Rezension: Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten von Jennifer Wolf

Schon die ersten drei Bände der Jahreszeiten-Reihe haben mich zum Schmunzeln, intensiv fühlen und schniefen eingeladen. Umso neugieriger war ich jetzt auf den letzten Teil und kann schon jetzt sagen, dass man auch diesen einfach gelesen haben sollte!

Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten von Jennifer Wolf

Bildrechte Impress


EBook: 360 Seiten
Verlag: Impress
Reihe: 4 / 4
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: Juni 2016


Band 1: Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten
Band 2: Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Band 3: Nachtblüte – Die Erbin der Jahreszeiten
Band 4: Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten

SpinOff: Götterkind (Oktober 2016)


Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…


Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.


Auch hier kann ich wieder nur sagen, dass die Schreibweise von Jennifer Wolf einfach grandios ist. Sie schreibt so unglaublich gefühlvoll und hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Sie beschreibt die Welt und die einzelnen Charaktere so liebevoll, dass man gar nicht anders kann als sie ins Herz zu schließen und Ihrer Geschichte folgen zu wollen.

In diesem Band treffen wir von unseren bisherigen Charakteren nur einige wenige längere Zeit wieder, aber das ist in Ordnung. Wir konzentrieren uns vorwiegend auf Sol und Yannis, denn auch sie möchten ihr Geschichte erzählen.

Auch wenn ich eigentlich Jungs-Liebesgeschichten nicht unbedingt zu meinen liebsten Themen fasse musste ich natürlich auch diesen Band lesen und war überrascht, wie gut mir doch alles gefallen hat. Die Autorin hat es hinbekommen, dass ich mich wohlgefühlt habe und mich ohne Stocken auf die Story und das Liebespaar konzentrieren konnte. :)

Sol ist hier ein ganz anderer Mensch und man erfährt auch recht schnell, warum er bisher so ganz anders war. Ich finde es wirklich super gelöst und hier habe ich auch endlich einen angenehmen Bezug zu ihm aufbauen können. Er hat mich berührt und seine Geschichte war bezaubernd.

Yannis ist ein Knaller. Er ist so ein liebevoller und herzensguter Mensch, dass man fast schon etwas überfordert ist. Und dennoch kann man ihn genau deshalb einfach nur lieb haben und möchte das es ihm gut geht und er die große Liebe findet. Er hat eine sehr schöne und vor allem leuchtende Persönlichkeit erhalten, die mich persönlich sofort begeistert hat.

Die Umsetzung der Geschichte empfand ich rundum perfekt gelöst, denn die Autorin geht sehr schön auf das Thema schwul sein ein und zeigt durchaus auf was für Probleme auftauchen können. Aber gleichzeitig führt sie für ihre Welt eine Lösung ein, die von mir so nicht erwartet wurde aber durchaus passend ist.

Der Leser erhält schlussendlich noch einmal einen groben Überblick über die späteren Jahre, wobei ich es auch noch schön gefunden hätte wenn wir nochmal zu den alten Paaren kurzzeitig zurückgekommen wären. Aber eigentlich wurden ihre Geschichten schon erzählt. Ich bin begeistert und werde diese Bücher nicht das letzte Mal gelesen haben.


Ein wie ich finde runder Abschluss einer Reihe, die mich persönlich unheimlich begeistern konnte. Die gefühlvollen Handlungen, die unglaublich greifbaren und liebevollen Charaktere und die stetigen Wendungen und Ideen der Autorin haben mir wunderbare Lesestunden bereit.

Ich kann es nur empfehlen diese Reihe zu lesen, denn hier hat Jennifer Wolf etwas ganz besonderes geschaffen.










1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt wirklich gut und die Autorin schein ja wirklich sehr gut zu schreiben. Vielleicht sollte ich mich auch mal an solche Bücher ran wagen :) Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen