Rezension: onyx – Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout

Hey meine Lieben,

ich war ja dem Band Obsidian schon total verfallen und daher habe ich mich unheimlich darauf gefreut nun auch den zweiten Teil dieser Reihe von Jennifer L. Armentrout zu verschlingen.

onyx – Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout


Daten & Fakten.

Hardcover: 459 Seiten
Verlag: CARLSEN
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-551-583-321
Reihe: 2 / 5
Kostenpunkt: E-Book 13,99 €, P-Book 19,99 €
Erschienen: November 2014
Leseprobe

Der Autor:

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später als gedruckte Ausgaben erschienen und sofort an die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

Der Klappentext:

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

Das Cover:

Ich mag das Cover ganz gerne. Es hat etwas magisches und der Schatten einer Person macht auf alle Fälle unglaublich neugierig. :)

Meine Meinung:

Ich habe Obsidian unheimlich gerne gelesen und war natürlich jetzt neugierig. Schon auf den ersten Seiten vom Band Onyx war ich mitten drinnen und konnte mich sofort wieder in alles hineinversetzen. Alle Daten und Informationen waren wieder da und ich konnte ohne Verzögerung weiterlesen.

Sehr schön finde ich, dass das Buch nahtlos an den ersten Band anschließt. Es wird nichts ausgelassen, sondern übernimmt sofort seinen „alten“ Platz. Dies bedeutet natürlich, dass man zuerst Obsidian lesen sollte bevor man hierzu greift. Aber das ist bei einer Reihe ja eigentlich auch Sinn der Sache. ;o)

Die Schreibweise von Jennifer L. Armentrout ist noch immer beflügelnd, emotional, mitreisend und ausschmückend. Sowohl die Landschaft, als auch die einzelnen Charaktere werden intensiv und liebenswert gestaltet. Die Dialoge zwischen den Charakteren, im Besonderen zwischen Kat und Daemon, sind einfach köstlich und sorgen nicht nur einmal für einen Schmunzler. ;)

Auch merkt man sehr schnell, dass die einzelnen Charaktere sich gegenüber dem ersten Band weiterentwickelt haben. Sie sind erwachsener, eigenständiger und beständiger geworden. Das empfand ich als sehr angenehm, denn man wächst anhand der Erlebnisse und die hatte die ganze Gruppe schon zur Genüge.

Ich selber war vom Inhalt dieses zweiten Teils wieder total begeistert, da ich mitgerissen wurde und zu keinem Zeitpunkt gelangweilt oder abgeschrieben war. Es hat alles Sinn gemacht und wurde meines Erachtens sehr gut umgesetzt. Vor allem ab der zweiten Hälfte des Buches wurde es rasanter, gefährlicher und düsterer was aber perfekt umgesetzt wurde.

Dennoch würde ich sagen, dass für den ein oder anderen ein paar langatmige Szenen dabei sein könnten. Im Nachhinein muss ich sagen, dass auch ich ein paar Stellen als etwas langatmig angesehen hätte würde mich nicht die Schreibweise so gefangen nehmen. Wenn ich lese, dann bin ich irgendwie mit Kat verbunden und fühle mit ihr mit. Es ist ein unbeschreiblich schönes und gutes Gefühl, welches mich regelrecht durch die Geschichte zieht.

Die Gefühlswelt von Kat und Daemon finde ich ungemein schön umgesetzt. Sie lieben sich und dennoch schaffen sie es noch nicht zusammen zu kommen. Die Entwicklung – in welche Richtung sie auch gehen mag – wird ungemein schön, romantisch und super süß umgesetzt. :)

Doch nicht nur diese Liebesgeschichte, sondern auch die Geschichte um Dee wurde schön aufgezeigt. Wobei man hier sagen muss, dass es schlussendlich vor allem um Kat und Daemon dreht. In diesem Band dann noch um einen dritten Kerl, wobei sich hier die Dreiecksbeziehung glücklicherweise nicht zu sehr ausgeweitet hat. ^^

Das Ende dieses Buches finde ich persönlich super gewählt, auch wenn ich unbedingt wissen muss wie es mit Kat und Daemon, aber genauso mit der gesamten Geschichte weitergeht. Sehr gerne vergebe ich für dieses Buch wieder 5 Sterne.

Mein Gesamtfazit:

In diesem Band erwartet einen wieder eine Menge Spannung, Gefühl und eine wundervolle Geschichte die mich begeistert hat und noch neugieriger auf die folgenden 3 Bände macht. :)

Lieben Gruß,

eure Ruby

1 Kommentar:

  1. Die Story hört sich interessant an ;-) LG und schönen Sonntag

    AntwortenLöschen