Rezension: Necare - Versuchung von Juliana Maibach

Endlich habe ich mich wieder auf die Reise nach Necare gemacht und bin zusammen mit Force zurück an ihre Schule gereist. Doch es ist nichts mehr wie es war, denn man merkt dort die Angst und Hoffnungslosigkeit aller an. Die Auferstehung des Occasus hat alle in Angst und Schrecken versetzt.

Necare - Versuchung von Juliana Maibach

Bildrechte Juliane Maibach


EBook: 344 Seiten
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
Reihe: 3 / 5
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €, TB 9,90 €
Erschienen: Oktober 2013


Band 1: Verlockung
Band 2: Verlangen
Band 3: Versuchung
Band 4: Verzweiflung
Band 5: Vollendung


Seit der Auferstehung des Occasus ist nichts mehr wie zuvor. Ganz Necare lebt in Angst und Schrecken und bereitet sich auf den bevorstehenden Kampf vor. Doch Force beschäftigt noch etwas ganz anderes: Wird sie ihre große Liebe jemals wiedersehen oder hat sie Night endgültig verloren? Ungewollt kommt sie mit der Goldenen Essenz in Berührung, findet sich plötzlich in der gefürchteten Welt der Dämonen wieder … und blickt kurz darauf in die smaragdgrünen Augen des Occasus. Gibt es für ihre Liebe womöglich doch noch eine Chance? Und wird sie die zahlreichen Gefahren, die in Incendium auf sie lauern, bestehen und nach Necare zurückfinden?


Juliane Maibach wurde 1983 geboren und lebt zusammen mit ihrem Mann im malerischen Freiburg im Schwarzwald. Sie schreibt seit ihrer Kindheit,- zunächst Kurzgeschichten und Gedichte; später dann auch erste längere Geschichten und ganze Bücher, in denen sie ihre eigenen fantasievollen Welten erschaffen konnte. Inzwischen schreibt sie vor allem im Romantic-Fantasy Genre.

Nach einem Germanistik Studium arbeitete sie in verschiedenen Bereichen, unter anderem in der Verwaltung. Mittlerweile konnte sie sich jedoch ihren großen Traum erfüllen und arbeitet ausschließlich als Autorin. Mit ihrer ersten Roman Reihe Necare, die in fünf Bänden abgeschlossen ist, konnte sie eine Vielzahl an Lesern begeistern und in ihren Bann ziehen.


In diesem Band geht es hauptsächlich um Force und ihre Reise in die Welt der Dämonen und ihre Suche nach ihrer großen Liebe. Sie ist in diesem Band wieder ein starker Charakter, der Schwäche aber auch Stärke präsentiert. Ich mochte sie wieder unheimlich gerne und man hat sehr schnell gemerkt, dass sie an den Strapazen wächst und für sich selber Entscheidungen trifft.

Natürlich werden wir in diesem Band auch den Occasus kennenlernen, wobei auch nur teilweise denn ich denke dem richtigen begegnen wir nur 1-2 Mal wirklich. Doch dieser konnte nicht nur Force erschrecken und verängstigen.

Night treffen wir ebenfalls wieder, auch wenn er nun sowohl eine andere Gestalt als auch Persönlichkeit hat. Trotz allem mochte ich ihn sehr gerne und er zeigt viele verschiedene Facetten, die man so in den vorherigen Büchern noch gar nicht so wahrgenommen hat. :)

Neben Force und den ehemaligen Night, treffen wir in diesem Band noch ein paar weitere interessante Charaktere die ich lieb gewonnen habe. Ganz egal ob es Nights beste Freundin ist oder der unnahbare Rivalen. Beide haben in mir ein Gefühl rüberbringen können, sie waren greifbar und ich konnte mich ihnen nahe oder eben doch nicht so nahe fühlen. Juliana hat es geschafft, dass man sie kennenlernen wollte und einfach neugierig auf sie und ihr leben war. Schön empfand ich, dass sie auch tatsächlich mitten ins Geschehen eingegriffen haben und etwas von sich preisgaben.

Die Umsetzung dieses Bandes war unglaublich angenehm, ausgereift und toll umgesetzt. Es wurde zu keiner Zeit langweilig, auch wenn es eine lange Reise ist innerhalb der Dämonenwelt. Aber genau deshalb haben wir so vieles erleben und entdecken können. Der Leser konnte die Dämonen und ihre Welt genauer kennenlernen, konnte auch ihre Seite verstehen und hat ein Gefühl für einen jahrelangen Krieg erhalten.

Die Autorin hat es geschafft, die Spannungskurve oben zu halten und den Leser mit jeder Seite mitzureisen. Ich war neugierig darauf, was aus dem ehemaligen Night geworden ist, wie Force mit dieser gesamten Situationen umgeht und wie die beste und langjährige Freundin von Night einen Weg in sein Herz gefunden hat. Ich persönlich war unglaublich neugierig und wurde regelrecht durch die rasante und gleichzeitig ruhige und angenehme Geschichte gezogen und habe mich gefreut Force auf dieser Reise zu begleiten, die gerade zum Schluss hin wieder ein wirklich schönes und neugierig machendes Ende hervorgerufen hat.


Eine tolle Fortsetzung, die den Leser dazu animiert auf alle Fälle weiterlesen zu wollen. Es ist einfach schön Force auf ihrer Reise ins Ungewisse und dem Kampf um die große Liebe zu begleiten und ihr Mut zuzusprechen.

Die Entwicklung der Reihe finde ich persönlich klasse, denn wir kommen von dem sehr ruhigen Anfang weg und entwickeln eine Reise die gefährlich, unvorhersehbar und gleichzeitig unsagbar spannend ist.








Balea Volumen Shampoo


Die Haare sind denke ich für jede Frau so eine Geschichte für sich. Es gibt Tage da liebt man sie und an anderen hasst man sie einfach nur, weil sie nicht machen was man möchte. *g*

Heute möchte ich euch mal wieder ein neues Shampoo vorstellen, welches ich in den letzten Wochen zum Einsatz gebracht habe. Auch wenn es grundlegend immer die gleichen Ansätze sind finde ich es irgendwie trotz allem immer wieder interessant Informationen zu bestimmten Shampoos zu erhalten. So kann ich einzelne Marken oder Sorten meiden, gerade wenn sie bisher nicht gut angekommen sind.

Balea Volumen Shampoo – Kirsche + Jasmin



Inhaltsstoffe:

AQUA, SODIUM LAURETH SULFATE,COCAMIDOPROPYL BETAINE, SODIUM CHLORIDE, PANTHENOL, PARFUM, SODIUM BENZOATE, CITRIC ACID, ALCOHOL,POTASSIUM SORBATE, NIACINAMIDE,LIMONENE, LINALOOL, POLYQUATERNIUM-44, PRUNUS CERASUS FRUIT EXTRACT,PHENOXYETHANOL, JASMINUM SAMBAC FLOWER EXTRACT, ETHYLHEXYLGLYCERIN


Das Shampoo habe ich im DM für um die 0,70 € gekauft was ja eigentlich mal kein wirkliches Geld ist. ^^° Enthalten sind 300 ml und es hält eine ganze Weile, denn man benötigt nur ein kleines bisschen um die Haare ordentlich einzuschäumen.

Schon beim Öffnen der Flasche steigt einem ein angenehmer und leckerer Kirsch-Jasmin-Duft entgegen. Der Duft ist belebend und lässt einen sich beim Einschäumen und Duschen mit einem guten Gefühl zurück, wobei man hier davon ausgehen darf dass der Duft sich relativ schnell wieder verzieht. Wer also die Hoffnung hat dass das Bad zum Schluss tatsächlich so gut duftet, der ist leider auf dem Holzweg.

Das Verteilen auf den Haaren funktioniert ultraleicht, denn das Shampoo fängt relativ schnell zu schäumen an und der Duft verbreitet sich um einen damit man sich wohlfühlt.

Nachdem jedoch der Schaum abgespült wurde musste ich für mich persönlich feststellen, dass das Endergebnis zwar durchaus etwas voluminöser ist allerdings die Haare dazu kraus und ein Knäul. Das Kämen der Haare ist fast unmöglich bzw. birgt einige Zieper, die ich ja so gar nicht leiden mag. Aus diesem Grund benutzte ich bei jeder Dusche immer noch eine Spülung hinterher, damit die Haare weich und leicht kämmbar sind.

Insgesamt also ein Produkt was beim Waschen sehr gut duftet, aber bei der eigentlichen Haarpflege noch einiges aufzuholen hat. Dennoch würde ich meinen, dass es für den Preis durchaus akeptabel ist.



Rezension: Nebelweiß von Amber Auburn


Diesen vierten Teil der Reihe fand ich im Gesamten wieder sehr angenehm. Wir haben tatsächlich mal eine komplette Folge, in welcher einiges an Action hineingepackt wurde. Von der ersten bis zur letzten Seite wird man mitgezogen.

Nebelweiß von Amber Auburn

Bildrechte Amber Auburn


EBook: 74 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Reihe: 4 / ?
Kostenpunkt: E-Book 0,99 €, TB 4,98 €
Erschienen: Juni 2016


Episode 1: Fuchsrot
Episode 2: Wolfspack
Episode 3: Pantherherz
Episode 4: Nebelweiß
Episode 5: Kupferfell (Juli 2016)


Die Testspiele im Camp der Raubtiere gehen weiter. Lena ist bestrebt, trotz ihrer Verletzungen, bis zum Ende durchzuhalten und ihrem Rudel zum Sieg zu verhelfen. Dabei ahnt sie bereits, dass sie irgendwann gegen Rajani kämpfen wird, die als Fel zur gegnerischen Mannschaft gehört. Als sie ihr schließlich in der Kampfgrube gegenübersteht, erkennt Lena, dass Rajani ein furchtbares Schicksal erleiden muss, von dem sie nichts geahnt hatte.


"Worte sind Magie, die jene verzaubern, die an sie glauben."

Amber Auburn ist das Pseudonym einer Fantasy-Autorin aus Berlin, die jede freie Minute zum Schreiben nutzt. Sie ist nicht nur leidenschaftliche Serien-Guckerin, sondern auch große Tierliebhaberin. Schon als Kind studierte sie bergeweise Bücher über Tierarten. Nun, mit der Gestaltwandler-Serie, erfüllt sie sich einen kleinen Traum und kann ihr Wissen endlich anwenden.


​Diesen vierten Teil der Reihe fand ich im Gesamten wieder sehr angenehm. Wir haben tatsächlich mal eine komplette Folge, in welcher einiges an Action hineingepackt wurde. Von der ersten bis zur letzten Seite wird man mitgezogen.

Die Schreibweise ist weiterhin sehr angenehm und durchaus bildhaft. Sowohl die Umgebung, das Spiel an sich und auch die Charaktere wurden gut umgesetzt und versetzen die Geschichte durchaus in den Kopf. Trotz allem ich die Geschichte sehr gerne lese, bin ich nicht so gefangen wie ich es gerne sein würde. Es könnte natürlich daran liegen, dass man immer nur kleine Kapitel erhält und dann wieder warten muss. So entsteht schlussendlich einfach nicht die starke Bindung wie in anderen Büchern.

Die Umsetzung dieses Teils hat mir wieder sehr gut gefallen und auch die Spiele waren gut durchdacht und aufgeladen, sodass man mit Freude und Tatendrang weitergelesen hat. Die kleinen Überraschungen was den Pantherjungen und Rajani betrifft macht mich natürlich schon sehr neugierig und ich bin gespannt wie es weitergeht.

Was mich etwas verwirrt ist die Situation zwischen Janis und Lena? Ich dachte es wäre gar nicht so leicht eine Beziehung zwischen ihnen aufzubauen und dennoch scheint es schlussendlich ohne Probleme zu funktionieren. Mich wundert es ein bisschen, dass keiner in der Gruppe seine negativen Sprüche diesbezüglich von sich gibt. Ich dachte, dass eine Beziehung erst zu stande kommt, wenn Lena auch tatsächlich ebenfalls eine Alpha ist. Aber gut, wir werden sehen wie es sich weiter entwickelt.

Von den Charakteren mag ich Lena und Rajani unglaublich gerne. Aber auch Finn und Matteo sind ganz besondere Persönlichkeiten, von denen ich gerne noch mehr hören möchte. Naja und natürlich unseren Pantherjungen, der mich mehr als nur neugierig gemacht hat.
​Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.







Rezension: Pantherherz von Amber Auburn

Die Serie um die Fen und Can geht weiter und dieses Mal muss Lena anfangen zu sich und ihrem Fuchs zu finden.

Pantherherz von Amber Auburn

Bildrechte Amber Auburn


EBook: 100 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Serie: 3 / ?
Kostenpunkt: E-Book 0,99 €, TB 4,98 €
Erschienen: Mai 2016


Episode 1: Fuchsrot
Episode 2: Wolfspack
Episode 3: Pantherherz
Episode 4: Nebelweiß
Episode 5: Kupferfell (Juli 2016)


Nach dem nächtlichen Angriff im Wald erwacht Lena in ihrer Hütte - nicht wissend, wie sie dorthin gekommen ist. Rajani berichtet ihr von einem mysteriösen Retter. Doch Lena bleibt kaum Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Denn schon am Morgen verkündet Viktor, dass die alljährlichen Spiele gegen die anderen Camps bevorstehen. Zu diesem Zweck veranstalten sie vorab Testspiele: Can gegen Fel. Eine Katastrophe für Lena, denn sie weiß noch immer nicht, wie sie den Fuchs in sich beherrschen soll. Harte Trainingstage stehen ihr bevor und sie ist gewillt, alles zu versuchen, um Janis Stolz zu machen und zu beweisen, dass mehr in ihr steckt als sie selbst glaubt.


"Worte sind Magie, die jene verzaubern, die an sie glauben."

Amber Auburn ist das Pseudonym einer Fantasy-Autorin aus Berlin, die jede freie Minute zum Schreiben nutzt. Sie ist nicht nur leidenschaftliche Serien-Guckerin, sondern auch große Tierliebhaberin. Schon als Kind studierte sie bergeweise Bücher über Tierarten. Nun, mit der Gestaltwandler-Serie, erfüllt sie sich einen kleinen Traum und kann ihr Wissen endlich anwenden.


​Ein weiterer kleiner Abschnitt in einer sehr interessanten Geschichte um Lena und ihre Gestaltenwandlung.

Dieser Teil der bisherigen hat mir zwar durchaus gut gefallen, doch trotz allem würde ich fast sagen dass er für mich persönlich der schwächste war. Wir erfahren hier ein paar kleine Hintergründe, doch letzten Endes sind es mehr Fragen als Antworten die uns erwarten.

Es wird trainiert für Spiele, die mit Sicherheit von Lena noch so einiges abverlangen werden denn auch wenn sie so langsam in ihren Fuchs hineinfindet ist es leider noch immer eine Schwierigkeit mit diesem auch umzugehen und für ein Team dazustehen.

In dieser Folge bleiben wir zu Beginn erstmal in ruhigeren Gewässern und wir erleben nochmals einen kleinen Teil des Einfindens im Camp und in der Gruppe. Dabei passen ein paar kleine Situationen, die mich durchaus zum Schmunzeln gebracht haben aber so schlussendlich für die Geschichte nicht großartig notwendig sind. Dennoch waren sie ein schöner Zwischenpunkt.

Die entwickelte Liebesgeschichte finde ich langsam leider etwas zu intensiv, dafür dass ja eigentlich keine großartige Verbindung der beiden vorsteht. Sie fühlen eine Anziehung was natürlich schonmal gut ist, aber eigentlich sieht man sich im Camp gar nicht und dennoch werden die Gefühle immer mehr und schlussendlich wird ja schon ein Ziel gesetzt. Ich finde es etwas schwierig, aber wir werden sehen wohin es noch führt.

Der Beginn der Spiele bringt endlich mal wieder etwas Wind in die ganze Geschichte und wir werden gefordert. Ich bin sehr gespannt wie es noch weitergehen wird, der Schluss ist schon mal vielversprechend. Der Panther wirft Fragen auf und ich bin sehr auf die Antworten gespannt.







Rezension: Forbidden Touch - Acht Momente von Kerstin Ruhkieck


Schon der erste Band dieser Reihe hat mich fasziniert und begeistert, sodass ich sehnsüchtig auf den zweiten gewartet und nun wieder verschlungen habe.

Forbidden Touch - Acht Momente von Kerstin Ruhkieck

Bildrechte Impress


EBook: 358 Seiten
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 3
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: Juli 2016


Band 1: Sieben Sekunden
Band 2: Acht Momente
Band 3: Neun Seelen → erscheint im Oktober 2016


**Verraten, verurteilt und zwangsverheiratet**

Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern. In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet…


Kerstin Ruhkieck schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Sie schreibt Psychothriller für Erwachsene und Jugendbücher, beides Genre, die sie selbst gerne liest. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit Deutsche Sprache und Literatur in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne.


Die Schreibweise von Kerstin Ruhkieck ist leicht, mitreisend und mehr als fesselnd. Ich konnte der Geschichte ohne Probleme folgen und wurde regelrecht mitgezogen, ganz egal ob es gerade hochspannend war oder ob wir einfach nur einen Blick hinter die Gedanken und Ängste der Protagonisten werfen konnten.

Wir bekommen diese Geschichte von verschiedenen Charakteren als der Ich-Perspektive erzählt und ich kann nur sagen, dass so die Gefühle der einzelnen auf den Leser übertragen werden. Zwar kann ich mich nicht in alle zu 100% hineinversetzten und habe durchaus auch mal die unbändige Sehnsucht eine Person zu schütteln damit sie endlich aufhört Mist zu reden, doch gerade das ist auch wieder das schöne. Ich bin mitten in der Geschichte drinnen und erlebe es hautnah mit.

Jeder Charakter hat sein ganz eigenes und individuelles Wesen erhalten. Man erhält einen Einblick in die Vorgeschichte, in die Personen jetzt und sogar einen kleinen Vorgeschmack darauf wie sie sich entwickeln könnten. Sie alle sind greifbar und nachvollziehbar.

In diesem Band begegnen wir neben unseren altbekannten auch neuen Charakteren, wobei da Kaylana, Jesper und Camp die wohl am häufigsten mit vorkommenden sind. Jeder für sich ein einzigartiger Charakter und auch wenn Camp der übellaunigste von allen zu sein scheint, Kaylana besonders gefühlsmäßig ein schwieriger Fall und Jesper ein unglaublich süßer aber auch verrückter Kauz merkt man sehr schnell dass jeder für sich etwas besonderes ist und einfach nur Angst oder eine tragische Vergangenheit hat welche den wahren und strahlenden Charakter verbirgt einfach um Gefahren einzudämmen.

Ich empfand es als so unglaublich angenehm, dass auch unsere altbekannten Charakter zu Wort gekommen sind. Das wir auch jetzt noch erfahren wie es mit Crish und Asher, sowie mit Graey, Leilani und Navalee weitergeht. Sie alle haben mich schon im ersten Band mitgerissen und ich wollte unbedingt wissen ob sie es schaffen und ob sie tatsächlich die heile Welt finden.

Ich war erstaunt wie schön die Autorin es hinbekommen hat, die Geschichte im zweiten Band mit der ersten zu verbinden. Wir treffen altbekannte Aktionen wieder, welche nichts gutes überbringen aber gleichzeitig zeigen dass alle Geschichte doch irgendwie zur gleichen Zeit von statten gegangen ist.

Wir erhalten in diesem zweiten Band viele Antworten, aber gleichzeitig eine Unmenge an Fragen. Es ist sehr schön ausgebaut worden und ich finde es schön, dass wir trotz einiger Grausamkeiten die einfach in dieser Welt entstanden sind auch noch die Gefühle eine große Rolle spielen. Wir erleben eine kurze Ruhephase, in welcher auch gleich Knospen der Liebe entstehen konnten wenn diese zarten Pflänzchen auch mehr als bedroht sind.

Kerstin Ruhkieck ha es tatsächlich geschafft, dass ich an diesem zweiten Band regelrecht geklebt bin. Ich habe ihn verschlungen und wurde in verschiedene Höhen und Tiefen geschmissen. Ich habe mitgehofft, mitgelitten und migehasst und hoffe so sehr, dass wir im nächsten Band nach diesem mehr als schockierenden Cliffhänger eine Menge Antworten erhalten werden.


Eine unglaublich tolle Umsetzung des zweiten Bandes. Einer Reihe die etwas neues geschaffen hat und in welcher wir ganz besondere und einzigartige Charaktere erhalten, die durch eine Welt geprägt sind die es so nicht geben sollte und gleichzeitig trotz allem den Kern in ihrem Herzen bewahrt haben dass es doch besser werden könnte.

Ich kann einfach nur jedem empfehlen, die Geschichte um Forbidden Touch auf alle Fälle zu lesen. Es ist eine ganz besondere Geschichte, die zum nachdenken anregt und gleichzeitig einlädt einer Geschichte zu folgen die einfach zu keiner Zeit vorausgeahnt werden kann.







-->