Rezension: Die Luna-Chroniken - Wie Monde so silbern von Marissa Meyer

Auf diese Reihe habe ich mich ja so unheimlich gefreut, denn eigentlich habe ich fast rundum nur unglaublich gutes gehört und war mir sicher dass ich auch gefangen genommen werde. Immerhin geht es hier indirekt um Märchen ;)

Die Luna-Chroniken - Wie Monde so silbern von Marissa Meyer



Hardcover: 381 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 4
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 9,99 €, HC 18,99 €
Erschienen: Juni 2015


Band 1: Wie Monde so silbern
Band 2: Wie Blut so rot
Band 3: Wie Sterne so golden
Band 4: Wie Schnee so weiß


Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …



Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Katzen in der Nähe von Seattle. Die vier Bände der »Luna-Chroniken« sind ihr Debüt als Schriftstellerin, wurden aus dem Stand zu New-York-Times-Bestsellern und sind in 27 Länder verkauft.


Die Schreibweise der Autorin ist ruhig gehalten und sehr gut und angenehm zu lesen. Man kann der Geschichte im Gesamten gut folgen und hat teilweise durchaus auch die Charaktere und Gegenden vor Augen, wobei mir noch ein bisschen das mitfühlen gefehlt hat.

Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, darunter Cinder und Prinz Kai. Von beiden erhalten wir Einblicke, wobei noch am ehesten Cinder tatsächlich Gefühle vermittelt.

Cinder ist ein Cyborg und vom Wesen her sehr ruhig, hilfsbereit, zurückhaltend und liebevoll. Sie hat es in ihrer Ersatzfamilie nicht ganz so einfach und muss einige Hürden überstehen. Dennoch gibt sie nicht auf und versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen. Nach und nach wird sie im Buch immer mehr in eine Intrige hineingezogen, welche schlussendlich ihr gesamtes Leben umkrempelt und ihr auch später noch eine Menge abverlangen wird.

Prinz Kai ist ein freundlicher, liebenswürdiger und sehr offener Charakter. Im Grunde mochte ich ihn sehr gerne, wobei er mir zwar durchaus sympathisch war ich aber dennoch keine Verbindung zu ihm aufbauen konnte. Er war ein Charakter, der wichtig ist für die Geschichte aber dennoch nicht vollständig einen Part übernommen hat. Er war immer wieder nur ein Zwischenpart, der für mich persönlich noch etwas mehr ausgereift gehört hätte.

Auch die anderen auftauchenden Charaktere, bekommen nicht wirklich Leben eingehaucht sondern erhalten für mich persönlich ihren Part und spielen diesen. Mir fehlen einfach sowohl bei den guten, wie auch den bösen Charakteren so ein bisschen die Ecken und Kanten. Niemand – auch nicht in Märchen – ist immer nur Gut oder Böse. Es gibt da immer noch diese Grauzonen, welche ich hier wirklich vermisst habe.

Die Umsetzung der Geschichte ist durchaus mal was anderes. Diese Märchenadaption hat es definitiv was Ideen angeht wirklich drauf, denn wir kommen mal auf eine ganz andere Schiene mit den Cyborgs und „Mondmenschen“. Dennoch war die gesamte Geschichte unheimlich vorhersehbar. Wenn auch zu Beginn die Story noch überraschend, dabei jedoch ruhig verlaufen ist konnte ich persönlich ab dem zweiten Akt des Buches vorhersehen in welche Richtung es geht. Es war einfach klar, wer, was, wo und wie. Prinzipiell ist das nicht immer so schlimm, aber die verschiedenen Entwicklungen konnten mich so gar nicht überraschen, sodass ich etwas enttäuscht war.

Auch konnte mich die Schreibweise in Kombination mit der fortlaufenden Geschichte nicht richtig an das Buch binden. Ich hatte nicht das Bedürfnis unbedingt weiterzulesen, sondern bin nur sehr langsam vorangekommen.

Trotz allem gefällt mir die Grundidee dieser Geschichte noch immer unheimlich gut und den zweiten Band habe ich ja schon im Regal stehen, sodass ich definitiv noch dazu greifen werde. Aber ich musste für mich feststellen, dass nicht jedes Buch für jedermann geeignet sind egal wie gut die allgemeinen Bewertungen ausfallen.

Mir persönlich hätte definitiv ein bisschen mehr Leben in den Charakteren und eine überraschendere Handlung besser gefallen.


Mit „Wie Monde so silbern“ hat die Autorin definitiv eine neuwertige, ausgefallene und Sciencefiction angehauchte Story erschaffen die wie man sieht einigen Lesern eine riesige Freude machen kann. Dieser erste Band konnte mich bezogen auf die doch sehr vorhersehbare Umsetzung und die sehr glatten Charaktere leider nicht vollends überzeugen.

Dennoch werde ich dem zweiten Band noch eine Chance geben und schaue ob mich die Reihe nicht doch noch von sich überzeugen kann.






Kommentare:

  1. mh, schade dass es dich noch voll überzeugen konnte. Das Buch liegt noch auf meiner Wunschliste, weil ich so viel gutes darüber gehört habe.
    Liebe Grüße
    Sandra von plentylife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      dann hoffe ich, dass es dich mehr begeistern kann wenn es von dir gelesen wird. Es ist ja zum Glück wirklich so, dass jeder ein Buch ganz anders empfindet ;)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
  2. Hi Ruby!

    Bei mir liegt die Reihe noch auf dem SuB, aber ich habe ziemlich hohe Erwartungen und freue mich sehr auf die Reihe. Ich hoffe, dass mir der Auftaktband besser gefallen wird als dir, wobei ich mit Vorhersehbarkeit auch des Öfteren meine Probleme habe...ich bin also mal gespannt, wie ich es empfinden werde ;)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Laura,

      ich bin auch gespannt wie er dich begeistern kann. Ich habe den zweiten Teil der Reihe auch noch zu Hause liegen und vielleicht kann mich die Autorin da vollkommen abholen. Manchmal soll es eben doch einfach nicht sein. Aber ich hoffe, dass deine Erwartungen erfüllt werden. :)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
  3. Hallo, auch bei mir liegt der Erste Band noch auf dem SUB, ich habe schon so viel darüber gehört und gerade deswegen mag ich es nicht beginnen.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,

      du darfst dich von den Meinungen der anderen nicht abbringen lassen. Es lohnt sich immer zu lesen und vielleicht ist es genau deine Reihe ;)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
  4. Hallo Ruby,
    ui, zu dem Buch sehe ich nur selten kritische Rezensionen, die meisten fallen doch richtig positiv aus. So oder so steht die Reihe bei mir schon im Regal, wie gestern schon erwähnt, und will auf jeden Fall gelesen werden. Ich bin total gespannt darauf.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      stimmt, ich habe auch durchweg postive Rezensionen gelesen daher war ich auch etwas schockiert dass sie mich einfach nicht so überzeugen konnte. Den zweiten Teil habe ich auch noch zu Hause und wer weiß, vielleicht wrede ich da ja überzeugt. *g* Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Spaß beim Lesen, wenn du zu ihnen greifst. :)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
  5. Dankeschön für deine echt schöne Rezension, für mich persönlich wäre das Buch eher nichts.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hi Ruby,

    Ich fand das Buch damals richtig interessant und will unbedingt bald Band 2 lesen. Ich hoffe, das kann dich dann mehr überzeugen!

    Liebe Grüße Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es liegt auf alle Fälle schon hier Desiree und ich bin tatsächlich schon sehr gespannt ;)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
  7. Mir wurden die Luna Chroniken auch kürzlich ans Herz gelegt. Hoffentlich gefallen sie mir besser.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,

    ich mochte den ersten Teil eigentlich gern, aber der Reiz die weiteren Teile zu lesen blieb bisher doch aus.

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen