Rezension: Dein Leuchten von Jay Asher


Ich hatte dieses Buch in der Vorschau von CBT gesehen und war verliebt. Dieses Cover hatte mich vereinnahmt und die Beschreibung war so unglaublich schön, dass ich wirklich unbedingt lesen wollte was der Autor sich hier ausgedacht hat. :)

Dein Leuchten von Jay Asher



Taschenbuch: 314 Seiten
Verlag: CBT
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 14,99 €
Erschienen: Oktober 2016

  

Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

 

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix verfilmt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien.


 

Die Schreibweise des Autors ist einfach nur herrlich gefühlvoll und bildhaft. Ich konnte mir die Umgebung, die Menschen und die Gefühle welche dort umherschwirrten so unglaublich gut vorstellen. Ich konnte ein Teil dieser Geschichte werden und habe definitiv ein paar neue Freunde gefunden. *g*

Sierra ist ein taffes, liebevolles und aufgewecktes Mädchen das nicht auf den Mund gefallen ist. Sie liebt ihre Familie, ihre Freunde und die gemeinsame Zeit in Kalifornien zur Weihnachtszeit. Weihnachtsbäume haben für sie eine ganz besondere Bedeutung und das macht sie denke ich auch empfindsam für Caleb, der mit diesen gute Taten vollbringt. Ich empfand es als sehr angenehm, dass man Sierra unglaublich gut greifen konnte, ihre Gefühle waren nachvollziehbar und sehr schön dargestellt.

Caleb ist ein sehr offener aber auch vorsichtiger Charakter, welcher durch seine Vergangenheit ein etwas eingeschränkteres Leben hat. Man bemerkt sein Interesse an Sierra, aber gleichzeitig auch seine Vorsicht gegenüber ihr ob sie mit bestimmten Gerüchten brechen kann. Ich mochte ihn von Beginn an unheimlich gerne, schon alleine weil er seine Ängste und Hoffnungen nicht versteckt hat. Ich konnte ihn mir unglaublich gut vorstellen und wäre wohl wie Sierra hin und weg gewesen. :)

Alle weiteren Charaktere erhalten ein Wesen, man kann sich Sierras Eltern und Freunde, genauso wie die Caleb sehr gut vorstellen. Sie erhalten keinen zentralen Punkt in der Geschichte und dennoch sind auch sie wichtig um die Botschaft des Autoren zu überbringen.

Die Umsetzung der Geschichte ist einfach bittersüß und so unglaublich gefühlvoll umgesetzt, dass ich richtig gefangen war in der Geschichte. Ich habe sie gelesen und konnte einfach nicht aufhören. Ich konnte mich dem Sog, welche diese auf mich ausübte nicht entziehen.

Der Autor hat es verstanden eine wunderschöne, greifbare und gefühlvolle Liebesgeschichte zu schreiben, die gleichzeitig dem Leser vermittelt das jeder Mensch eine zweite Chance verdient hat. Menschen ändern sich und Taten so erschreckend sie auch klingen mögen, können schlussendlich einen ganz anderen Hintergrund haben wenn man hinter die Fassade schaut und wirklich zuhört.

 

Eine hinreisende, unglaublich gefühlvolle und prägende Liebesgeschichte die mich die halbe Nacht wachgehalten hat. Ich habe mich zusammen mit Sierra verliebt und wusste, dass es sich lohnt für das Herz und das Gefühl zu kämpfen.

Eine wie ich finde toll umgesetzt Geschichte über die erste große Liebe, die Schuld und die schwere aber dennoch mögliche Vergebung!










Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe!

    Wieder mal eine wunderschöne Rezi die du da geschrieben hast! Ich finde das Cover einfach traumhaft und auch der Klappentext hört sich super an. Mal schauen ob ich mir das Buch noch kaufen werde, du hast mir auf jeden Fall Lust drauf gemacht :)

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    das Buch hört sich richtig schön an! Ich lese zwar keine Liebesgeschichten, aber ich merke mir das Buch mal für meine Schwester :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    schön, d. Dir das Buch so gut gefallen hat :) Ich werde das Buch hoffentlich auch bald mal lesen - passt ja auch perfekt zu Jahreszeit =)
    Alles Liebe
    Colette
    skjoonsbuecher.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Ich fande es schön, dass diese Weihnachtsstimmung so gut rübergebracht wurde und due Dialoge fand ich einfach wunderbar, aber sonst doch eher durchschnittlich. Aber ich freue mich, dass es dir sehr gefallen hat

    Liebste Grüße Lydia
    www.lydiaskleinebuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lydia,

      jeder empfindet Bücher doch wieder ein bisschen anders. Das finde ich immer wieder faszinierend, aber auf der anderen ist es ja auch ganz gut so. :)
      Und stimmt, die Dialoge waren klasse. *g*

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
    2. Das finde ich auch gut, und ich finde es dann immer interessant die verschiedenen Meinungen und Rezensionen von anderen zu lesen, den meistens fallen anderen dann noch Dinge auf die einem selbst nicht aufgefallen sind :)

      Löschen