Produkttest: Terzolin 2% Lösung bei Neurodermitis auf der Kopfhaut


Ich habe ja schon seit meiner Kindheit Probleme mit Neurodermitis, sodass ich immer wieder trockene bzw. schuppige Stellen habe. Im Großen und Ganzen kann ich aber alles unter Kontrolle halten, sofern ich meine Haut mit einer täglichen Routine bezüglich dem Eincremen feucht und fettig halte. Nun ist es allerdings so, dass gerade auf der Kopfhaut immer mal wieder Probleme auftauchen und diese nur schwer zu behandeln sind.

Früher gab es für dieses Problem noch vom Hautarzt die verschiedensten Tinkturen, welche man als Schaum einmassieren konnte. Heutzutage wird leider überall gespart, sodass es diese Tinkturen und Schaumprodukte entweder zu teuer sind oder nicht ohne rotes Rezept übergeben werden. Dabei gibt es jedoch wieder das Problem, dass die Ärzte immer weniger verschreiben und man schlussendlich mit seinem juckenden Kopf dasteht und leicht verzweifelt.

Vor zwei Monaten hatte ich wieder das Problem und egal was ich auch versucht habe, mein Kopf hatte offene Stellen, gejuckt und dadurch natürlich auch gejuckt. Da man an solche Probleme jedoch selten direkt mit Schuppen-Produkten Hilfe findet, habe ich diese Sparte mehr oder weniger schon aufgegeben.

Nachdem jedoch mein Kopf auch nach mehreren Wochen noch immer keine Besserung zeigte musste eine neue Idee her. Der Hautarzt hat wieder nur Termine in 2 Monaten, der Kopf juckt und das Internet spuckt so viele verschiedene Varianten aus dass man verzweifelt.

Trotz allem habe ich das World Wide Web bemüht und bin schlussendlich beim Produkt „Terzolin“ gelandet. Hierzu gab es einige unterschiedliche Einträge, darunter jedoch vorwiegend Schuppengeplagte welche das Produkt als perfekt und hilfreich eingestuft haben. Da dies für mich als Neurodermitis-geplagte nichts bringe, wollte ich schon wieder Abstand nehmen bis ich zu einer sehr interessanten Meinung gestoßen bin.

Hier wurde das erste Mal das Wort Neurodermitis in den Raum gebracht und die Meinung klang mehr als positiv und erfreut, dass ich regelrecht angesteckt wurde und einfach mein Glück versuchen musste. 

Terzolin 2% Lösung



Kostenfaktor:

In der Tube sind 60 ml enthalten und können in der Apotheke oder online für um die 7,00 € erworben werden.

Bestandteile:




Informationen: 

Schuppen erfordern eine medizinische Behandlung: TERZOLIN® 2% Lösung bekämpft die Ursache der gereizten Kopfhaut. Schuppen entstehen durch winzige Hefe-Mikroorganismen, die sich über das normale Maß hinaus vermehren. Der Wirkstoff Ketoconazol hemmt das Wachstum dieser Organismen und beugt der Schuppenbildung vor. Auch die Begleiterscheinungen Juckreiz und Rötungen verschwinden.

TERZOLIN® 2% Lösung ist so einfach anzuwenden wie ein Shampoo und wirkt schnell und nachhaltig: Bereits nach zwei Wochen sind erste Erfolge sichtbar und nach acht Anwendungen sind die Schuppen in der Regel beseitigt. TERZOLIN® ist ausschließlich in Apotheken erhältlich. 

Mein Fazit: 

Ich habe die Lösung gerade zu Beginn der Behandlung alle zwei Tage beim Duschen wie ein Shampoo benutzt und war sehr angenehm überrascht. Man benötigt nur sehr wenig vom Mittel und erhält einen schönen gleichmäßigen Schaum, der sich leicht im Haar verteilen lässt.

Insgesamt habe ich das Mittel 3 Wochen ca. alle zwei Tage zum Einsatz gebracht und schon nach der dritten Anwendung eine sichtbare und fühlbare Verbesserung gemerkt. Der Kopf hat nicht mehr so extrem gejuckt und auch die Schuppen sind zurückgegangen. Nach und nach sind auch die offenen Stellen verschwunden und ich hatte endlich wieder ein gutes und angenehmes Kopfgefühl. Man hat sich aus dem Haus getraut ohne die Sorge, dass eventuell kleine weiße Schuppenteilchen auf der Kleidung verteilt sind.

Ich freue mich riesig, dass dieses Produkt die Neurodermitis und offenen Stellen mit geheilt und nicht angegriffen hat wie es so oft mit den anderen Schuppenprodukten passiert.

Nun sind ca. 5-6 Wochen seit der ganzen Sache vergangen und ich benutze dieses Schuppenmittel nicht mehr, sondern habe es in den Schrank gestellt. Sobald es meiner Kopfhaut mal wieder schlechter geht, wird es sehr gerne wieder zum Einsatz gebracht und bis dahin erfreue ich mich an meiner geheilten und angenehmen Kopfhaut. :)

Wenn ihr also auch ein Neurodermitis-Problem auf dem Kopf oder eventuell Schuppenprobleme habt, dann lohnt es sich auf alle Fälle zu diesem Produkt zu greifen.

Für mich definitiv ein Produkt, welches in jedes Lager gehört wenn man etwas empfindlicher ist. Es hilft schnell und effektiv!!! 

Meiner Wertung:



Kommentare:

  1. Hi Ruby,

    das hört sich gut an! Ich habe auch ab und zu empfindliche Kopfhaut und werde das Produkt auch einfach mal austesten!

    Lg Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,

      ich hoffe es kann dir auch helfen. Ich werde das Geld gerne immer wieder investieren ;)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  2. Danke Toni, ich plage mich auch damit rum und habe ein Shampoo, Gel, Tinktur und und zuhause. Leider habe ich richtige Platten die wie Kaugummi sind. Ich werde mir das mal ansehen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich war wirklich total überrascht, dass es schon nach so kurzer Behandlung sofort Wirkung gezeigt hat. Meine Kopfhaut ist wieder ohne Stellen und sofern tatsächlich mal wieder was auftaucht, hilft es schon an einigen Tagen. Ich bin total begeistert und hoffe es hilft auch dir. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen