Rezension: Acht Sinne Band 8 der Gefühle von Rose Snow


ACHTUNG:
Achter Band einer Buchreihe, kann daher Spoiler zu Vorgängern enthalten!!

Endlich habe ich es geschafft und den achten Band der Reihe in Angriff genommen. Da dieses Weihnachten der 10te und letzte Band erschienen ist, musste ich so langsam mal alles nachholen. *g*

Acht Sinne: Band 8 der Gefühle von Rose Snow

Bildrechte Rose Snow



Ebook: 363 Seiten
Verlag: Selfpublisher
Sprache: Deutsch
Reihe: 8 / 10
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €, TB 9,90 €
Erschienen: November 2017


 

Acht Sinne: Band 1 der Gefühle
Acht Sinne: Band 7 1/2 der Gefühle - BEN
Acht Sinne: Kurzgeschichte
Acht Sinne: Band 8 der Gefühle
Acht Sinne: Band 9 der Gefühle
Acht Sinne: Band 10 der Gefühle



Nach dem brutalen Mord an den Gestaltern wird Ben zum Tode verurteilt. Keiner glaubt mehr an seine Unschuld - außer Lee. Um zu überleben, müssen die beiden untertauchen und in der Schattigen Unterwelt Zuflucht suchen. Doch das Reich der Erinnerungsvampire ist weitaus gefährlicher, als es auf den ersten Blick scheint ...



Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 73 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow Romantasy, darunter die vierteilige Bestsellerreihe „17 – Die Bücher der Erinnerung“. Im Herbst 2016 ist mit "Für dich soll's tausend Tode regnen" unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Seitdem veröffentlichen wir regelmäßig neue Jugendbücher und Romantasy-Reihen, wie zuletzt "3 Lilien - Die Bücher des Blutadels."




Bei so einer doch etwas längeren Reihe weiß ich langsam gar nicht mehr was ich alles schreiben soll, also fasse ich mich dieses Mal etwas kürzer und gehe nur auf einzelne Punkte ein. :)

Die Schreibweise des Autorinnenduos ist wiedermal fesselnd, gefühlvoll und immer wieder überraschend. Trotz, dass diese Geschichte eigentlich nach dem dritten Band hätte erzählt sein können schaffen es die Autorinnen trotz allem immer wieder neue Wege zu gehen, die überraschen und überzeugen können.

In diesem achten Band geht es um die Flucht von Ben und Lee, welche der Verurteilung von Ben entfliehen wollen. Dabei landen sie in der Unterwelt und lernen wiedermal, dass die Welt der 8 Sinne immer neue Überraschungen bereit hält.

Der Aufbau der Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen, die Umsetzung war spannend, mitreisend und hat mich durch die projizierten Gefühle an den Protagonisten gehalten. Wir lernten neue kennen und mögen, aber vor allem die altbekannten sind welche einen überraschen, begeistern und erfreuen können.

Nach Abschluss dieses achten Bandes muss ich sagen, dass mir die Geschichte noch immer wirklich gut gefällt. Wobei man ab und an durchaus merkt, dass manche Dinge etwas unrund eingebaut wurden. Ich denke, dass es bei solch einer Länge einer Geschichte ab und an Abzweigungen gibt, die man nicht so richtig umsetzen kann ohne Probleme zu bereiten. Aus diesem Grund freue ich mich irgendwie trotz allem, dass mit dem 10 Band der Reihe ein Abschluss in die Nähe rückt.



Mit „Acht Sinne: Band 8 der Gefühle“ hat Rose Snow einen spannenden, gefühlvollen und vor allem immer wieder überraschenden Folgeband geschaffen. Sie schaffen es, den Leser mitten ins Geschehen reinzugehen ganz egal wie lang die vorherigen Bände her sind. Man fühlt sich mitten drinnen, kann mitfühlen und hofft darauf, dass der Sieg auf Lee´s und Ben´s Seite stehen wird.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen