Aktionswoche Maya Shepherd mit 50 Tage - Der Sommer meines Lebens


Herzlich Willkommen zur Aktionswoche zu den Büchern rund um Maya Shepherd.

An jedem Tag erwarten euch tolle Büchervorstellungen von Maya, welche sich allesamt lohnen gelesen zu werden. In den letzten Tagen ging es bei Nadine um Schneerose und bei Doreen um die Radioactive Reihe, welche ich auch unbedingt noch lesen muss. :)

Die nächsten Tage erwarten euch dann noch Berichte zur Promise Reihe, der Dear Sister Reihe, der Märchenhaft Reihe und zu den derzeit geplanten Projekten. Ihr dürft also weiterhin gespannt sein.

Heute erwartet euch mein bisheriges Lieblingsbuch von Maya Shepherd, welches ich bisher schon zweimal verschlungen habe und noch immer gerne zumindest reinschnuppere. Es ist gefühlvoll, mitreisend und mehr als überzeugend.





Taschenbuch: 390 Seiten, Verlag: Sternensand Verlag, Sprache: Deutsch, Einzelband, Leseprobe bei Amazon

Damals bin ich auf dieses Buch tatsächlich durch die liebe Nadine aufmerksam geworden, welche so geschwärmt hatte davon. Wer Nadine von Selection Books kennt, der weiß dass es Liebesgeschichten bei ihr wirklich schwer haben. Es darf nicht zu viel Geschnulze vorkommen, es sollte realistisch sein und sie muss mitfühlen können. Nachdem sie also begeistert war, konnte ich gar nicht anders als zugreifen vor allem da ich Liebesgeschichten in den verschiedensten Varianten gerne mag.

Nachdem ich also das Buch zu Hause hatte waren meine Ansprüche doch recht hochgeschraubt und gleichzeitig wusste ich nicht so genau was auf mich zukommt. Maya Shepherd hat es geschafft mit dem Klappentext neugierig zu machen ohne die eigentliche Entwicklung der Geschichte zu verraten. Man bekommt beim Lesen nämlich so viel mehr als nur einen abenteuerlichen Roadtrip.

Die Autorin hat es geschafft mir einen Roadtrip zu verkaufen, der so wahrscheinlich niemals klappen würde. Dennoch war ich so in der Geschichte, den Emotionen und Abenteuern gefangen dass ich soweit überhaupt nicht gedacht habe. Es wird zu keiner Zeit langweilig, man möchte am liebsten selber mit dabei sein und fiebert regelrecht der weiteren Entwicklung entgegen.

Maya hat es geschafft, dass die eigenen Gefühle innerhalb der Geschichte hochbrodeln, man sich als Teil des Ganzen fühlt und letzten Endes gemeinsam mit Jason und Jade die Route 66 bereist und sich dabei auch noch verliebt.

Gerne möchte ich euch ein paar kleine Zitate aus dem Buch aufzeigen, einfach damit ihr ein Gefühl für das Buch und die fantastische Schreibweise von Maya Shepherd erhaltet.



Wie ihr anhand des obigen Covers schon gesehen haben dürftet, wird dieses grandiose Buch ab dem 30.06.2017 neu im Sternensand Verlag erscheinen. Es freut mich riesig, dass Maya Shepherd für dieses Schmuckstück einen tollen Verlag gefunden hat. Ihr könnt also schon bald wieder zugreifen und mit dem Kauf dieser wundervollen Geschichte beginnen.

Zum Abschluss möchte ich euch sehr gerne noch ein paar Meinungen der Blogger von unserer Aktionswoche aufzeigen.

 
Eine wunderschöne und bleibende Liebesgeschichte, die von der ersten bis zur letzten Seite begeistert, mitreist und berührt. Hier wird der Leser auf eine gefühlvolle, turbulente, interessante und rasante Reise auf der Route 66 mitgenommen welche ihr Ende in einer Liebesgeschichte findet die einen direkten Weg ins Herz findet und sich dort einnistet.
 Definitiv ein Buch für die gefühlvollen Leser, welche gerne Liebesgeschichten lesen die mitten ins Herz gehen und begeistern.
--> hier geht’s zur ganzen Rezi von mir
 

Mein Sommer Highlight - Ich liebe dieses Buch! Voller Emotionen zieht das Buch den Leser in seinen Bann und lässt ihn nicht mehr los. Wunderschön geschrieben hat es mich zu Tränen gerührt.
--> hier geht’s zur ganzen Rezi von Selection Books 


Ein wirklich wunderschönes Buch. Ein super Schreibstil der einen verzaubert und fesselt. Eine wunderbare Geschichte die sicherlich 5 Masken/Sterne verdient.
Wenn ihr aber so ne Memme seid wie ich - haltet Taschentücher bereit. Ich musste am Schluss sogar eine Zwangspause einlegen :( :) 

 Das Buch ist auf jeden Fall ein LeseMUSS für alle Maya Fans und für alle die Nicolas Sparks Bücher Lieben.
--> hier geht’s zur ganzen Rezi von Bücher Newswelt

 

Mit „50 Tage – Der Sommer meines Lebens“ hat die Autorin Maya Shepherd so viel mehr geschaffen als nur eine tolle Sommerlektüre. Hier werden Humor, Reiselust, authentische Gefühle und ernste Themen miteinander vereint und so zauberhaft verwoben, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

Ich habe gelacht, gegrübelt, mitgelitten und –gefiebert, mich hat die Reiselust gepackt und am Ende habe ich sogar ein paar Tränen vergossen.
Damit hat dieses tolle Buch einfach Höchstwertung verdient.
--> hier geht’s zur ganzen Rezi von SüchtignachBüchern

 

Mit 50 Tage - Der Sommer meines Lebens ist der Autorin ein fesselnder Roman gelungen der vor allen durch seine charakterstarken Protagonisten, einer fesselnden und spannenden Handlung sowie einen traumhaften Schreibstil auf ganzer Linie überzeugt.
Natürlich bekommt dieses Buch die volle Punktzahl!
--> hier geht’s zur ganzen Rezi von Lines Bücherblog
 


50 Tage-Der Sommer meines Lebens" geht unter die Haut und es macht einfach Spaß mit Jess und Jaden Zeit zu verbringen, mit ihnen zu lachen, zu lieben und zu weinen. Ja ein paar Tränen musste ich tatsächlich auch verdrücken, denn es geht in der Geschichte nicht nur um die große Liebe zweier Menschen, sondern auch um die Liebe zum Leben und die damit verbundene Hoffnung. Schon am Anfang spürt man, dass dieses Buch etwas ganz besonderes ist und die Geschichte den Leser schnell gefangen nimmt. 

 Wer einen spannenden, romantischen und auch traurigen Roadtrip erleben möchte sollte die Reise mit Jess und Jade antreten und sich von dieser einzigartigen Liebe verzaubern lassen.
--> hier geht’s zur ganzen Rezi von kunterbunte Bücherkiste



Also wenn euch diese begeisterten Meinungen nicht überzeugen konnten dann weiß ich auch nicht. Natürlich hat jeder einen ganz eigenen Lesegeschmack, allerdings spricht es durchaus für sich das so viele doch recht unterschiedliche Blogger trotz allem finden dass die Story etwas ganz Besonderes ist.


Ich hoffe nachdem ich euch so vorgeschwärmt habt, wollt ihr nun selber in die Geschichte eintauchen und erleben. Übrigens würde ich dieses Buch absolut in die Sparte „Herzensgeschichte“ einfügen, welches für mich übrigens so wiederspiegelt. <3





Da wir natürlich finden, dass ihr nach der Vorstellung all dieser tollen Bücher von Maya Shepherd auch die Möglichkeit haben solltet das ein oder andere kennenzulernen gibt es innerhalb der Aktion ein kleines Gewinnspiel. Hier könnt ihr euer Glück versuchen und ansonsten lohnt es sich wirklich mal zu den Büchern zu greifen. 😉


Unsere Gewinne:




Meine Frage an Euch:

Habt ihr schon mal beim Lesen angefangen zu weinen?
Wenn ja, welches Buch hat euch bisher so gefühlsmäßig mitgenommen und warum?

Teilnahmebedingungen:

- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 08.06.2017 bis zum 16.06.2017 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nalas.blog@gmail.com senden



Aktionswoche-Fahrplan
:

08.06. Schneerose bei Selection Books
09.06. Radioactive Reihe bei Kunterbunte Bücherkiste
10.06. 50 Tage – Der Sommer meines Lebens bei mir
11.06. Promise Reihe bei Lines Bücherwelt
12.06. Dear Sister Reihe bei Bücher-Newswelt
13.06. Märchenhaft Reihe bei Magische Momente
14.06. Geplante Projekte bei Süchtig nach Büchern


Alle Beiträge und Infos zur Aktionswoche findet ihr übrigens auch in unserer

Facebook-Veranstaltung

Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Aktionswoche und wünsche euch einen schönen Tag.



Kommentare:

  1. Guten Morgen, Wahnsinn das war ein sehr schöner Beitrag und macht mich nur noch neugieriger. Zur Frage, ja habe ich. Das letzte mal war Anfang diesen Jahres bei der Verwandte Seelen Trilogie von Nica Stevens als einer der Hauptprotagonisten starb. Die Art und Weise wie es geschrieben wurde, so lebhaft so bildlich brachte mich zum weinen. Zumal mir dieser Charakter von Anfang an so sympathisch war. Und dann kam ein paar Seiten später die Riesen große Wendung. Der Partner des besagten Charakters war völlig am Boden zerstört, es wurde alles so real umgesetzt, man war so gefangen in der Geschichte das man dachte der Tote liegt gleich neben einem. Ich fand dies sehr emotional und rührend geschrieben. Dabei musste ich weinen :-(
    Ich danke euch für diese tolle Chance und freu mich auf weitere Beiträge. Dieser war sehr sehr schön geschrieben 3>
    Natalie Hosang

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Es war bei der cazy love trilogie, als der kleine Bruder des hauptprotas bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist.... er war autistisch und fing gerade an sich zu öffnen, es wurde langsam alles gut und dann wurde er aus dem leben gerissen... da musste ich doch schon ein paar Tränen verdrücken, es war aber nicht das erste mal, dass mir bei einem Buch die Tränen kamen. Bei dem Buch first day die Mission habe ich auch gleich am Anfang ziemlich weinen müssen, da der mann von Julia mahler gleich am Anfang erschossen wurde, er war ein Ar. ... aber durch julia wurde er ein besserer und dann wird er von einem Feind auf der Straße erschossen...😭
    meroemke@t-online.de

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr toller Beitrag :-)
    Das letzte Mal weinen musste ich bei 'Das Herz des Panthers' von Lana Rotaru.
    Da ist etwas passiert, was man selber nie erleben möchte. Es war eine Beerdignung. Wenn ich das allerdings jetzt näher ausführe, dann würde ich Spoilern und das fände ich doof....

    Liebe Grüße
    Anna
    (Anna-Radke@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  4. Sabine Hamm - Zichel10. Juni 2017 um 11:10

    Guten Morgen,
    Danke für den schönen Beitrag.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass ich bisher bei einem Buch angefangen habe zu weinen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,
    ich hab bei "Mein bester letzter Sommer" so heulen müssen. Der Schluss hat mich echt umgehauen. Man weiß ja, was passiert und dennoch...

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Aktionswoche! Ich habe auf jeden Fall schon beim Lesen angefangen zu weinen, z. B. bei der Harry Potter-Reihe, bei dem Buch "Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf und einigen anderen, die ich jetzt nicht alle zusammen bekomme.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  7. Nein, eigentlich noch nie.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Ja schon oft das erste seit langen war das Buch von Sabine Niedermayr namens: Engelsmacht welches mich Gefühlsmäßig wirklich arg zum weinen brachte!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir war es "the best of me- mein Weg zu dir" von Nicholas Sparks.. dieses Ende hat mich einfach so umgehauen und emotional so in den Abgrund gerissen �� Jeder der es gelesen hat weiß was ich meine.. da bleibt einfach kein Auge trocken
    Lg gina

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    absolut toller Beitrag und ich will das Buch unbedingt lesen. Was deine Frage angeht, muss ich zugeben, dass einige wenige Bücher mich zum Weinen bringen konnten. Da wäre z.B. Legend Band 3 von Marie Lu, auch wenn es nicht heulen war, sondern eher vereinzelte Tränchen. Filme und Bücher bringen mich nur selten zum Weinen, daher ist das meiner Meinung nach kein Qualitätsmerkmal. Also ich meine, dass mich ein Buch auch mitreißen kann und einfach perfekt sein kann, ohne mich zum Weinen zu bringen.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo nein habe noch nie beim lesen geweint . Vielen Dank für die tollen Beiträge und das tolle Gewinnspiel

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ruby,
    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Es wäre zuviel verlangt, wenn ich all die Bücher aufzählen sollte, bei denen ich geweint habe. (u.a. Ein ganzes halbes Jahr, Mein bester letzter Sommer, Dem Horizont so nah, All die verdammt perfekten Tage) Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und heule los wenn es um Herzschmerz und Schicksal jeglicher Art geht.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. huhu

    ich hab Jaeger, Nathan - Graues Meer und blaue Sonnen geliebt

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :)
    Danke für den wunderschönen Beitrag, ich freu mich jetzt umso mehr das Buch bald in den Händen zu halten <3
    Ich bin nicht so der emotionale Mensch bei Büchern.
    Das letzte Mal geweint habe ich bei "Vergiss dein nicht" von Cat Clarke, aber auch nur so ein paar Tränchen.
    Wenn ich irgendwann mal wie ein Schlosshund heulen sollte, lasse ich es euch wissen! :,D

    AntwortenLöschen
  15. Oh, man bekommt mich sehr schnell zum weinen. Ich bin ein extrem emotionaler Mensch ^^' P.S. Ich liebe dich ist zB eins davon. Oder "Das also ist mein Leben" Es können tragische Liebesgeschichten sein oder einfach die Geschichte eines bzw mehrere Leben.
    Gruß Margarita

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ich habe schon so oft beim lesen eines Buches geweint, dass ich jetzt gar nicht weiß bei welchem es das letzte Mal war. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  17. Oh ja, ich habe definitiv schon einmal beim Lesen eines Buches geweint.
    Splitterleben von Jenna Stack hat mich zerstört und wieder aufgebaut zugleich.
    Die Protagonistin erkrankt an einer unheilbaren Autoimmunerkrankung und muss sich fortan durchs Leben kämpfen. Vieles in diesem Buch kenne ich aus eigener Erfahrung und daher müsste ich oft beim Lesen weinen

    Liebe Grüße
    Tina

    (FB: Tina Seelenherz)

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin ein Sensibelchen und heule bei Büchern, Filmen und sogar Liedern :-/ Deshalb ist es schwer zu sagen bei welchem Buch, denn es gibt so viele. Aber was mir spontan einfällt ist "Die Frau des Zeitreisenden" Das fand ich so ergreifend, da sind die Tränen nur so ins Buch geflossen. Ich hab mir das Buch später neu gekauft, weil es ganz wellig war

    AntwortenLöschen
  19. Hey,
    ich habe schon des öfteren bei Büchern geweint, u.a. bei "Ein ganzes halbes Jahr". Es gibt einfach soooo viele Bücher die traurig sind.
    Liebe Grüße, Paula

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    mich hat z.B. letztlich Der Koffer sehr berührt, da ich mich in die Hauptfiguren und deren Schicksal sehr hineinfühlen konnte :)

    LG

    AntwortenLöschen