Blogtour: Verzaubert - Geheimnisvolle Nachbarn von Anna-Sophie Caspar


Herzlich Willkommen zum Start der Blogtour zum Buch „Verzaubert - Geheimnisvolle Nachbarn von Anna-Sophie Caspar“. Seit Montag erhaltet ihr ja schon verschiedene Einblicke in das Buch und viele weitere interessante Themen, welche darin enthalten sind.

Gestern habt ihr beispielsweise bei Sarah viel über die Seelentiere erfahren und schon morgen geht es bei Marion darum was die dunkle Seite in uns ist und macht.

Doch heute geht es bei mir um ein Thema, welches vielleicht auch schon den ein oder anderen betroffen hat. Es geht darum, dass man die eigenen Gefühle nicht steuern kann und so in Situationen hineingerät die vielleicht nicht die besten sind.

https://pixabay.com/de/zuhause-herz-schriftzug-fr%C3%B6sche-1099244/

Liebe ist wie ich ja doch immer wieder finde ein sehr heikles und unglaublich emotionales Thema. Nicht jeder ist mit sich so offen, dass er darüber sprechen und es auch anderen zeigen kann wenn er jemanden mag.

Bei meinem heutigen Thema geht es vorwiegend um die Liebe zu einem Partner, denn diese kann man sich nicht aussuchen. Die Liebe zu den Eltern und Geschwistern beispielsweise entwickelt sich von Geburt an, denn sie sind immer da und geben einem im Normalfall halt. Hier wächst das Gefühl wie ich finde mit der Zeit und verfestigt sich nach und nach.

Bei der Liebe zu einem Partner ist das jedoch ganz anders. Jeder empfindet es natürlich auf seine Art, aber für mich persönlich ist es ein nochmal komplett anderes Gefühl als zu meinen Eltern und meiner Schwester. Es hat eine andere Intensität und bringt neben dem Gefühl „Liebe“ auch noch einige andere mit auf den Plan die beispielsweise bei der Familie in diesem Grad nicht auftauchen würden.

Im Allgemeinen sagt man ja, dass die Liebe das stärkste und mächtigste Gefühl in unserem inneren ist und damit natürlich auch viel kaputt machen kann. Wenn wir beispielsweise jemanden verlieren kann das schmerzlich sein, weil unser Herz das erstmal verkraften muss.

Doch wie ist es eigentlich wenn man sich gar nicht verlieben will?! Wenn das Herz für jemanden schlägt, den man auf den ersten Blick unsympathisch findet oder von dem man einfach bisher nur schlechtes gehört hat. Es ist faszinierend dass dem Herzen das mal relativ egal ist, ob das nun ein Bad Boy, ein Softie oder ein totaler Chaot ist. Unser Gefühl sucht sich den „passenden“ Partner selber aus und führt uns in diese Richtung, auch wenn sie leider Gottes nicht immer die richtige und ungefährlichste ist.

Natürlich ist es nicht einfach das Gefühl der Verliebtheit zu kontrollieren, denn es ist in seiner Empfindung doch sehr stark und einnehmend. Dennoch finde ich ist es wichtig, dass man sich selber in diesem Gefühl nicht verliert. Auch wenn die Kontrolle nur minimal ist, sollte man sie soweit steuern können dass man in der Liebe zur jeweiligen Person auf- und nicht eingeht.

In unserer Geschichte geht es auch um solch eine ungeplante Liebe, wobei man Liebe wohl niemals planen kann. :)

Effie, unsere Hauptprotagonistin, merkt bei der ersten Begegnung mit Eden dass da eine gewisse Anziehungskraft wirkt. Trotz, dass sie keinen guten ersten Start hatten hat sein Anblick kurzzeitig ihr Herz höher schlagen lassen. Das ist natürlich die erste Reaktion, wenn einem jemand vom Optischen her schon mal gut gefällt. Doch zu diesem Zeitpunkt haben wir meistens noch die Möglichkeit alles zu lenken, denn Aussehen ist nicht das was unser Herz im Dauerrythmus beschleunigt.

Nachdem Effie immer wieder auf Eden trifft und sich mit ihm unterhält, sowie die ein der andere verzwickte Situation durchlebt entwickelt sich bei beiden nach und nach ein Gefühl des Wohlfühlens. Ich denke dass gerade ab diesen Punkten das Herz eine große Rolle spielt, denn es erkennt sehr schnell ob man sich in der Gegenwart einer Person nun geborgen fühlen kann oder eben nicht.

Die Autorin hat es geschafft die Gefühle der Protagonisten sehr schön zu projizieren, sodass der Leser die Schwelle erkennen kann in welcher sich die „Liebe“ anfängt zu entwickeln und das obwohl vor allem Eden dagegen ankämpft um sich und Effie zu schützen.

Dennoch gibt es einfach Situationen in welchen man nicht mehr gegen dieses Gefühl ankämpfen kann oder möchte und sich schlussendlich dem Herzen fügt, mit der Hoffnung auf eine gute Zeit.



Beantworte bitte als Kommentar:

Habt ihr schon gegen das Gefühl der Liebe gekämpft?

Unsere Gewinne:

1. Preis - 1 Überraschungspaket
2. - 7. Preis je 1 Goodiepaket


Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.

Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.

Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Das Gewinnspiel endet am 19.6.2016 um 23:59 Uhr.

Blogtourfahrplan:

13.06.2016 Buchvorstellung Verzaubert: Geheimnisvolle Nachbarn
14.06.2016 Erwachsenwerden
15.06.2016 Vor Veränderungen Angst haben
16.06.2016 Mythos: Seelentiere
17.06.2016 Wo die Liebe hinfällt → auf meinem Blog
18.06.2016 Die dunkle Seite in uns
19.06.2016 Autorin Anna-Sophie Caspar
20.06.2016 Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.




Kommentare:

  1. Schöne Blogtour! Viel Spaß dabei ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    nun wieso soll ich gegen das Gefühl der Liebe kämpfen? Also ich denke persönlich die Liebe ist ein tolles Gefühl, aber nur wenn sie denn auch erwidert wird.

    Sonst kann es sehr schlimm möglicherweise sein oder werden...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    bisher musste ich das zum Glück noch nicht.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. gegen die liebe ja auch- und es fühlt sich genauso scheußlich an wie eine Trennung!!!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Nein, noch nie.

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende wünscht
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    zum Glück musste ich noch nie.
    Toller und interessanter Beitrag.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    oh ja, ich habe schon mehrere Male gegen das Gefühl gekämpft, denn die Liebe wäre verboten gewesen und das hätte ich nicht ertragen.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich war zum Glück noch nie in so einer Situation.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    nein, das habe ich zum Glück noch nicht...

    LG

    AntwortenLöschen