Blogtour: Die Perfekten von Caroline Brinkmann



Herzlich Willkommen zur Blogtour rund um das Buch „Die Perfekten“ von Caroline Brinkmann.

Die letzten Tage haben euch meine Bloggerkolleginnen ja so einiges über das Buch, die Charaktere, die Menschen selber berichtet. Erst gestern hat Doreen euch aufgezeigt wie das Land Hope unterteilt ist.

Heute möchte ich, nunja eher GOTT BALTHASAR, die technischen Fortschritte in Hope vorstellen. Es gibt viele interessante Erfindungen, welche es sogar im Ansatz sogar schon in unserer heutigen Zeit gibt. Aber lasst euch das doch alles mal selber erklären ;)

Lasst die Show beginnen!!! 




Das Licht geht an, das Publikum steht auf und ruft „GOTT BALTHASAR“ und flippt regelrecht aus. Eben dieser schlendert mit einem strahlenden Lächeln, einer seligen Ruhe und der Präsent eines 8jährigen Jungen auf die Bühne. Er lässt sich noch kurz feiern, bevor er die Hand hochhebt und zu reden beginnt.

„Volk von Aventin“ seine glockenhelle Stimme sorgt für Ruhe in jeder Reihe. „Treue Anhänger. Willkommen in unserer Show“. Eine im Hintergrund einsetzende Flötenmelodie sorgt für erneutes Aufstehen der Zuschauer. Es wird begonnen zu Tanzen, den Showmaster zu feiern bis die Musik erklinkt und unser Showmaster erneut zu sprechen beginnt.

„Begrüßt nun gemeinsam mit uns Prinzessin Rajana, die verschollene Prinzessin und das Publikum an den Bildschirmen. Seit herzlich Willkommen in unseren Reihen“. Das Publikum im Saal beginnt zu klatschen und zu pfeifen, bis der Showmaster fortfährt.

„Es ist uns eine große Ehre, Prinzessin Rajana, der verschollenen Prinzessin die technischen Möglichkeiten aufzuzeigen. Sie lebte in der unteren Bevölkerung, kann mit den meisten technischen Gerätschaften nicht umgehen und dies möchten wir heute ändern!“ Gott Balthasar schaut zu Rajana und sie nickt ihm mit einem freundlichen Lächeln zu. Sie schaut neugierig zum Showmaster empor und scheint gespannt zu sein.


„Dann lasst uns anfangen!“ 

Die Drohnen

Drohnen sind kleine Roboter, welche den Perfekten viele Aufgaben abnehmen. Es gibt sie für den Haushalt, die Arbeit, die Sicherheit, die Krankenversorgung und für viele weitere Bereiche. Jede Drohne hat hierfür einen eigenen Namen und kann somit zugeordnet werden. 


→ WatchBot
Diese Drohnen sind zum Scannen, Prüfen und Beobachten da. Sie Scannen die Tätowierungen auf den Unterarmen der Menschen, damit man den jeweiligen Klassenstand ersehen und prüfen kann ob jeder registriert ist. Sollte etwas nicht stimmen und der Mensch möchte fliehen, können sie diese mit einem Elektroschock kurze Zeit paralysieren bis weitere Hilfe eintrifft. 

→ CamBots
Diese Drohnen sind besonders für die Aufgabe geeignet Reporter zu unterstützen. Sie nehmen mit ihrer Kamera alle wichtigen Situationen und Gesichtszüge auf. Auch werden diese oft bei Prüfungen oder Veranstaltungen zum Einsatz gebracht um schlussendlich alles festhalten zu können.

→ MedBot
Diese Drohnen sind für die medizinische Versorgung da, um Verletzungen zu behandeln oder um medizinische Untersuchungen durchzuführen. Sie werden bei Rettungseinsätzen oder in Krankenhäusern zum Einsatz gebracht.

→ WarBot
Diese Drohnen sind Kampfmaschinen, welche zum Personenschutz oder Einsatz gegen Rebellen mit zur Unterstürzung eingesetzt werden. Sie haben einige nicht ganz ungefährliche Funktionen für den angreifenden.

→ DustBot
Diese Drohnen sind kleine bauchige Maschinen die rund um die Uhr Smog von Boden und Wänden aufsaugen und fegen. Sie schweben, sodass sie überall ohne Probleme hinkommen. 

→ ClearBot
Diese Drohnen sind ebenfalls kleine bauchige Maschinen Fenster wischen oder Hauswände und Böden von Verschmutzungen befreien.


„Prinzessin Rajana. Mit Sicherheit sind euch die meisten dieser Bots schon bekannt. Sie werden immer mal wieder zum Einsatz gebracht. Auch in den niederen Sektoren.“ strahlt der Showmaster sie an.

Das TecDec
Dieses technische Gerät gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Allen vorweg ähnlich eines großen Kastens, welcher früher Fernseher genannt wurde. Gerade für nicht so gut betuchte Bürger im Einsatz. Ansonsten natürlich auch in kleinen Varianten ähnlich eines Tablets erhältlich. 


Mit diesem Gerät können sich Bürger informieren. Unter anderem darüber wie es im eigenen Sektor läuft, was der Wetterbericht voraussagt, welche Luftqualität herrscht, ob es einen Quarantänebereich gibt, Statistiken über die Exporte in andere Zirkel.


„Nicht zu vergessen ist, dass man auf den TecDec auch meine Show erreichen kann. Sofern man hier bei uns im Sektor lebt selbstverständlich.“ wirkt der Showmaster zwinkernd mit ein.

Weitere Einsatzbereich des TecDec sind im übrigen.

In der Schule für Prüfungen. Die Schüler sehen dieses auf ihrem Tisch und müssen darauf ihre jeweiligen Antworten eintippen.

In TecGlasses: Dies ist ein modifiziertes TecDec als Brille getarnt. Hierbei kann der Träge alle Informationen direkt vor den Augen abspielen und das zu jeder Tag und Nachzeit sofern er es trägt. Im Übrigen ist es so konfiguriert, dass es auch Gefühle der Personen gegenüber wahrnehmen kann. 


in einem Spiegel (wird jedoch nur von PERFEKTEN genutzt), welcher eine integrierte Intelligenz (Service-Assistenz-Programm) eingebaut bekommen hat um die Bedürfnisse des Perfekten zu erkennen und darauf eingehen zu können. Auch kann man direkte Wünsche an dieses Programm weitergeben!

im Schrank: Hier wird im Spiegels der eigene Körper des Perfekten aufgezeigt und man kann anhand der im Schrank befindlichen Klamotten an diesem Spiegelkörper ausprobieren was man tragen möchte. Kombinationen können belieblich geändert werden ohne sich selber an und auszuziehen. Nach der Auswahl werden die Klamotten vom Schrank geliefert.

in SpyGlasses: Mit diesen Brillen kann beispielsweise eine Spionage betrieben werden. Die Person der einen Brille kann alles sehen, was die Person mit der anderen Brille sieht und kann sich so einen großen Überblick beschaffen.

„Was sagt ihr bisher dazu Prinzessin Rajana?“ wendet sich der Showmaster ihr zu. Rajana schaut auf und wirkt erstaunt und interessiert. „Ich bin fasziniert was es nicht alles schon gibt. Ich hatte wirklich keine Ahnung!“ erwidert sie erstaunt.

Technische Erneuerungen in Wohnung der eher höher eingestuften Menschen.


„Saubermach-Roboter“ sind eine Gittervorrichtung im Boden, welche den gröbsten Dreck vom Körper wegsaugt sobald man darüber steht.

„Miniroboter“ reinigen den Mund und polieren die Zähne, jeweils angepasst an die eigenen Bedürfnisse.

„Die Dusche und Badewanne“ schalten sich automatisch beim Betreten der Wasserstrahl inkl. Schaum ein bzw. füllt sich das Becken mit Wasser, Schaum und Dampf. Beim Verlassen leert sich alles automatisch. 


„Das Föhnen“ passiert durch eine kuppelförmige Vorrichtung, die über dem Waschbecken an der Decke angebracht ist. Einfach darunterstellen und diese fährt hinab, unterteilt das Haar in Strähnen um sie zu trocknen. Eine Einstellung der Haare ist möglich von glatt über wellig bis hin zu Lockig und versorgt die Haare gleichzeitig auch mit Pflegeprodukten.

„Übrigens seht ihr heute wieder sehr hübsch aus Prinzessin Rajana. Diese wellige Frisur steht euch fabelhaft!“ schmeichelt Gott Balthasar.

Projektoren

Eine ganz fabelhafte Erfindung, welche vor allem an Schulen und großen Versammlungsplätzen aufgebaut wurde. Durch ein Hologramm kann der Redner die Aufmerksamkeit von vielen Menschen gleichzeitig erhalten, denn er ist für jeden nah und präsent.

„Nun kommt eines meiner Highlights, denn man kann mit dieser Maschine und einigen anderen Dingen so wundervolle und faszinierende Wesen erschaffen.“ teilt der Showmaster mit einem Glanz in den Augen mit.

Veränderung der Gencodes von Tieren: 

Im Land Hope gibt es Maschinen, welche die Gencodes von Tieren verändern können und daurch Mutanten und Chimäre erschaffen. 
 

Mutanten wurden dazu erschaffen um Aufgaben zu erfüllen, welche die normalen Tiere nicht leisten konnten. Hierbei wurden verschiedene Eigenschaften verändert. Sie wurden intelligenter, stärker, schneller und gehorsamer gemacht. Die Größe, Fellbeschaffenheit und Farbe wurde verändert.)

Chimäre wurden erschaffen, da es viele Perfekten gab die etwas neues haben wollten. Hierbei wurden einfach verschiedenen Tieren gekreuzt, sodass eine komplett neue Rasse entstanden ist!


„Ich muss mir bald eine neue Chimäre zulegen. Meine letzte wurde leider in einer unserer vorherigen Shows vernichtet. Es ist so fürchterlich gewesen.“ spricht Gott Balthasar weiter.

„Aber nun gut. Vielleicht werden wir in der nächsten Sendung schon eines neues Tier haben. Wir werden sehen.“ verspricht der Showmaster geheimnisvoll.

Prinzessin Rajana macht den Mund auf und möchte etwas sagen, wird jedoch unterbrochen. „Selbstverständlich habt ihr noch weiterhin viele Fragen, aber unsere Zeit ist leider rum Prinzessin. Gerne hätte ich euch noch so viel erzählt. Die Züge, welche so leise sind das ihr fasziniert wäret und dann diese ganz besondere Erfindung für die Perfekten. Sie ist nur für sie erschaffen worden, damit sie...“ Eine Pause tritt ein und die Prinzessin, sowie die Zuschauer hängen regelrecht an den Lippen des Showmasters.

Er wartet noch etwas und spricht „Aber das heben wir uns für die nächste Show auf. Wir wollen euch, liebe Prinzessin Rajana nicht mit Informationen überhäufen. Gerne gehen wir beim nächsten Mal näher darauf ein.“ strahlt Gott Balthasar sie an.

„Ich bedanke mich vielmals liebes Volk von Aventin“ er zeigt eine kleine Verbeugung in Richtung der Kameras und Zuschauer an „und ebenfalls bedanke ich mich vielmals bei Ihnen liebe Prinzessin Rajana. Ich hoffe, dass ich ein bisschen helfen konnte Licht in die Dunkelheit zu bringen“ Er deutet einen Handkuss an und verschwindet unter einem tobendem Applaus von der Bühne.






Unser Gewinnspiel:




Gewinnt das Hardcover "Die Perfekten von Caroline Brinkmann"

 
Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln.
Auf jedem Blog gilt es eine Frage zu beantworten. Pro Antwort erhaltet ihr ein Los.

Meine Frage an Euch:


Wenn ihr ein Chimäre erhalten könntet, aus welchen Tieren wäre es eine Kreuzung?

Teilnahmebedingungen:


- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 25.08.2017 bis zum 30.08.2017 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden

Blogtour-Fahrplan:


25.08.2017 Buchvorstellung mit Autoreninterview
26.08.2017 Die Protagonisten
27.08.2017 Die Perfekten, Menschen (Ghost, Rebellen)
28.08.2017 Das Land Hope und seine Zirkel
29.08.2017 Die technischen Neuerungen in Hope --> bei mir



Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.



Kommentare:

  1. Vielen Dank für den tollen und interessanten Beitrag. Es ist schwer sich für bestimmte Tiere zu entscheiden da ja viele wirklich tolle Eigenschaften haben. Vielleicht eine Gazelle mit einen Chamäleon dann können die sich besser vor Raubtieren tarnen ;) VG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Doreen,

      schön das dir der Beitrag gefallen hat. Mir hat es auch unheimlich Spaß gemacht ihn zu erstellen. Das ist auf alle Fälle eine interessante Mischung. *g*

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
  2. Hey,

    dieser Zahnputzroboter ist mir suspekt. Genauso wie der Föhn. Wenn die mal einen defekt haben. Zähne weg und Haare verbrannt. Ich glaube, ich bleibe, bei der altmodischen Art und Weise.

    Mein Chimäre. Gute Frage. Ich finde Chinchillas total süß und putzig. Vielleicht eine Kreuzung von Chinchilla und etwas Fliegendem... Fledermaus zum Beispiel. Ein fliegendes Chinchilla wäre schon knuffig.

    Gruß Isbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Das gefällt mir. Vielleicht baue ich das in Teil 2 ein ;D

      Löschen
    2. Meinst du das fliegende Chinchilla oder die defekte der Maschinen Cari :D

      Isabel, deine Überlegung macht mir aber glatt etwas Angst. ;)
      Die Kreuzung hingegen stelle ich mir unglaublich süß vor. :)

      Löschen
    3. Ich meinte das fliegende Chinchilla XD

      Löschen
  3. Meine Mischung bestände aus einem Panther und einem Falken.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Hmmm, das ist eine gute Frage...
    Also ich fände etwas fliegendes ziemlich cool. Daher würde ich mich vielleicht für eine Mischung aus einer Eule und einem Wolf. Allerdings habe ich gerade keine Ahnung, wie das wohl aussehen würde ;)

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    spannende Frage. Hm, eine Mischung aus Adler und Gepard. Ich dachte erst an einen Fisch, aber das ist ja unpraktisch, wenn der dann kein Wasser hat oder der Adler unter Wasser keine Luft bekommt.

    Liebe Grüße,

    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Hi Ruby!

    Dein Beitrag ist toll geworden! :) Danke für deine Ausführlichkeit. Es war sehr spannend, ihn zu lesen.
    Zu deiner Gewinnspielfrage: Schwierig! Ich denke meine Chimäre wäre aus einem Falken und einem Hund zusammengesetzt. Ein fliegender Hund wäre doch mal cool und Hunde sind einfach tolle Tiere :) Aber eigentlich mag ich unsere Tiere so wie sie sind und würde sie nicht so gerne genetisch verändern bzw. mischen...

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  7. Einem Einhorn und einen Schmetterling finde ich ja mal voll abgefahren und skurill und sicher nen herrliches Bild wäre!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte gerne einen Hundebären. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die eigenen Kreationen sind halt doch immer die liebsten *g*

      Löschen
  9. Hallo Toni,

    danke für den interessanten Beitrag. Also ich hätte ja gerne so einen Fön, dann hätte ich endlich mal ganz unkompliziert ein paar Locken :)

    Hm, welches Tier, da ich ein Katzentyp bin und Pandabären liebe, wär es wohl eine Pandakatze *_* Kuschelalarm!!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Monika,

      wobei Locken gehen mit den neuen Curels auch klasse ;)

      Oh eine Pandakatze kann ich mir auch super gut vorstellen. *g*

      liebe Grüße, Toni

      Löschen
  10. Huhu:)

    Faultier und Panda... HALT STOP. Das wäre zwar süß, den könnte ich aber vermutlich aus Faulheit nicht mehr von der Stelle bewegen *lach*
    Vermutlich etwas schnelles, wie einen Geparden, gemischt mit einem Tier, was gut fliegen kann. Also einen Fluggeparden. Ha :D

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei mir so ein Pandafaultier wirklich gefällt ^^Aber die würden aus Faulheit vermutlich wirklich aussterben.

      Löschen
    2. Ach das Faultier existiert doch auch noch. Ich denke solch ein Pandafaultier würde sich durchsetzen und später die Welt regieren ;)

      Löschen
  11. Ich würde mich für eine Mischung aus Schlange und Tiger entscheiden.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    danke für den tollen Beitrag. :)
    Ich liebe Katzen - besonders Raubkatzen. Geparden sind meine Lieblingstiere, deswegen muss der natürlich mit rein. Aber auch Leoparden finde ich toll. Am besten sollte dann noch ein Adler dazu, damit meine Kreuzung große Flügel zum Fliegen hätte. :)

    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  13. Hey Ruby,

    ein wahnsinnig toller Beitrag :)

    Gar nicht so einfach die Frage. Es gibt so viele tolle Tiere :)

    Ich entscheide mich für einen weißen Tiger mit einem süßen Pandabären.

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,
    Voll der interessante Beitrag! Danke dafür.
    Ich bin voll begeistert von der Idee ein Quokka und ein Rabe zu kreuzen. Das seh bestimmt lustig aus :).
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Ruby!

    Ich bin total begeistert von der Idee der Chmiären, zwei Tiere miteinander zu kreuzen. Klingt sehr mystisch und hat was von uralten Sagen wie zum Beispiel die des Lindwurms von Klagenfurt. Gut, der ist zwar nicht so cool, aber trotzdem. ;) Ich könnte mich für eine Mischung aus Hund/Wolf und Eisbären begeistern. Hunde sind wahnsinnig tolle Tiere und ich liebe die Kälte und finde Eisbären total knuffig. :) Welche Chimäre würdest du dir denn wünschen?

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nina,

      ja ich finde die Idee auch klasse und eure ganzen Antworten. Ich wäre süchtig nach diesen Tieren und hätte glaube tatsächlich später einen Zoo daheim. *g*
      Nach langem hin und her überlegen bin ich beim Bärenluchs hängen geblieben. ;) Wobei diese ganzen fliegenden Tiere auch gigantisch wären.

      Liebe Grüße, Toni

      Löschen
  16. Hallo,

    ich glaube, dass ich eine Katze und einen Adler kreuzen würde ;)

    LG

    AntwortenLöschen