Rezension: Winterzauber in New York von Julia K. Stein

Die Weihnachtszeit wurde ja nun schon eingeläutet und daher habe ich mich sehr gefreut von Impress ein neues Weihnachtsbuch lesen zu dürfen.

Winterzauber in New York von Julia K. Stein

Bildrechte Impress


Ebook: 221 Seiten
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: Dezember 2016


**Die Eisprinzessin und der Sonnyboy**

Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…


Julia K. Stein schreibt romantische Komödien für Erwachsene und Liebesgeschichten mit Spannung für Jugendliche. Sie wurde im Ruhrgebiet geboren und hat in Kalifornien und an der Ostküste der USA Literatur studiert, einen Magister der Philosophie und über Literatur promoviert. Davon merkt man in ihren Büchern allerdings (glücklicherweise) nichts.


Die Schreibweise der Autorin ist flippig, wirklich süß und einfach gehalten. Man kann dem Verlauf sehr schnell und ruhig folgen, hat die Protagonisten vor Augen und kann sich so sein ganz eigenes Bild machen.

Hannah ist ein aufgewecktes, freundliches und familienbedürftiges Wesen. Sie liest gerne, liebt ihre Familie und steht zu ihren Freunden. Wir erleben Hannah letztlich nur in diesen paar Stunden in New York und dennoch ist sie mir von Anfang an sympathisch. Sie ist offen, herzlich und versucht das beste aus ihrer ausweglosen Situation zu machen. Schön ist, dass sie sich auch nicht unterbuttern lässt sondern gerne auch mal einen guten Spruch loslässt.

Kyle ist ein kleiner Macho, welcher allerdings vieles zu verbergen hat. Trotz das er von Beginn an seine Sprüche springen lässt und auch so insgesamt sehr selbst eingenommen ist mochte ich ihn wirklich gerne. Die Autorin hat es geschafft, ihm eine vielversprechende Mischung zu geben die neugierig macht und bei welcher man ihm den ein oder anderen Patzer entschuldigen kann.

Die Geschichte um Kyle und Hannah ist insgesamt sehr süß aufgebaut. Eine ausweglose, aber dennoch wunderbar schneeweiße Situation welche die beiden dazu bringt gemeinsam ein paar Stunden zu verbringen. Die Gestaltung dieser kleinen Liebesgeschichte ist wirklich süß gehalten. Es gab ein paar Stellen im Buch, welche mir etwas kurios vorkamen und mir insgesamt nicht ganz schlüssig waren und dennoch haben sie nicht unbedingt großartig gestört.

Die Entwicklung der beiden Charaktere bzw. eher das Kennenlernen empfand ich als sehr angenehm. Ich konnte mir ihre Wesen sehr gut vorstellen und die kleine winterliche Reise hat mir sehr gut gefallen. Natürlich gibt es auch ein paar kleine Hindernisse, welche aber relativ schnell aus der Welt geschafft werden und man sich sicher sein kann dass diese beiden vielleicht in naher Zukunft ein Happy End finden werden ;)


Die Umsetzung ist insgesamt sehr gut gelungen, auch wenn es nicht die allerneuste Erfindung einer Geschichte ist. Die eingebauten Wendungen konnte man teilweise schon leicht vorahnen, was aber insgesamt überhaupt nicht schlimm war. Die Autorin hat eine schöne Atmosphäre mit aussagekräftigen Charakteren geschaffen, welche den Leser an die Geschichte binden und ein paar schöne Stunden bescheren konnte.


Die Autorin hat mit „Winterzauber in New York“ eine ganz wundervolle Geschichte über die Liebe, Missverständnisse und die Vorurteile geschrieben. Wir erleben nicht nur einen kleinen Teil von New York in weißer Pracht, sondern gleichzeitig zwei Protagonisten die auf der einen Seite so unterschiedlich sind und dennoch so perfekt zusammen passen.

Eine supersüße Geschichte für die Weihnachtszeit vor dem Kamin mit einer Tasse Tee. :)







Kommentare:

  1. Dieses Buch steht schon auf meiner Wunschliste, möchte es unbedingt noch vor Weihnachten lesen :)
    Schöne Rezi.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
  2. das hört sich toll an und wandert gleich auf meine wuli :) Danke für die schöne Rezension !
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass ich dich neugierig machen konnte Sonja :)

      Löschen
  3. Ahoy Ruby,

    hach und schwupps ist Weihnachten wieder über einen Monat vorbei... Zur Rezi bin ich trotzdem erst vor Kurzem gekommen :/

    Mir hat die Geschichte auf jeden Fall gut gefallen, süß und unterhaltsam und perfekt für Zwischendurch in der winterlichen Zeit ♥

    Liebste Grüße zum Wochenende, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/winterzauber-in-new-york.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mary,

      tja manches mal kommt man halt doch einfach nicht hinterher. Schön, dass dir das Buch auch eine schöne Lesezeit beschert hat. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen