Rezension: Road to Salvation von Martina Riemer

Auch wenn es der dritte Band einer Reihe ist, konnte ich einfach nicht widerstehen. Es klang einfach nach einer zu süßen Story. Dazu kann man jeden Band unabhängig voneinander lesen, wenn die Charaktere auch eine Verbindung zueinander haben was mir die Entscheidung gleich nochmal abgenommen hat. ;)

Road to Salvation von Martina Riemer

Bildrechte Impress

eBook: 300 Seiten
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Reihe: 3 / 3
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: September 2017


Band 1: Road to Hallelujah
Band 2: Road to Forgiveness
Band 3: Road to Salvation


**Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika**
Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt…


Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten.
2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht, und es damit bei Lovelybooks im selben Jahr sogar auf Platz 3 der besten Debütautoren geschafft.


Ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich nicht schon früher zu dieser neuen Reihe von Martina Riemer gegriffen habe. Ihr Schreibstil ist erfrischend, locker, gefühlvoll und prägend. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere einfinden und habe diesen Roadtrip unheimlich genossen.

Erzählt wird diese süße Liebesgeschichte aus der Sichtweise unserer beiden Hauptcharaktere. Man erhält somit einen perfekten Blick auf die Gedankenwelt der beiden und kann viele Ungereimtheiten schneller verstehen.

Bianca ist ein offener, freundlicher und in diesem Sommer auch ein sehr spontaner Typ. Wenn sie sonst auch immer alles plant, dieses Mal möchte sie ausbrechen und das in Amerika. Es war unheimlich erfrischend, wie man zusammen mit Bianca so langsam aus sich herauskommt und sich auf verschiedenste Dinge einlässt. Man merkt ihr ihre Zweifel und trotz allem auch ihre Neugierde an, welche sie dazu antreibt loszulassen und einfach mal in den Tag zu leben.

Cassio war mir von der ersten Seite an total sympathisch. Er ist locker, eine sehr offene Persönlichkeit und hat trotz allem auch eine traurige und ruhige Seite. Seine Art und Weise mit dem Leben umzugehen hat mich zu Beginn schon begeistert, zum Ende hingegen auch wieder traurig gemacht. Er hat ein nicht gerade kleines Päckchen zu tragen und trotz allem versucht er damit irgendwie umzugehen. Hier hat mir seine Entwicklung innerhalb der Geschichte wirklich gut gefallen.

Die Liebesgeschichte wird von der Autorin authentisch, spritzig und sehr gefühlvoll umgesetzt. Ich habe mich beim Lesen wohlgefühlt, konnte neben diesen beiden auch noch weitere Charaktere in mein Herz schließen und empfand es als eine wirklich zauberhafte Umsetzung.

Es beginnt in der Geschichte stürmisch wie in einem reisenden Fluss, entwickelt sich mit der Zeit zu ruhigem vertrautem Gewässer um schlussendlich in einer leidenschaftlichen Mündung über zu gehen.

Die Autorin hat mir eine schöne Liebesgeschichte geliefert, welche nicht nur durch wundervoll ausgearbeitete Protagonisten sondern auch durch eine gefühlvolle und nachvollziehbare Umsetzung überzeugt. Die Ängste, Hoffnungen und Gefühle konnte ich recht gut nachvollziehen und auch die Entwicklung an sich war überraschend und abschließend.

Sehr schön finde ich auch das Ende, welches uns wieder mit altbekannten Charakteren aus den Vorbüchern zusammenbringt. Und auch wenn ich diese bisher noch nicht kannte, habe ich durchaus Lust darauf sie kennenzulernen. :)


Mit „Road to Salvation“ hat Martina Riemer eine schöne, gefühlvolle und süße Liebesgeschichte ins Leben gerufen welche mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Die anderen beiden Bände werden mit Sicherheit auch noch gelesen werden. :)





Kommentare:

  1. Hey Ruby :)

    Eine wirklich schöne Rezension! Die Reihe steht bei mir auch schon auf der Wunschliste, da ich die Monster Geek Reihe von ihr schon so toll finde.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für die echt tolle Rezension und einen tollen Donnerstag wünsche ich noch.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Eine Rezension, die mein Interesse geweckt hat, liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ruby,

    Klingt als wär das eine Liebesgeschichte genau nach meinem Geschmack. Deine Rezi macht auf jeden Fall neugierig. Werde mir das Buch merken :)

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    auf das Buch freue ich mich auch schon. Die ersten zwei Bände haben mir gut gefallen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hey Ruby!

    Das ist ja cool, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann! Ich dachte, es würde sich hierbei um eine fortlaufende Reihe handeln mit denselben Figuren :) Gut zu wissen! Dann kann ich ja doch bei irgendeinem Band anfangen bzw. einsteigen :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,

      ja ich habe mich davor auch erstmal informiert. Zwar lernt man die einzelnen Charas teilweise in den Vorbändern schon kennen, da es drei Freundinnen sind aber sie sind keine Hauptpersonen in der Geschichte. ;)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen