für die Vorstellung :)
    Wünsche dir ganz viele liebe Grüße zur Wochenmitte, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ruby,

    ein märchenhaftes Cover und irgendwie musste ich jetzt an den Bachelor denken ;-)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ruby,
    ein wenig neugierig hast du mich mit deiner Rezzension schon gemacht. Es ist alles so schön im Märchen und ich lese sie sehr gerne!

    Liebe Grüße,
    Alex.

    AntwortenLöschen