Posts mit dem Label Antworten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Antworten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[TAG] Sunshine Blogger Award


Die liebe Silke vom Blog "Worldofbooksanddreams" hat mich für den Sunshine Blogger Award nominiert. Im Großen und Ganzen mache ich bei solchen Awards ja eher weniger mit, da ich es nicht so gerne mag jemanden zu nominieren denn eigentlich passt es ja immer auf jeden Blogger der viel Herzblut in seinen Blog steckt. ;)

Aus diesem Grund nominiere ich auch letztlich jeden Blogger der möchte um ebenfalls diese Fragen zu beantworten. *g*

Für was steht der Sunshine Blogger Award:

Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind.

*********************************************************************************************************

- Danke dem Blogger, der dich getagged hat und markiere ihn mit seinem Link
- Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger dir gestellt hat
- Nominiere 11 neue Blogger für den Award und stelle 11 Fragen
- Gehe auf die Regeln ein


* Welches war das Buch, das dich zum Bücherwurm werden ließ?

Ich habe früher schon Mangas gelesen, allerdings würde ich das nicht unbedingt als „Lesen“ an sich beschreiben. Es ist immer nur sehr kurzweilig und man beschäftigt sich ja auch viel mit den Bildern. 😉

Letztlich hat mich zum richtigen Lesen wieder Harry Potter gebracht. Ich habe die Bücher nach meiner Schwester gesuchtet und konnte gar nicht aufhören mit Lesen. *g*

Danach habe ich es beibehalten und weitergelesen.


* Hast du ein Buch, das du immer wieder lesen könntest?

Oh da gibt es tatsächlich ein paar Bücher, in die ich immer wieder unglaublich gerne reinspitze.

Darunter fällt beispielsweise auch „Seelen“, „Obsidian“, "feel again, trust again", "HP" und noch ein paar mehr. ;)


* Welches Buch würdest du einem "Nichtleser" ans Herz legen?

Das ist wirklich schwierig zu sagen, da es wirklich darauf ankommt was dieser „Nichtleser“ für ein Genre bevorzugt und ob er lieber „einfachen“ oder „schwereren“ Stoff mag.

Ich bin mir sicher, wir würden schon was passendes finden. ;)


* Gibt es einen Protagonisten, der dich völlig für sich einnehmen konnte?

Ähm, da gibt es tatsächlich auch so einige. Viele Bücher, in denen ich mich richtig fallen lassen kann da passiert es auch dass ich mich voll und ganz mit den Charakteren identifizieren kann und liebe.

Die letzten waren unter anderem im Buch „Das Reich der sieben Höfe“ und die „Der König der Wölfe“ von Michelle Natascha Weber.


* Kaufst du Bücher auch schonmal nur wegen des Covers?

Jaein. Mir fallen Bücher wegen des Covers durchaus auf und es reizt mich schon, dann am liebsten zuzugreifen. Aber ich lese dann meistens doch erstmal den Klappentext bzw. die Leseprobe um ein Gefühl für die Geschichte zu finden, bevor es im Einkaufswagen landet. 😉


* Hast du einen Lieblingsleseplatz?

Ich lese meistens in meinem alten Lesesessel im Wohnzimmer. Ich brauche dringend einen neuen, aber solange ich noch keinen perfekten und hübschen gefunden habe ist es auch in diesem noch gemütlich. ;)


* Hast du einen SuB, bzw. weißt du noch, wie viele Bücher auf dem SuB liegen?

Ohja, ich habe einen SuB, der mich tagtäglich böse anschaut. Dazu habe ich einen Print-SuB und einen Kindle-SuB, was noch bescheidener ist da man die eBooks ja nicht mehr sieht und ich am liebsten nicht nachschaue. 🙈

Letztlich ist mein Sub mit Sicherheit schon dreistellig, weil ich doch gerne mal bei EBooks zugreife und dann doch nicht gleich lesen kann. Es ist traurig, aber ich versuche zumindest ein paar davon zu befreien. Mal klappt es in einem Monat besser und mal nicht. -.-


* Wenn du jetzt 5 Bücher von deiner Wuli befreien dürftest, welche wären das?

Das ist schon irgendwie gemein, denn da liegen doch so unglaublich viele. Okay, ich versuche es und ernenne mal diese fünf:



* Gibt es Bücher eines Autors, die du kaufst, ohne den Klappentext zu lesen?

Ähm, nicht direkt. Es gibt Bücher wie Sarah Morgan, Jennifer L. Armentrout, Sabine Schulter, Michelle Natascha Weber und noch ein paar mehr die ich unglaublich gerne lese und eigentlich fast immer zugreife. ABER trotzallem lese ich immer den Klappentext, denn Autoren wandeln ja auch gerne mal in anderen Gewässern herum und ich lese einfach nicht alles. 😉


* Kaufst du Bücher am liebsten in Buchhandlungen oder im Netz?

Tatsächlich lieber im Netz. Es ist leider, leider einfacher. Ich bin nicht so oft in der Stadt und unsere Buchhandlung ist nur sehr klein und hat wenig Bücher. Da schaue ich meistens eher im Internet nach und wenn ich eh schon dabei bin, landet es gleich im Warenkorb. *räsuper* Schande über mein Haupt!


* Magst du lieber Print oder ebook?

Ich lese lieber Print-Bücher, schon allein weil sie soooo lecker nach neu und Buch riechen. Aber Ebooks sind unglaublich praktisch, wenn man auf dem Weg wohin etwas liest oder das Buch mitnehmen möchte. Ich bin also beidem nicht abgeneigt, bin allerdings zu Hause lieber für das gedruckte Buch. 😊


Vielen lieben Dank an Silke für die tollen Fragen. Statt nun bestimmte Personen und Blogs zu nominieren, möchte ich diese Fragen doch gerne an alle interessierten weitergeben und freue mich über eure Teilnahme und Links damit ich etwas stöbern kann. ;)



Schildkröten-Parade mit Emma Wagner


„Die Schildkröte steht für Weisheit, Stärke, Ausdauer, tiefe Verbindung mit Mutter Erde, Fruchtbarkeit, Gabe alter Weisheit, Stabilität, Güte, Geduld und ewiges Leben und nicht ohne Grund lautet ein altes chinesisches Sprichwort: „Ein Schildkröte kann dir mehr über den Weg erzählen als ein Hase.“

Ich hatte das erfreuliche Glück das neue Buch von Emma Wagner „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ vorab zu lesen. Es ist eine süße Sommerromanze, die ein paar schöne Lesestunden bescheren kann.

Wie ihr in den letzten Wochen schon mitbekommen haben solltet, gibt es zum obigen Buch eine tolle Schildkröten-Parade, bei welcher euch viele Blogs ihre ganz persönlichen Meinungen aufzeigen und euch gleichzeitig auffordern ebenfalls teilzunehmen.

Schildkröten sind nämlich ganz besondere Tiere, welche für viele gute Eigenschaften stehen und zum Denken anregen. Aus diesem Grund hat uns Emma drei Fragen gestellt und darum gebeten diese mal ganz privat zu beantworten

Gab es in deinem Leben ein besonderes Ereignis, an dem du gewachsen bist?

Hast du vielleicht schon einmal dein Leben völlig umgekrempelt und ihm eine andere Richtung gegeben oder dich von Fremdbestimmung gelöst?

Gibt es eine bestimmte Person, die dieses Umdenken und den Mut zur Tat bei dir ausgelöst hat und wenn ja wodurch?


Ein ganz besonderes Ereignis an dem ich gewachsen bin gibt es in diesem Sinne nicht unbedingt. Wobei es schon einige Ansätze gab, die mich innerlich vielleicht ein bisschen gestärkt haben. Darunter ein Beispiel wäre als ich meine Lehre als Rechtsanwaltsangestellte auf Grund meiner nicht gerade freundlichen Chefin beendet habe. Sie hat mich und auch ihre anderen Angestellten wegen jeder Kleinigkeit mehr als unfreundlich verbal angegriffen und innerhalb der Probezeit habe ich dann für mich beschlossen, dass ich mich so nicht behandeln lassen muss.

Ende vom Lied war schlussendlich, dass ich diese Ausbildung beendet habe und weiter zur Schule gegangen bin. Nun im Nachhinein muss ich sagen, dass es wohl genau die richtige Entscheidung gewesen ist und mir so definitiv auch noch mehr Selbstbewusstsein verliehen hat ;)


Komplett umgekrempelt habe ich mein Leben bisher noch nicht, wenn dann eher angepasst. Ich denke der Zeitpunkt wo man zu Hause auszieht und sich abnabelt ist so der erste Schritt in eine komplett andere Richtung. Auch wenn meine Eltern keine Glucken waren und dauernd an mir gehängt haben, hat man als Kind doch eine gewisse Beziehung aufgebaut aus welcher man nur sehr schwer herauskommt. Ich habe meine Zeit gebraucht um wirklich zu sagen, zu Hause raus und alleine in eine Wohnung rein wobei diese tatsächlich noch sehr in der Nähe war. :D


Einen letztendlichen Wandel gab es wohl als mein Freund auf den Plan gerückt ist. Ab da ging tatsächlich ein neues Kapitel los, in welchem man sich von zu Hause komplett abgenabelt hat und es zu einem angenehmen und nicht zu festen Band wurde. Ich habe meine Sorgen nun auch einer anderen Person mitteilen können, mein Lebensstandpunkt hatte sich verändert und konnte so ein eigenes Leben ohne die Eltern beginnen. Auch wenn man natürlich schon früher seine Abnabelung hinter sich gebracht hat, finde ich es erst nach diesem Schritt des konkreten Auszuges und der Selbstständigkeit komplett.

Auch wenn die Eltern immer ein wichtiger und fester Bestandteil in meinem Leben sind hat es mir persönlich unglaublich geholfen doch mal etwas weiter weg zu ziehen. Einfach wirklich komplett alleine mit den Beinen im Leben zu stehen. Wobei man letzten Endes ja nie weit entfernt ist, denn durch Telefon, Internet und sonstige elektronischen Geräte ist die Kontaktaufnahme ja ein Klacks ;)

Morgen berichtet euch Dominique von Ihren Gefühlen bezüglich der oben gestellten Fragen.

Da Emma Wagner, die Blogger der Parade und auch ich sehr neugierig sind, möchten wir euch einen kleinen Anreiz geben uns doch ebenfalls die obigen drei Fragen zu beantworten.


Beantwortet diese Fragen sehr gerne auf meinem Blog, wobei ihr an unserem Gewinnspiel welches diesbezüglich läuft lediglich bei Facebook teilnehmen könnt. Wir möchten gerne unsere Schildkröte auf Reisen durch Facebook schicken und zwar mit Antworten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Postet auf eurer Facebookseite mit dem Hashtag #Schildkröte (ganz wichtig) eure Antworten und landet in unserem Lostopf für ein mega Schildkröten-Spezialpakt, bei welchem euch eine Menge tolle Sachen erwarten. ;)


-->