Rezension: Secret Elements - Im Bann der Erde von Johanna Danninger


Endlich geht es weiter mit Secret Elements. Schon der erste Teil konnte mich ja vollends einnehmen und ich war so gespannt wie es mit Jay und dem Orinion weitergeht.

Secret Elements - Im Bann der Erde von Johanna Danninger

Bildrechte Impress


Ebook: 220 Seiten
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / ?
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: November 2016


Band 2: Im Bann der Erde


**Dort, wo deine Welt endet, beginnt Magie…**

Jay hat sich entschieden: Sie ist bereit, sich auf die Anderswelt einzulassen und ihr Schicksal anzunehmen. Doch während sie es kaum erwarten kann, sich ihren Feinden entgegenzustellen und die restlichen Elemente aufzuspüren, verbietet Lee ihr weiterhin, sich an den Missionen von Team 8 zu beteiligen. Er sieht in ihr nur eine Gefahr für sich und andere. Etwas, das er Jay bei jeder Gelegenheit deutlich spüren lässt und womit er sie buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Jay ist gefangen zwischen Angst und Selbstzweifeln, denn keiner weiß, was geschehen wird, wenn sie als Trägerin des Orinion versagt…


Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen, umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern.
Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen.

Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!


Wir beginnen im zweiten Band relativ zeitnah zum ersten und erhalten einen schönen Einblick in Jays derzeitige Gefühlswelt.

Die Schreibweise der Autorin ist wie schon im ersten Band sehr flüssig, mitreisend und einfach witzig. Durch die einzelnen Charaktere kommt eine angenehme, strenge, offensive und immer mal wieder witzige Stimmung auf welche den Leser nicht nur an die Geschichte bindet sondern auch die einzelnen Charakter zu Freunden werden lässt.

Jay ist wie schon im ersten Band nicht auf den Mund gefallen. Sie lässt sich nicht gerne etwas sagen, sondern ist selber tätig und geht ihren eigenen Ideen und Gedanken nach. Nicht immer ohne Komplikationen, aber sie steht zu sich und ihren Fehlern. Ihr Wesen ist auch in diesem zweiten Band wieder mitreisend und belebend. Sie gefällt mir als Hauptcharakter sehr gut, denn sie ist kein Mädchen das nur nach Rufen handelt sondern nach ihren Instinkten.

Lee ist nach wie vor ein kleiner Perfektionist, auf sich bezogener Captain und leider viel zu selten aufmerksam und gefühlvoll. Ich mag seinen Charakter unheimlich gerne, aber teilweise könnte ich ihn auch einfach schütteln. Ich glaube in ihm steckt so viel Gefühl, doch er versteckt sie, schließt sie ein und lässt sie einfach abprallen. Ich würde gerne mehr von ihm wissen, wie er zu dem geworden ist und ich hoffe sehr, dass Jay es noch hinbekommt dass er zwar kein Softi wird aber doch auch Gefühle und wenn es nur freundschaftliche sind langsam offensichtlich zulässt.

In diesem Band spielt Colin auch eine wie ich finde etwas wichtigere Rolle, denn er hilft Jay dabei mit dem Orinion besser umgehen zu können. Er ist ein sehr hilfsbereiter, offener und freundlicher Charakter den man sofort ins Herz schließt. Ab und an hatte ich das Gefühl, dass sich hier etwas entwickeln könnte wobei er einfach nicht richtig zu Jay passt. Er braucht denke ich einen ausgeglicheneren Gegenpart. ;)

Auch alle anderen liebgewonnen Personen von Team 8 tauchen natürlich wieder in der Geschichte auf und ich persönlich habe mich unheimlich darauf gefreut sie alle wiederzutreffen. Es ist wie ein Klassentreffen, ganz besonders weil diese Charaktere alle so unterschiedlich sind. Jeder hat sein ganz eigenes Wesen, was diese Geschichte einfach zum guten verändert. Es wird nie langweilig, schon alleine weil so viele unterschiedliche Wesen aufeinandertreffen.

Die Story an sich verläuft zu Beginn wieder etwas ruhiger, aber das hat mich ehrlich gesagt gar nicht gestört. Wir haben zusammen mit Jay die Anderswelt noch etwas besser kennenlernen dürfen, konnten in die Agency reinschnuppern und haben ihre neuen Fähigkeiten erkundet. Auch wenn dies alles relativ ruhig verlaufen ist und fast die Hälfte des Buches ausmacht, hat die Autorin es geschafft mich dennoch bei der Stange zu halten und mir Spaß beim Lesen zu bescheren.

Ab ca. der Hälfte des Buches wird es auch wieder rasanter, mitreisender und spannender. Es passieren viele Dinge gleichzeitig. Wir geraten in wundervolle Ecken, treffen ganz besondere Wesen, geraten in einen Hinterhalt und müssen schlussendlich erkennen dass noch so viel mehr zu tun ist um die Dunkelheit zu besiegen und schlussendlich das Böse abzuwenden.

Ich bin sehr gespannt wie es im nächsten Band weitergeht, denn die Autorin hat in diesem Band viele unvorhersehbare Wendungen eingebaut welche mich gerade zum Schluss hin wirklich überrascht haben. Ich bin gespannt was da noch alles auf uns zukommt und ob wir die Dunkelheit ohne Verluste besiegen können.


Die Autorin hat es geschafft einen spannenden, informativen und mitreisenden zweiten Band zu dieser ganz wunderbaren Reihe zu schaffen. Sie lässt die Charaktere lebendig werden, erschafft eine schöne Welt die sich der Leser ohne Probleme vorstellen kann und überzeugt mit interessanten Details, ausgeklügelten Charakteren und einer spannenden Umsetzung der Geschichte.







Kommentare:

  1. Ich lese auch immer gern Fortsetzungen von Büchern ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich wieder gut an und nach einer gelungenen Fortsetzung
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen