Rezension: These Broken Stars. Lilac & Tarver von Amie Kaufmann und Meagan Spooner

Dieses Buch war ein totales Wunschbuch von mir, welches neben dem Cover auch von der Buchbeschreibung her genau in mein Beuteschema gepasst hat. Ich habe es gesehen und gewusst, dass muss ich einfach lesen. :)

These Broken Stars. Lilac & Tarver von Amie Kaufmann und Meagan Spooner



Hardcover: 487 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 13,99 €, HC 19,99 €
Erschienen: Mai 2016


Band 1: Lilac & Tarver
Band 2: Jubilee & Flynn


Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls... Der Bestseller aus den USA – endlich auch in Deutschland!


Amie Kaufman und Meagan Spooner sind schon lange miteinander befreundet. Beide lieben Bücher und das Reisen. Das All haben sie bisher noch nicht besucht, aber das kann nur noch eine Frage der Zeit sein. Dies ist ihr erstes gemeinsames Buch.


Zu aller erst muss ich mal die Schreibweise der Autorinnen und der Übersetzerin in den Vordergrund stellen. Das Buch liest sich von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich flüssig und hat zu jeder Zeit den gleichen Spannungsfaden. Ganz egal ob nun etwas weltbewegendes passiert ist, oder ob wir uns in der Phase der Charakterfindung befunden haben. Ich war zu jeder Zeit an das Buch gefesselt und konnte es nur so unglaublich schwer aus der Hand legen. Ich wusste einfach nicht wie, denn ich war so neugierig wie es weitergeht.

Die Umgebungen werden von der Autorin einfach grandios beschrieben, denn ich konnte mir das Schiff, diesen Planeten und eigentlich die komplette Umgebung bildhaft vorstellen. Ich war zusammen mit Lilac und Tarver dort und habe ein mehr als aufwühlendes Abenteuer erlebt.

Lilac war eine ganz bezaubernde Persönlichkeit, welche ich von Anfang an unheimlich gerne leiden konnte. Sie ist auf den ersten Blick eine kleine verwöhnte Prinzessin, doch wenn man mal genauer hinter die Fassade schaut dann erleben wir eine vielfältige und vor allem überraschende Person, hinter der so viel mehr steckt als man vermuten kann.

Tarver ist ein lebensfroher, ruhiger und vor allem strukturierter Typ der im Grunde genau weiß was er möchte und wie weit er dafür geht. Er entwickelt sich im Laufe der Geschichte immer weiter und konnte mich zu jeder Zeit total begeistert, sodass er für mich ein bemerkenswerter Charakter geworden ist.

Insgesamt war ich wirklich von der Geschichte überwältigt, denn sie ist so ganz anders verlaufen als ich vermutet hatte. Wenn man es mal ganz genau nimmt, dann hat vor allem die Liebesgeschichte den Hauptteil der Geschichte eingenommen. Die wahnsinnig tolle und vor allem realitätsnahe Entwicklung der Charaktere. Auch wenn die Anziehungskraft auf beiden Seiten von Anfang an vorhanden war, wurde die Entwicklung von der zarten Knospe zur blühenden Pflanze langsam und vor allem nachvollziehbar aufgebaut. Ich bin wirklich fasziniert wie wahnsinnig lebhaft und vor allem emotional die Autorinnen es geschafft haben hier alles zu entwickeln.

Aber auch die Hintergrundgeschichte neben der Liebesgeschichte war bemerkenswert und mal etwas total neues. Wir gehen auf eine Reise in eine Welt, die einem bekannt und gleichzeitig fremd vorkommt. Wir erleben viele nervenaufreibende Situationen und auch wenn wir kurzzeitig denken, dass wir den Weg der Entwicklung entschlüsselt haben erhalten wir einen Umschwung, eine Wendung die es in sich hat und mich persönlich immer wieder überraschen konnte.

Hier haben wir wirklich ein Buch vorliegen, was man gelesen haben sollte. Es ist einfach fantastisch, wie man in die Geschichte hineingezogen wird und nicht mehr losgelassen wird. Besonders toll finde ich übrigens die Tatsache, dass dieses Buch in sich abgeschlossen ist und somit keine längere Wartepausen mit bösen Cliffhängern entstehen und dennoch bin ich schon jetzt unheimlich gespannt wie es im nächsten Band mit „Jubilee und Flynn“ (welche wir noch nicht kennen) aufgebaut wird.


Hier hat die Autorin einen gewaltigen Reihen-Auftakt aufgezogen, welchen den Leser in seinen Bann zieht und bis zur letzten Seite nicht mehr loslässt. Hier darf der Leser eine wunderbare, emotionale Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasy erwarten. Doch neben einer gut durchdachten und ausgeformten Geschichte, hat mich ganz besonders die grandiose und unglaublich gefühlvolle Entwicklung der Charaktere begeistert.

Die Autorin hat es geschafft, trotz weniger actionreicher Szenen eine bombastische Reihe ins Leben zu rufen der eigentlich überhaupt nichts fehlt. Wir erleben hier eine Geschichte über die Liebe, die Trauer, den Verlust und ganz wichtig natürlich die Hoffnung in sich und andere. Ein absolutes Must-Read, an welchem man nicht vorbei gehen sollte denn man verpasst ein unglaubliches Highlight!!!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen