Rezension: Vertraut und Verraten von J. L. Drake

Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe geliebt habe, lag meine Erwartung bei der Fortsetzung natürlich sehr hoch. Umso überraschter war ich, als der zweite Band bei mir zu Hause angekommen ist. Klein, süß und nur halb so dick wie der erste.


Vertraut und Verraten von J. L. Drake



Taschenbuch: 206 Seiten
Verlag: LAGO
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 3
Kostenpunkt: E-Book 8,99 €, TB 9,99 €
Erschienen: April 2017



Ihr Liebster wird vor ihren Augen ermordet. Sie verliert ihr ungeborenes Kind. Savannah will nur noch, dass alles aufhört.
Dann bekommt sie eine zweite Chance zu lieben.
Doch auch wenn das Leben einen Ausweg zu bieten scheint, verlaufen die Dinge nicht immer so, wie man es gerne hätte, denn manche Lügen sind einfach zu schön, um sie aufzugeben.
Doch Savannah muss sich jetzt der Wahrheit stellen. Der Wahrheit darüber, wer wirklich hinter ihrer Entführung steckt. Auch wenn sie daran zerbricht …



J. L. Drake ist in Nova Scotia in Kanada geboren und aufgewachsen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern in Südkalifornien. Wer ihre Bücher liest, merkt schnell, dass sie den Wechsel der vier Jahreszeiten liebt und als Ostkanadierin selbst im Blut hat. Beim Schreiben lässt sie sich gern von ihrem Lieblingsautor James Patterson und dessen mystischen Geschichten voller Machenschaften inspirieren.

 

Auch wenn ich den ersten Band dieser Reihe schon im letzten Jahr gelesen hatte, war mir die Umsetzung und die Charaktere noch sehr gut im Gedächtnis geblieben. Ich habe das Buch geöffnet und schon nach einigen Seiten wieder jeden zuordnen können und war mitten drinnen im Geschehen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise eines Erzählers, welcher abwechselnd näher auf Savannah bzw. Cole eingeht. Auch wenn ich tatsächlich in diesem zweiten Band kurze Probleme mit der Umsetzung der Schreibweise hatte, konnte ich mich recht schnell wieder darin einfinden und die Geschichte einfach und locker verfolgen.

Innerhalb der Geschichte tauchen sowohl altbekannte, als auch neue Charaktere auf welche die Geschichte vorantreiben, einheizen oder versüßen. Ich habe neue Lieblingscharaktere gefunden, schon liebgewonnene verloren und ein paar bösartige ebenfalls kennenlernen dürfen.

Die Umsetzung der Geschichte ist, trotz dass sie wirklich sehr kurz gehalten wurde, sehr schön umgesetzt worden. Auch wenn es alles etwas zügiger vonstatten gegangen ist hat mich das in mienem Lesefluss nicht großartig stören können.

Auch in diesem zweiten Band erhält man Einblick in einzelne Gräueltaten, die mich ebenfalls kurzzeitig erzittern liesen. Dennoch wurde es auch so umgesetzt, dass ich es ohne ein schlechtes Gefühl verfolgen konnte. Ich habe mitgelitten, gehofft, geliebt und gekämpft und habe schlussendlich gewonnen und gleichzeitig verloren.

Der Weg bis zum Endes des zweiten Bandes war nicht allzu lange und dennoch bestückt mit Gefahren, Hoffnungen, Lügen, Verrat und einer anhaltenden und gleichzeitig geplatzen Liebe.

Am Ende dieses zweiten Bandes bin ich auf der einen Seite beruhigt, auf der anderen Seite verängstigt, voller Hoffnung und gespannt darauf was Savi und Cole noch ertragen müssen und ob es schlussendlich vielleicht doch tatsächlich ein Happy End für Savi gibt.

 

Mit „Vertraut und Verraten“ hat J. L. Drake eine kurze, aber dennoch gefühlsintensiven zweiten Teil der Reihe geschrieben. Er lässt den Leser verzweifeln, hoffen und nicht aufgeben sodass ich am Ende des Bandes unbedingt wissen muss wie es im dritten Teil weitergeht.






Kommentare:

  1. Hey Ruby,

    schöne Rezi!
    Klingt nach einer tollen, gefühlvollen Reihe genau nach meinem Geschmack.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,

      ich bin mir auch sicher, dass es ein Buch für dich wäre. Es fesselt von der ersten Seite an. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen