Posts mit dem Label YA werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label YA werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Blogtour: Königreich der Schatten von Sophie Jordan - Tag 4




Herzlich Willkommen zur Blogtour von „Königreich der Schatten von Sophie Jordan“, einer Dilogie welche mich von Beginn an begeistern konnte. Sie besticht mit ganz wundervollen und außergewöhnlichen Charakteren und einer spannenden, wie düsteren Grundgeschichte.

Meine Rezensionen zu beiden Teilen könnt ihr übrigens gerne nachlesen: 
 
Band 1: Die wahre Königin
Band 2: Rückkehr des Lichts


In den letzten Tagen habt ihr schon ein bisschen etwas zu den Büchern, als auch den Charakteren und Finsterlingen erfahren. Heute möchte ich auf die beiden Königreiche etwas eingehen und schon morgen lernt ihr die Autorin und ihre weiteren Bücher kennen. Wie ihr seht haben wir uns ein bisschen etwas für euch einfallen lassen. <3


Das Königreich Relhok 

© pixabay


Vor siebzehn Jahren ist etwas ganz gravierendes in der Welt passiert. Das Licht hat der Dunkelheit Platz gemacht, die Finsterirdischen sind aus dem Boden gesprossen und das Leben wurde hart, grausam und sehr beängstigend. Viele Dörfer im Königreich wurden zerstört, die Menschen darin getötet und sich selber überlassen. Es wurden oder konnten nur die gerettet werden, welche schlau und erfindungsreich genug waren die Gefahren in der Nacht zu überstehen.





„Der Boden genau unter unserem Baum schäumte und rauschte. Mit Klauen bewehrte Finger gruben sich durch Schlamm und Schlick. Ein Finsterirdischer drückte sich unmittelbar neben dem Stamm mit einem lauten, schmatzenden Geräusch aus der Erde ins Freie. 
Die wahre Königin, Seite 357, Absatz 11

In der Finsternis ist man außerhalb der Burgmauern verloren, da das Unheil auf einen wartet. Nur eine Stunde am Tag gibt es das Mitterlicht und sorgt für etwas Verschnaufpause. Nur in dieser Zeit hat man die Möglichkeit mit weniger Gefahren durchs Land zuziehen, doch es ist zu wenig Zeit um viel Abstand zu gewinnen von der Nacht und den Finsterirdischen.


„Mitterlicht dauerte nicht mehr als eine Stunde, doch es war die einzige Tageszeit, in der ein Hauch von Licht aufging, um die Nacht zu verdrängen“
Die wahre Königin, Seite 18, Absatz 8

Luna wurde beim Eintreten der Dunkelheit in Relhok geboren, wobei nur ihre Mutter und einige Dienerinnen zugegen waren. Alle anderen waren mit Finsterlingen, der Dunkelheit und dem rumorenden Problemen beschäftigt. Auf Grund derer wurde Luna von einer der Dienerinnen und einem Leibwächter außer Gefahr gebracht und suchte in den Wäldern um Relhok in einem unbekannten Turm Zuflucht.


Cullan, der Großkanzler des Königs hat sich seinen Platz im Reich mit Blut erobert und herrscht seitdem grausam und unerbittlich über das Land. Trotz allem folgen ihm die Menschen, aus der Hoffnung heraus, dass er die Dunkelheit zurückdrängen kann, sie nicht darin untergehen lässt? Sie sind einfach nur dankbar, dass sie einigermaßen überleben können. 

„Er ist verrückt. Jeder weiß das, aber er herrscht mit eiserner Hand, und das Volk von Relhok ist nur noch dank ihm am Leben. Das reicht den meisten.“
Die wahre Königin, Seite 89, Absatz 13 

Relhok ist seit damals ein sehr dunkles Reich geworden, nicht nur von den Bedingungen her. Die Menschen haben Angst, verraten sich gegenseitig und versuchen das beste aus ihrem Leben zu machen. Dabei kann es durchaus auch mal vorkommen, dass dieses Beste auf den Lasten und Leben anderer Menschen aufgebaut wird.

Es ist ein raues, trauriges und gefährliches Reich geworden!



Das Königreich Lagonia




© pixabay

Das Reich Lagonia grenzt an Relhok ist war früher der bitterliche Feind. Seit einigen Jahren und wegen der stetig ansteigenden Gefahren, versucht Cullan ein Bündnis zu schließen, durch die Heirat der eigenen Kinder. Bisher blieb dies jedoch ohne Erfolg.


Regiert wird Lagonia von König Tebald, welcher einen Sohn und eine Tochter zur Seite stehen hat. Auch dieser König ist eher für seine Grausamkeit und sein eigenes Wohlergehen bekannt. Er steht König Cullan in nichts nach, was ihn ebenso zu einem gefährlichen Gegner macht. Auch hier muss man sehr vorsichtig sein, in wieweit man sich mit dem Königshaus anlegen möchte. Man sollte nicht in den Fokus geraten. 

„Ein gewaltiges Schloss aus Feld erhob sich über uns, und sein blasser Stein zeichnete sich gegen das schwache Licht ab wie etwas aus einem Traum – ein Geist von gestern, als diese Welt noch blühte und aus Städten und Dörfern und Schlössern bestand, die über Ländereien aus fruchtbaren Feldern blickten.“
Die Rückkehr des Lichts, 28 %

Das Schloss des Königs liegt auf einem Felsen und wird Ainswind genannt, umgeben von einem riesigen und sicherer Mauer, welche dafür Sorge trägt dass die Finsterirdischen nicht ins Schlossleben eingreifen können. In diesem Ort blüht das Leben wie ein Markt auf, die Menschen fühlen sich einigermaßen sicher und vertrauen ihr Leben dem Königshaus an auch wenn ihr Reichtum größtenteils nur aus ihrem eigenen Leben besteht.

Zwei Königreiche, die beide der Dunkelheit verfallen sind und durch grausame und auf sich selbst bezogene Könige beherrscht werden. Es gibt Prophezeiungen, dass die Dunkelheit irgendwann ein Ende haben wird und das Licht wieder über die Welt kommt. Aber wie es mit Vorhersagen so ist, kann es niemand genau wissen.

Und so hoffen die Bewohner von Relhok und Lagonia darauf, dass irgendwann vielleicht ein Wunder passiert und das Licht zurückkommt.

Aber Hoffen heißt nicht glauben, denn das tut wohl nicht wirklich jemand in den Königreichen!



Unser Gewinnspiel zur Tour:


Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln. Auf jedem Blog gibt es eine Gewinnspielfrage. Pro Blog könnt ihr ein Los sammeln. Bitte denkt daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen. Wer die Kommentarfunktion nicht nutzen kann, sendet seine Antwort einfach per E-Mail an nalas.blog@gmail.com.

Meine Frage an Euch:


In welcher Zeit kann man einigermaßen sicher außerhalb der Burgbauern seiner Wege gehen?


Teilnahmebedingungen:


- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel
läuft vom 09.02.2018 bis zum 14.02.2018 um 23:59 Uhr. 
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
- Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden


Blogtour-Fahrplan:



Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.



Rezension: Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts von Sophie Jordan


 Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.

ACHTUNG:
Zweiter Band einer Buchreihe, sodass Spoiler zum ersten enthalten sein können!

Den ersten Band dieser Reihe hatte ich verschlungen und aus diesem Grund war ich unglaublich neugierig darauf, wie es nun weitergehen wird. Umso erfreuter, dass der Tag der Fortsetzung endlich gekommen ist. :)

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts von Sophie Jordan

Bildrechte HarperCollins


eBook: 352 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 2
Kostenpunkt: E-Book 12,99 €, HC 16,00 €
Erschienen: Februar 2018

 

Band 2: Rückkehr des Lichts


Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.

Rezension: Spellcaster - Düstere Träume von Claudia Gray

Ich habe das Cover bei HarperCollins gesehen und war sofort gefangen. Es sieht einfach sehr schick aus und hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht, aus diesem Grund bedanke ich mich vielmals für dieses tolle Rezi-Exemplar.

Spellcaster - Düstere Träume von Claudia Gray


Daten & Fakten:

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: HarperCollins
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 12,99 €, TB 14,99 €
Erschienen: Oktober 2015

Der Inhalt:

Das Böse kommt – in Captive's Sound ist es ganz nah … Ein Junge, der von dunklen Visionen gequält wird. Ein Mädchen mit der magischen Gabe, ihn zu retten. Das Böse, das sie beide vernichten will. Mateos Visionen bringen ihn fast an den Rand des Wahnsinns. Es ist ein dunkler Familienfluch, der seine Mutter in den Tod getrieben hat und nun auch ihm zum Verhängnis werden könnte. Immer wieder sieht er in seinen Träumen ein schönes, sterbendes Mädchen … und jetzt ist dieses Mädchen wirklich da! Mit ihrem Vater und ihrem Bruder ist Nadia nach Captive’s Sound gezogen. Mateo ahnt, was kommen wird: Auf magische Weise sind er und Nadia füreinander bestimmt. Doch ihr Ende ist ungewiss …

Die Autorin:

Claudia Gray hat als Rechtsanwältin, Journalistin, Discjockey und Kellnerin gearbeitet. All das hat sie aufgegeben, um ganztags zu schreiben. In ihrer Freizeit liest sie, kocht sie gern und hört Musik. In New Orleans lebt sie in einem über hundert Jahren alten, purpurfarbenen Haus.

Das Cover:

Ich mochte es von Anfang an total gerne. Es ist stimmig, bringt einen sofort in die passende Stimmung und macht neugierig auf den Inhalt der Story.

Mein Fazit:

Die Schreibweise der Autorin ist sehr angenehm, bildhaft und passt perfekt zur Geschichte. Ich konnte mir alle Protagonisten, sowie den Ort selber sehr gut vorstellen und das finde ich sehr wichtig um einen Bezug zur Geschichte aufbauen zu können. ;o)

Die Hauptprotagonistin Nadja ist ein sehr interessanter Charakter. Auf der einen Seite wirkt sie für ihr Alter ungemein reif, verantwortungsvoll und erwachsen sodass ich mich manchmal gefragt habe ob es nicht zu extrem ist. Doch dann gibt es wieder Stellen, an welchen man ihre jungen Jahre sehr wohl erkennt. Sie hat ihre Fehler und das macht sie sympathisch, denn auch wenn man es versucht es kann nicht immer alles nach Plan verlaufen. Ich mochte ihren Charakter sehr gerne.

Mateo ist ein ruhiger Charakter, der in seinem bisherigen Leben schon so einiges hinter sich hat. Als er dann erfährt warum und wieso sein Schicksal so verläuft wie bisher, bricht für ihn eine Welt zusammen und man hofft dass er einen Weg heraus aus der Trübe und rein ins Leben findet?!

Verlaine finde ich einen spannenden Charakter, der meines Erachtens viel zu kurz kommt. Eigentlich sehr schade, aber ich hoffe das sie noch gewaltiger in Aktion trifft wenn die Folgebände herauskommen. ;o)

Die Geschichte selber ist schön durchdacht und ausgearbeitet. Sie hat perfekt gepasst, war überraschend, vielseitig und mitreisend. Die Autorin versteht sich darin eine süße Schulstory ins Leben zu rufen, welche von Magie, der jungen Verliebtheit, Freundschaft, Vertrauen, Hoffnung und einer drohenden Gefahr begleitet wird. Ich empfand es als ungemein angenehm, dass die Schule vorwiegend in den Hintergrund gerückt ist und der Hauptaugenmerk auf den Charakteren und der herannahenden Gefahr sowie deren Bekämpfung bestand.

Schlussendlich wird die Geschichte immer spannender und mitreisender. Auch wenn man nicht mit einem riesigem Cliffhänger stehen gelassen wird, fehlen einem noch einige Antworten. Ich hoffe darauf, dass wir hier im zweiten Band noch viel mehr erfahren...denn eins ist klar, die Gefahr ist noch nicht gebannt...

Mein Gesamtfazit:

Eine Geschichte hinter der sich mehr verbirgt als man zu Anfang wahrnimmt. Man wird stets überrascht, kann dem roten Faden recht gut folgen und hat dazu eine ganz neue Art und Weise der Magie welche zum Einsatz gebracht wird. :)

Meine Wertung:



Liebe Grüße,

eure Ruby
-->