Rezension: frigid von Jennifer L. Armentrout


Ein neues Buch von einer meiner absoluten Lieblingsautoren. Da ist es doch eigentlich klar, dass ich gar nicht anders kann als zuzugreifen oder??? Nachdem ich es aber nun beendet habe, bin ich etwas schockiert und würde mir wünschen ich hätte es einfach an mir vorbeiziehen lassen. :(

Frigid von Jennifer L. Armentrout



Taschenbuch: 331 Seiten
Verlag: PIPER
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 8,99 €, TB 9,99 €
Erschienen: Februar 2016


Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …

 

Jennifer L. Armentrout veröffentlichte unter dem Pseudonym J. Lynn international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor sie sich mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, endgültig an die Spitze der Bestsellerlisten schrieb. Sie lebt in Martinsburg, West Virginia.

 


So, wie fange ich am besten an. Ich hasse es Rezensionen zu Büchern zu schreiben welche mich so gar nicht, eigentlich überhaupt nicht überzeugen konnten und ich nicht die leiseste Ahnung habe wie ich das in Sternen bewerten soll.

Also gut, fangen wir mit der Schreibweise an. Diese ist locker, leicht und einfach zu verfolgen. Sie nimmt den Leser tatsächlich relativ schnell und gut mit, könnte theoretisch auch gut die Gefühle projizieren, wenn diese denn mal vorhanden sein würden. ;/

Erzählt wird diese Geschichte aus der Sichtweise beider Hauptprotagonisten, welche tatsächlich viel zu sagen oder nicht zu sagen hatten. Es war ein wundervolles und atemberaubendes Hin und Her der Gedanken, Gefühle und Verständigungsproblemen.

Syd ist eine ruhige, zurückhaltende, total defensive, kindhafte und verängstigte Persönlichkeit. Mit ihr kam ich von Anfang an so überhaupt nicht klar. Sie ist seit Jahrzehnten in einen Kerl verliebt, traut sich nicht den Mund aufzumachen und hängt trotz allem in einer Tour mit ihm ab. Sie lässt sich von ihm bemuttern, sabbert sobald er in ihre Nähe kommt und ist eigentlich der tollpatschigste Mensch auf der ganzen Welt. Sie ist so verdammt naiv, so klischeehaft doof und einfach nur zum Durchschütteln. Sie ist der schlimmste Charakter, den ich glaube bisher in Büchern vor mir hatte. Ich hätte sie sooo gerne mehrmals durchgeschüttelt, einfach damit sie mal mit Denken anfängt. -.-

Kyler ist ein von sich überzeugter Macho, der mit jedem weiblichen Wesen das ihm zu nah kommt gerne mal ein Schäferstündchen abhält und das obwohl seine große Liebe in seinem Freundeskreis ist und seine Art und Weise somit ja mitbekommt. Er ist nicht ganz so doof wie sein Gegenstück Syd, aber auch er ist oftmals echt schwer von Begriff. Verdammt er ist ein Kerl und bekommt es bei jeder Frau nur nicht ihr auf die Reihe anzubandeln. Er war anstrengend, aber leichter zu ertragen als Syd.

Die Story selber besteht eigentlich nur aus Anschmachten, traurig sein, sich missverstehen und anschmachten. Die Umsetzung hat mich an den Rand des Wahnsinns gebracht, denn hier werden sooo unglaublich viele Klischees verarbeitet dass es schon an die Nieren geht. Die Autorin baut da Untergeschichten ein, da haben sich mir die Haare gesträubt. Auf einmal wird da ein Kriminalfall mit eingebaut, der da so total fehl am Platz wirkt.

Dann reagieren die Charaktere so widersprüchlich, unvernünftig und kurios dass es wehtut und missverstehen sich bei den kleinsten Kleinigkeiten.

Ich saß tatsächlich beim Lesen und hätte vor Schmerzen heulen können. Diese Gedankenwelten von Syd, waren einfach zum aus der Haut fahren. So leid es mir tut, aber so was unselbstständiges, naives und verdrehtes Wesen habe ich tatsächlich noch nie erlebt.

So leid es mir tut, aber diese Reihe hat sich für mich erledigt und ich hoffe wirklich dass die anderen neuen Bücher im nächsten Jahr um einiges besser werden und mir Freude statt Leid beim Lesen bringen können.


Leider tatsächlich die schlechteste Geschichte der Autorin, welche ich bisher von ihr gelesen habe. Sie ist plump, Klischeebehaftet ohne Ende und birgt Charaktere, die nicht nur unglaublich blass sondern gleichzeitig naiv und unabhängig sind.

So leid es mir auch tut, aber hiermit hat die Autorin sich keinen Gefallen getan und ich hoffe einfach sehr dass ihre nächsten Bücher wieder besser werden. :(







Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    Schade, dass dir das Buch überhaupt nicht gefallen hat. Sie gehört auch zu meinen Lieblingsautoren, aber es hat so viele negative Kritiken gegeben, deshalb habe ich die Finger von dem Buch gelassen und bin nach deiner Rezi wirklich froh darüber. Bin schon gespannt auf ihr nächstes Buch.

    Liebste Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,

      ich liebe die Autorin auch, aber diese Reihe ist für mich abgeschrieben. Das kann ich mir nicht weiter antun. Sehr schade, aber die nächsten werden bestimmt wieder besser ;)

      Liebe Grüße,
      ruby

      Löschen
  2. Hey =)

    Ich musste grad so grinsen, als ich deine Eindrücke zum Buch gelesen habe. Du schreibst das so herrlich =)))))))). gleichzeitig finde ich es aber auch schade, denn ich muss zugeben, dass mich das Buch grundsätzlich reizt. Jetzt überlege ich allerding, ob ich mir das wirklich antun sollte ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      viele mochten diese Geschichte ja, nur ich konnte damit so gar nichts anfangen. Es war einfach nicht meins und werde die reihe auch nicht weiter verfolgen. Da schaue ich mir lieber die anderen neuen Reihen von ihr an ;)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  3. Das erinnert mich ein bisschen an das Lied "1000mal berührt aber es ist nie etwas passiert" ;-) LG

    AntwortenLöschen
  4. Man muss sich schon in die Person hineinversetzen können, wenn das nicht geht, macht das Buch auch wenig Spaß...kann dich gut verstehen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Ruby,

    ich habe das Buch tatsächlich bisher ausgelassen, weil die Rezensionen so durchwachsen waren. Deine Rezension bestätigt mich in meiner Entscheidung :-P Denn ich liebe die Autorin normalerweise.

    Liebe Grüße
    Desiree

    Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachtsfeiertage!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,

      ich vergöttere ja die Autorin, aber hier hat sie mich echt hart getroffen. Wobei ich jetzt schon vernommen habe, dass es wohl ihr erster Roman war. Dann hoffe ich einfach darauf, dass es in den nächsten Reihen wieder besser wird ;)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  6. Helloooo Liebes!!!!

    Ich überlege hin und her wegen dieses Buches und deine Rezi veranlasst mich auch irgendwie dazu noch abzuwarten.....tolle Rezi auf jeden Fall!!!

    Ich wünsche dir gleich schöne Weihnachten und einen guten Jahresstart!!! Neues Jahr - neues Glück!

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Gaby,

      vielen Dank. Ich habe jetzt schon gehört, dass diese Reihe ihre erste ist. Das wäre dann vielleicht auch eine Erklärung für die ganzen "Fehler" die eingebaut wurden....aller Anfang ist schwer :)

      Hab ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen