Rezension: Phönixakademie - Funkenspiegel von I. Reen Bow

So, ich konnte es nun doch nicht lassen und musste mir jetzt den zweiten Teil der Reihe von I. Reen Bow holen. Eigentlich hatte ich vor zu warten bis die ganze Geschichte erzählt wurde und habe dann auf einen Gesamtband gehofft. Aber ich hatte gerade Zeit für ein kurzes Buch und da habe ich mir spontan doch Band 2 besorgt ^^°

Phönixakademie - Funkenspiegel von I. Reen Bow

Bildrechte I. Reen Bow


Ebook: 94 Seiten
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / ?
Kostenpunkt: E-Book 0,99 €, TB 4,98 €
Erschienen: April 2016


Band 1: Der schwarze Phönix
Band 2: Funkenspiegel
Band 3: Die Schatten der Feinde


Robin wird wegen ihrer dunklen Magie an der Akademie gefürchtet und angefeindet. Die meisten Schüler und Studenten wollen sie am liebsten wieder vertreiben. Als die Schülersprecherin Kathy Silberstein verspricht, ihr zu helfen, vertraut Robin sich ihr an. Doch das ist ein Fehler, denn Kathy sieht in Robin nur eine Gelegenheit, ihren eigenen Ruhm zu steigern. Bietet die Phönixakademie wirklich die erhoffte Sicherheit? Oder erreicht die Sensation über den schwarzen Phönix bald auch die Außenwelt und verrät Frederik so Robins Aufenthaltsort?


Die Welt ist unheimlich schnell geworden, aber auch bunter und magischer. Man hat viele Möglichkeiten, die Schönheit der Welt zu ergründen. Doch weil man die ganze Zeit abgelenkt wird, kommt man kaum noch zum intensiven Lesen. Deswegen hat sich die Autorin I. Reen Bow überlegt, eine Serie zu schreiben, die monatlich in kleinen Häppchen erscheint und sich in die schnelle Welt integrieren lässt.


Wir setzen fast ganz zum Schluss der ersten Folge an, wobei wir trotz allem nicht alles mitbekommen. Beim Einsteigen in den zweiten Teil bekommen wir mit, dass Robin es wohl nicht leicht haben wird an der Schule. Alle wissen, dass ein schwarzer Phönix aufgetaucht ist und dementsprechend viel Trubel wird um sie gemacht.

Geschrieben wurde diese zweite Episode wieder sehr angenehm und flüssig. Ich war sofort wieder in der Geschichte drinnen und konnte mit Robin mitfühlen. Mir persönlich hat es auch sehr gut gefallen, dass wir diesmal zwar auch aus verschiedenen Sichtweisen Informationen erhalten haben aber es nicht ganz so viele sind. Im ersten Band waren es mir fast ein paar zu viele Charaktere, die mir ihre Gedanken mitteilen wollten. Hier hält es sich mit insgesamt vier Stück im Rahmen. :)

Robin kommt mir in diesem Band verängstigter, zurückgezogener und vor allem vorsichtiger vor. Die Autorin hat es geschafft, dass der Leser sofort einen Draht zu ihr aufbauen und sehr gut nachvollziehen kann warum sie sich diesbezüglich so zurückzieht. Sie hat sich definitiv schon in mein Herz geschlichen. ;o)

Zu Lion erhalten wir in dieser Episode auch ein paar Informationen, die mich persönlich haben neugierig werden lassen. Ich denke in ihm steckt noch so viel mehr, als man auf den ersten Blick sieht und ich bin unglaublich gespannt was wir noch erfahren werden und wie er sich weiterentwickeln wird.

Auch insgesamt lässt diese zweite Episode viele neue Fragen entstehen, gibt aber auch auf einiges Antworten sodass ich mit einem guten und neugierigem Gefühl aus dem Ende herausgehe. Ich freue mich auf alle Fälle schon sehr mehr über die Akademie, die Schüler und Lehrer, sowie über die Phönixe im allgemeinen zu erfahren.


Die Autorin knüpft mit gleicher Stärke an die erste Episode an und entführt den Leser in eine ganz besondere Internatsgeschichte, die trotz Kürze eine gefühlvolle Würze mitbringt. Sie lässt die Charaktere leben und gibt somit ein ganz tolles Lesegefühl mit, welches den Leser an die Geschichte fesselt und nur ungern wieder loslässt.








1 Kommentar: