Rezension: Herzklopfen in Nimmerland von Anna Katmore

Schon als Kind habe ich die Geschichten rund um Peter Pan geliebt. Es war einfach unglaublich schön, sich in eine Welt hineinzufühlen in der man nicht erwachsen wird sondern ewig das Kind bleiben kann. Es war faszinierend und einladend, ganz besonders da man wusste nach der Geschichte kann man zurück in die Realität.

In bisher jeder Geschichte war der liebe Captain Hook ein Bösewicht, der mal besser und mal schlechter wegkam. Aber er war nie ein Freund, Verbündeter oder liebenswerter Kerl. Genau deshalb war ich neugierig auf die Geschichte von Anna Katmore, denn es wurde von Anfang an aufgezeigt, dass es hier genau anders laufen wird.

Herzklopfen in Nimmerland von Anna Katmore



Daten & Fakten:

Taschenbuch: 414 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 2
ISBN: 978-1-508-600-299107
Kostenpunkt: E-Book 2,99 €, EB 12,83 €
Erschienen: März 2015

Die Reihe:

Band 1: Herzklopfen in Nimmerland
Band 2: Die Rache des Pan

Der Inhalt:

„Irgendwelche letzten Worte?“ „Fahr zur Hölle, du dreckiger … fieser … gottverdammter …“ Seine Nasenspitze berührt beinahe meine, als Hook seinen Kopf zu mir neigt und eine verirrte Haarsträhne hinter mein Ohr streift. „Engelchen, das Wort, das du suchst, ist Pirat.“ Warum ist da ein Junge, der nicht erwachsen werden will? Wie kann ein einfacher Apfel die süßeste Liebe aller Zeiten entfachen? Und was hat ein ruchloser Pirat mit alldem zu tun? Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Doch genau das passiert, als sie eines Winterabends auf ihrem Balkon ausrutscht und über die Brüstung stürzt. Im letzten Moment gerettet von einem fliegenden Jungen, der sich selbst Peter Pan nennt, findet sich Angel in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist erst gar nicht zu denken. Zu allem Überfluss gerät Angel auch noch zwischen die Fronten einer uralten Feindschaft. Der skrupellose Captain Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, und hält sie dort als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen. Doch je mehr Zeit Angel mit dem Captain verbringt, umso mehr sieht sie hinter seine hartherzige Fassade.

Folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzte Seite hinaus nachdenken und schmunzeln werdet … Auf nach Nimmerland!

Die Autorin:

Kurz und bündig von Anna Katmore:

Ich schreibe gerne.

Die Genres, in denen ich am liebsten abhänge, sind Jugendliebesgeschichten mit ein bisschen Fantasy hier und da.


Das Wesentliche:

Ich bin ein Mädel aus Österreich--total unkompliziert und immer für ein aufregendes Abenteuer zu haben.

Aufgewachsen bin ich zwar in Wien, aber ganz sicher nicht aus freien Stücken. Meine Eltern hatten beschlossen dorthin zu ziehen, als ich gerade mal vier war. Ich habe die Stadt gehasst! Alles an ihr. Also bin ich gleich nach meinem Gymnasiumabschluss zurück nach Oberösterreich gezogen, wo ich mich mit einem inspirierenden Ehemann und einem tollen Laptop niedergelassen hab.

Mein ganzes Leben lang war ich schon eine Geschichtenerzählerin. Bereits im Kindergarten sind mir immer die fantastischsten Märchen und Ausreden eingefallen. Meine Kindergartentante nannte mich damals eine Lügnerin. Ich nenne es heute den Grundpfeiler für meine schriftstellerische Kariere.

Die Leute sagten mir immer wieder, dass ich mit dem Schreiben kein Geld verdienen kann. Whoa, haben die sich geirrt! Als mein erster Kurzroman PLAY WITH ME (zu dt. TEAMWECHSEL) auf den Markt kam und einen unglaublichen Raketenstart hingelegt hat, war ich erst mal baff. Hat eine Weile gedauert, bis ich geschnallt hab, was da abgeht. LOL
Heute ist die Schriftstellerei mein Beruf. Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.

Das Cover:

Einfach nur super süß und passend. Es macht sofort Lust auf Nimmerland und ist genauso farbenfroh, wie man es sich einfach vorstellen muss. Volle Intensität!!!

Mein Fazit:

Ich konnte mich in die Geschichte vom ersten Moment an sehr gut einfinden, denn es fängt wie in jeder Geschichte um Peter Pan an. Es wird die Geschichte um Nimmerland und seine Bewohner vorgelesen und dennoch ist es auch wieder anders.

Die Schreibweise von Anna Katmore ist unglaublich reizvoll, denn sie ist einfach, flüssig und bildhaft. Ich konnte mir jeden Charaktere, jede Umgebung und jede Wolke perfekt vorstellen. Ich war im wahrsten Sinne des Wortes mitten drinnen. Ich konnte alles miterleben, war stets an der Seite von Angel. Ich konnte mich einfach fallen lassen und genießen.

Erzählt wird die Geschichte aus zwei Sichtweisen, einmal übernimmt Angel und dann wieder Jamie das Wort. Einfach super, denn so kann man in beide Gefühlswelten eintauchen und ist gleich nochmal mehr gefangen.

Angel ist die Hauptprotagonistin und verdammt angenehm gestaltet. Ich mochte sie vom ersten Moment an und habe ihre Art und Weise ins Herz gefasst. Sie ist offen, ehrlich, gefühlvoll und direkt hinaus. Sobald sie in der Geschichte aufgetaucht ist, hat sie das Ruder in die Hand genommen. Sie ist lebensfroh und immer wieder für Überraschungen gut. ;)

Peter ist in dieser Geschichte bisher ein kleiner Junge und genau das wird auch aufgezeigt. Eine allzu große Rolle spielt er eigentlich gar nicht, aber wenn ich ganz ehrlich bin hat er auch nicht wirklich gefehlt. Er kam mir nicht so richtig sympathisch rüber was ich persönlich mal sehr gut fand, denn bisher war immer er der beste und aufmerksamste Charakter.

Jamie ist einfach zu süß. Von der ersten Begegnung an war er faszinieren und hat mich unglaublich neugierig gemacht. Trotz seiner beängstigenden Haltung, strahlt er vom ersten Moment auch Ruhe und Gelassenheit aus. Man merkt von Anfang an dass er über alle Taten nachdenkt und nicht kopflos umherirrt. Seine Veränderung im Laufe der Geschichte hat mich total berührt und er hat in meinem Herzen nun einen ganz besonderen Platz erhalten. Er ist nicht mehr nur der übellaunige, bösartige und herzlose Captain, sondern hat auch eine weiche und verletzliche Seite erhalten. :)

Die Geschichte entwickelt sich nach und nach und bringt mit jeder Seite nochmal mehr Gefühl mit ins Spiel. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben kann doch ich habe die Reise und Suche von Angel im Herzen gefühlt. Ihre Empfindungen und Hoffnungen waren nah bei mir und als wir auf das Ende zugesteuert sind wurde auch mir warm und gleichzeitig schwer ums Herz.

Mein Gesamtfazit:

Ich liebe diese Geschichte um Angel, Jamie und Peter schon jetzt abgöttisch. Sie ist anders, geheimnisvoll, aufregend und mit so viel Gefühl das mir schummrig wird. Ich habe gelacht, geschmunzelt, gehofft und gelitten...ich war mitten drin und so unglaublich verloren als die Geschichte ihr vorzeitiges Ende fand. Aber im gleichen Moment war ich voller Hoffnung auf den zweiten Teil dieser Dilogie und hoffe das ich auch hier wieder vom ersten Moment gefangen genommen werde.

Wer schon immer mal einen anderen Helden in Nimmerland erleben wollte, der ist hier an der richtigen Stelle.

Meine Wertung:


Der Drachenmond-Verlag und seine Bücher....

In den letzten Wochen bzw. Monaten ist ein Verlag im Internet doch wie ich finde immer mehr in den Vordergrund gerückt und ich muss sagen, dass auch ich mich habe von diesem einlullen lassen.

Denn schon wenn man auf die Seite vom Drachenmond Verlag kommt ist man eigentlich schon gefangen, denn diese ganzen – einfach wundervollen und total phänomenalen Cover – rauben einem alle Sinne und das „ICH WILL ES SOFORT HABEN“-Syndrom kommt zum Einsatz. Es ist fürchterlich und gleichzeitig unheimlich toll. :D

Ich habe ja schon vereinzelte Bücher aus dem Verlag gelesen und noch mehr auf meiner Wunschliste, dass es ja schon wieder total überfüllt ist. Aber ich hoffe, dass ich die meisten davon auch tatsächlich noch kaufen und lesen werde denn sie klingen so unglaublich vielversprechend.

Auf alle Fälle wollte ich euch heute mal eine kleine Übersicht machen, von Büchern die ich bisher schon vom Verlag gelesen habe und denen die wohl noch bei mir einziehen müssen. ;o) 

Meine gelesenen:

Sturmherz von Britta Strauss


Sturmherz ist eine Geschichte, die einfach nur begeistern kann. Hier bekommt man einen Einblick in die Natur, wie man ihn nicht in vielen Geschichten erhält und gleichzeitig bekommt man eine Liebe aufgezeigt die einzigartig und doch so zerbrechlich ist.

Ich bin und war total begeistert von dieser Geschichte und auch ein bisschen traurig dass sie nun ihr Ende gefunden hat. Dennoch wurde das Ende hervorragend gewählt, denn es hat mich überrascht und überzeugt. Eine durchweg in sich stimmige Geschichte!


Die dreizehnte Fee I + II von Julia Adrian



Eine wundervolle Geschichte, die mich berührt, verletzt und fasziniert hat. Man erlebt eine Geschichte über Feen, Menschen und die Gabe der Angst und des Verlustes. Julia Adrian schafft eine Welt, dich mich persönlich unheimlich in den Bann gezogen hat!


Eine ganz besondere Geschichte, die mit vielen Details, schönen Umschreibungen, einer einzigartigen und dennoch fesselnden Sprache und interessanten Charakteren überzeugen kann. Ich konnte viele neue Sichtweisen erkennen, habe neue Standpunkte wahrgenommen und gesehen, dass ein Mensch genauso wie eine Fee immer zwei Seiten hat. Man wird nicht als die eine Seite geboren, sondern letzten Endes nur dazu gemacht.

Eine Story, die eines Märchens würdig ist denn man bekommt nicht nur eine Geschichte sondern gleichzeitig auch ein bisschen Moral und Anstand mit vermittelt.


Arya & Finn – Im Sonnenlicht von Lisa Rosenbecker



Für einen Debütroman finde ich die Umsetzung, Schreibweise und auch die Protagonisten sehr schön geformt. Man erhält hier ein Buch was viele Facetten beinhaltet und den Leser in eine ruhige Reise hineinzieht, die einem viel über Freundschaft, Vertrauen und die Liebe erzählt.


Dunkelherz von Sarah Nisse



Hier erwartet jeden Fantasyfan eine rasante, liebevolle, geheimnisvolle und atemberaubende Geschichte. Man lernt eine Welt kennen, die so neu und doch so bekannt für einen ist. Ich konnte mit dem Lesen nicht aufhören, habe mich gefangen gehalten gefühlt und wollte einfach nicht wieder aus dieser Welt auftauchen. Hier erlebt man so viel Gefühl, eine fabelhafte Umgebung und wundervolle Charaktere dass ich nur jeden empfehlen kann mal reinzulesen.


DIVINITAS von Asuka Lionera


--> liegt noch auf meinem SuB und wird demnächst gelesen


Kateryna: Die Reise des Protektors von Larissa Wolf


--> liegt noch auf meinem SuB und wird demnächst gelesen
 

Steht auf meiner WuLi:


Traumfänger von Petra Röder


Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau solch einem Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten gefangen ist. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance? Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist. 


Die vierte Braut von Julianna Grohe


In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders …

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.

Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.


Dunkelherz: Nacht aus Schatten von Sarah Nisse


--> Teil 2 von Dunkelherz erscheint voraussichtlich im April 2016


Falkenmädchen von Asuka Lionera


“Mondscheinmädchen nennen sie mich, doch eigentlich ist das nicht richtig. Denn ich bin das Falkenmädchen.”

Miranda ist nicht wie die anderen. Doch selbst ihre Andersartigkeit ist anders, denn sie ist die einzige Tagwandlerin. Sobald die Sonne aufgeht, verwandelt sich die junge Frau in einen schwarzen Falken. Nur ihre Familie kennt ihr Geheimnis, doch als ihr Vater, der ihren Fluch teilt, getötet wird, wenden sich alle von ihr ab.

Auf sich allein gestellt, wird sie als Falke gefangen genommen und soll fortan zur Beizjagd des jungen Prinzen dienen…

--> erscheint im Juni 2016


Mondprinzessin von Ava Reed


Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

--> erscheint im Juli 2016


Die dreizehnte Fee: Entschlafen von Julia Adrian





„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt.
Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.

Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.
Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

--> erscheint im Juli 2016


Die Rabenkönigin von Michelle Natascha Weber





Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.

Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht.
Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss.

Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas’ Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.

--> erscheint im Dezember 2016


Schon eine lange Liste oder was meint ihr? Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt welche Bücher die liebe Astrid vom Drachenmond Verlag noch alle vorlegen wird, denn bisher war ich von allen doch sehr begeistert. :)

Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr auch schon Bücher vom Drachenmond Verlag? Welche könnt ihr mir noch empfehlen?

Liebe Grüße,

eure Ruby

OLAZ ESSENTIALS BB cream complete

Wie jede Frau schminke auch ich mich immer wieder gerne, sofern es meine Haut zulässt. Da ich nicht alles vertrage muss ich immer mal wieder ausprobieren, ob das Produkt gut oder nicht so gut für meine Haut ist. Heute möchte ich eine BB Cream vorstellen, welche ich vor kurzem im Einsatz hatte.

OLAZ ESSENTIALS BB cream complete
touch of foundation light mit LSF 15


Versprechungen:

- versorgt die Haut bis zu 24 Stunden mit Feuchtigkeit
- stärkt die natürliche Feuchtigkeitsbarriere der Haut
- verleiht der Haut durch einen Hauch Max Factor Make-Up einen ebenmäßigen und strahlenden Teint
- schützt die Haut mit LFS 15 vor lichtbedingter frühzeitiger Hautalterung

Inhaltsstoffe:

Aqua, Glycerin, Ethylhexyl Salicylate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Dimethicone, Titanium Dioxide, Niacinamide, Polyethylene, Isopropyl Palmitate, Octocrylene, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Dimethiconol, Cetearyl Glucoside, Arachidyl Alcohol, Behenyl Alcohol, Benzyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Cetyl Alcohol, Myristyl Alcohol, Stearyl Alcohol, Myristic Acid, Palmitic Acid, Stearic Acid, Sorbitan Stearate, PEG-100 Stearate, C13-14 Isoparaffin, Laureth-7, Triethanolamine, Polyacrylamide, Alumina, Ammonium Polyacrylate, Silica, Ethylparaben, Methylparaben, Propylparaben, Parfum, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Citronellol, Hexyl Cinnamal, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Limonene, Linalool, CI 77491, CI 77492, CI 77499

Preis & Inhalt:

In der Tupe sind 50 ml enthalten und kosten im Einkauf um die 9,99 €.

Anwendung:

Am Morgen sollte man das Gesicht inkl. Hals reinigen und dann die BB Cream sorgfältig auftragen.

Mein Fazit:

Die BB Cream hat eine hellbräunliche Farbe, welche einen angenehmen und frischen Duft verbreitet. Ich kann diesen nicht genau erklären, aber er riecht sehr lecker und bringt damit auch ein gutes Gefühl.

Die Konsistenz ist recht flüssig, kann aber dennoch ohne Probleme sehr einfach auf der Haut verteilt werden. Die BB Cream fühlt sich wie eine Gesichtscreme an, welche gut duftet und gleichzeitig vor der Sonne schützen kann. Meine Haut fühlt sich nach dem Auftragen recht gut und gepflegt an, sodass ich behaupten würde sie hat einen hohen Pflegewert.

Die Cream zieht auch unglaublich schnell ein, hinterlässt keinen lästigen Film auf der Haut und ist dazu noch extrem ergiebig. Man benötigt nicht viel um das ganze Gesicht abzudecken.

Allerdings muss ich sagen, dass die Deckkraft etwas zu wünschen übrig lässt. Ich habe es nun bei „röteren“ und nicht so roten Stellen ausprobiert und sie deckt bei mir persönlich leider so gar nicht ab. Die roten Stellen werden nicht mal kurzweilig überdeckt, sondern überhaupt nicht. Die nicht perfekten Stellen im Gesicht werden auch nach dem Eincremen noch genauso aussehen, sodass man hier keinerlei Besserung erhält.

Im Gesamten würde ich sagen, dass diese Creme als Tagescreme gar nicht so verkehrt ist. Sie pflegt und schützt die Haut, sodass man sehr gut durch den Tag kommt. Als Überdeckung von Unebenheiten oder Rötungen auf der Haut ist diese BB Cream allerdings nicht geeignet, da keine wirkliche Veränderung aufkommt.

Für mich leider ein Produkt welches ich mit diesem Ergebnis und zum vorgegebenen Preis wohl eher nicht mehr kaufen würde. Für meine Zwecke ist es leider nicht geeignet!

Benutzt ihr BB Cream?

Liebe Grüße,

eure Ruby

Rezension: Acht Sinne Band 5 der Gefühle von Rose Snow

Ich habe euch zu den anderen Bänden ja schon einiges erzählt, sodass ich mich hier eigentlich etwas kürzer halten möchte. Schauen wir mal. :)

Acht Sinne Band 5 der Gefühle von Rose Snow

Bildrechte Rose Snow

Daten & Fakten:

EBoook: 240 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Reihe: 5 / ?
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €, TB 9,90 €
Erschienen: Dezember 2015

Reihe:

Acht Sinne Band 5 der Gefühle

Der Inhalt:

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne:
Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst.
Welches Gefühl ist Deines?

Gemeinsam mit den anderen Auserwählten suchen Lee und Ben nach den verschollenen Büchern der Macht. Doch die Suche gestaltet sich gefährlicher als gedacht - und als die Totaa dann auch noch einen Anschlag verüben, trifft Lee eine Entscheidung, die alles verändert …

Die Autorin:

Hinter dem Pseudonym Rose Snow stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 69 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy - außerdem ist ein Jugendroman bei cbj in Vorbereitung.

Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 21 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien - Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.

Mein Fazit:

Die Schreibweise von Rose Snow ist mal wieder hervorragend. Ich habe mich vom ersten Satz an wieder mitten drinnen befunden und konnte nicht anders als Lee und Ben auf ihren Reisen und Aufgaben zu begleiten.

Auch in diesem Band sind alle vorhandenen Charaktere mit einer Seele gefüllt, die einem diese näher bringen und erstrahlen lassen. Dazu konnte ich mir auch die Umgebungen wieder sehr gut vorstellen, sowohl von den Beschreibungen in den Vorbänden als auch die neuen.

Ben und Lee waren wieder mal grandios, wobei uns hier so vieles erwartet was man einfach nicht vorhersehen konnte. Es wird ein grandioser Unterschied eintreten, welcher mich persönlich gefühlstechnisch stark beeinflusst hat. Es gibt eigentlich nicht so viele Bücher, in welchen ich so tief eingesogen werde dass ich die Gefühle der Hauptprotagonisten so intensiv fühle oder mir Gedanken mache, wenn es ihnen nicht mehr möglich ist.

Hier hat Rose Snow eine drastische Geschichte mit eingefügt, welche mir im wahrsten Sinne des Wortes für einen kurzen Moment den Atem geraubt hat. Es ist ein Unding, gleichzeitig so passend für diese Welt und so unfassbar für den Leser.

Also ich war in jedem Buch sehr stark mit den beiden verbunden, aber dieser 5te Band hat es wirklich in sich.. ;o)

Von der Umsetzung her war ich ebenfalls total überzeugt. Es wird viel neues, nicht Vorhersehbares und interessantes mit eingefügt. Schön ist, dass der Leser nur die „wichtigen“ Dinge aufgezeigt bekommt. Man springt immer wieder von einer Szene zu den nächsten, welche doch wieder aneinanderhängen aber gleichzeitig die „unwichtigen“ und sich „denkbaren“ Teile überspringt. Ich finde es faszinierend wie Rose Snow es schafft trotz dieser Springer eine glatte und zusammenhängende Story zu schreiben, die den Leser zu jedem Zeitpunkt mitreist.

Euch erwartet in diesem Band wieder unglaublich viel Spannung, eine Intrige nach der Anderen, intensive Gefühle, neue Welten und viele Neuigkeiten zu den Tota. Wenn ihr bisher schon begeistert von den Bänden der Gefühle wart, dann solltet ihr auf keinen Fall aufhören sondern auch diesen Teil unbedingt lesen.

Mein Gesamtfazit:

Was soll ich sagen….ein für mich hochemotionales Buch, welches mich persönlich gefühlstechnisch unglaublich eingenommen hat und bis zum Schluss nicht loslassen konnte. Innerhalb eines Tages musste ich die Story lesen und habe auf das erlösende Ende gewartet, welches sich jedoch nicht als Erlösend sondern aufbrausend entpuppt hat.

Ich kann auch diesen weiteren Band nur empfehlen und warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung, damit ich weiter mit Lee und Ben weiterfiebern kann. :)

Meine Wertung:


@ zur Verfügung gestellt von Rose Snow

Blogtour: Sternensamt - Verloren im Gewebe der Zeit von Fiona Schwarz



Herzlich Willkommen zur Blogtour zu Sternensamt auf welcher ihr die letzten Tage ja schon vereinzeltes erfahren konntet. Darunter etwas über das Buch, die Autorin und zuletzt über das Cover, welches euch Kerstin gestern vorgestellt hat.

Ich möchte euch heute in das Thema „Zeitreisen“ entführen, denn dieses ist im Buch sehr stark integriert. Doch was genau versteht man darunter und warum ist es für uns alle so unglaublich faszinierend?!

Die Zeitreise

Eigentlich ein ganz einfaches Wort und dennoch hat es eine so riesige Bedeutung für die Menschheit, denn diese Bezeichnung umschreibt eine Bewegung innerhalb der verschiedenen Zeiten. Ganz egal ob nun die Zukunft oder die Vergangenheit.

Hier gibt es ja unter anderen die Theorien der Wissenschaft, welche von Albert Einstein ins Rollen gebracht worden ist und zum anderen natürlich die Phantasie von jedem von uns.

Physikalische Möglichkeit von Zeitreisen

Reisen in die Zukunft:

Laut physikalischer Theorie sollte eine Reise in die Zukunft tatsächlich möglich sein. Hierzu benötigt man jedoch ein fast lichtschnelles Raumschiff, welches die Erde verlässt und nach einer gewissen Reisedauer zurückkehrt. So verstreicht ein längerer Zeitraum und man reist sozusagen in die Zukunft, denn man ist ja mit Lichtschnelligkeit unterwegs, sodass man selber diese Zeitspanne nicht „wahrnimmt“.

Ich finde es ja prinzipiell interessant, aber was mache ich nur wenn ich genug von der „Zukunft“ habe und wieder in die Gegenwart möchte?! Tja im Grunde genommen würde ich mal sagen „Pech gehabt“.

Aber ich finde es mehr als faszinierend, dass es in der Theorie schon mal möglich wäre und ich bin mir sehr sicher dass es irgendwann wohl auch mal jemand ausprobieren wird. ;o)

Reise in die Vergangenheit:

Nun hier ist sich die Wissenschaft sehr einig, eine Reise in die Vergangenheit ist zum heutigen Wissensstand nicht möglich. Es gibt zwar durchaus Ansätze, mit welchen verschiedene mögliche Theorien gesponnen werden doch wirklich überzeugen können sie nicht.

Hierzu gibt es eine unglaublich ausführliche Beschreibung wie es funktionieren könnte und warum, weshalb, wieso. Allerdings ist es nicht mal theoretisch belegbar, sodass wir davon ausgehen können dass in den nächsten Jahrhunderten wohl keiner in die Vergangenheit reisen wird. ^^

Zeitreisen in unserer Fantasie

Ich denke es kennt sie jeder, die Filme und Bücher in welchen wir immer wieder mit der Zeitreise in Verbindung gebracht werden. Hier können einzelne Personen durch verschiedene Objekt, Zaubersprüche oder ähnliche Methoden nach Belieben zwischen der Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit springen.

In den einen Geschichten ist es einfacher, in den anderen etwas schwieriger, aber auf alle Fälle kann man sagen das wir als Zuschauer oder Leser immer wieder fasziniert sind.

Zeitreisen sind für uns in der jetzigen Zeit unmöglich und ich denke, dass sie uns genau aus diesem Grund so unglaublich faszinieren und begeistern können. Wir leben unserer Fantasie der Zeitreise in den Geschichten aus.

Mir wohlbekannte Bücher und Filme mit Zeitreisemöglichkeit:

- Zurück in die Zukunft
(diesen 3teiler dürfte jeder schon mal gesehen haben oder. Hier reist Marty McFly mit einer selbstgebauten Zeitmaschine in die Vergangenheit)

- Highland-Saga
(hier wird mit Hilfe eines Steinkreises die Zeit überbrückt)

- Charmed
(nun gut wer kennt die drei Hexen nicht, die immer mal wieder durch Zaubersprüche in ihre Vergangenheit oder Zukunft geschickt werden)

- Star Trek
(auch hier wird stets in den Zeiten gewechselt, soweit ich weiß. Ehrlicherweise habe ich noch nie einen Film davon gesehen. ;o))

- Edelsteintrilogie
(hier reisen die Protagonisten mit Hilfe ihres „Zeitreisegen“ in den Zeiten hin und her. Wobei sich diese zufälligen Reisen gleichzeitig durch eine Maschine genauer bestimmen lassen können)

Und es gibt noch so unglaublich viele Bücher und Filme mehr, welche sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Die Zeitreise bei Sternensamt

Im Buch „Sternensamt“ ist die Zeitreise vorwiegend Lily möglich, welche nach dem Tod ihrer Großmutter ein ganz besonderes Erbe unbewusst auf sich übertragen hat.

Ihr ist es möglich mit Hilfe eines Kleides, welches ein Teil von „Sternensamt“ ist, und eines Armreifs die Zeiten der Vergangenheit und Gegenwart zu durchqueren, genauso wie es ihr möglich ist in das Totenreich überzuwechseln.




Das Sternensamt:

Ein bläuliches Kleid mit goldenen Verzierungen in Form von altertümlichen Symbolen







Doch neben den ganzen Möglichkeiten die Lily dieses Kleid bietet, birgt es auch eine Menge Gefahren. Denn niemals darf Lily an der Vergangenheit etwas ändern, da sie sonst den kompletten Lauf der Dinge verändert und somit alles ins gute oder böse stürzen kann. Menschen könnten an die Macht kommen, welche nicht dafür geeignet sind oder andere wiederum gar nicht geboren werden.

Natürlich ist es für Lily nicht einfach und man merkt als Leser sehr schnell, dass die Zeitreise nicht nur ein Segen sein ist. Aber um noch mehr über die Geschichte und die Fähigkeit der Zeitreise zu erfahren, solltet ihr definitiv das Buch kaufen und in Ruhe genießen. ;o)

Unser Gewinnspiel:

Bitte beantwortet meine Frage um ein Los für den heutigen Tag zu ergattern.

Wenn ihr in die Vergangenheit reisen könntet, in welche Zeit würdet ihr reisen und warum?


Teilnahmebedingungen:

- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Bitte im Kommentar eine gültige E-Mail Adresse angeben!
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland (nach Österreich und in die Schweiz fallen Versandkosten von 2,45 € an)
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 25.01.2016 bis zum 01.02.2016 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs. Die Gewinner werden zusätzlich von Selection Books benachrichtigt
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nalas.blog@gmail.com senden

Tourteilnehmer:

25.01.2016 Buchvorstellung & Interview bei Nala
26.01.2016 Coverbesprechung< bei Kerstin
27.01.2016 Zeitreisen bei mir
28.01.2016 Die Welt aus Licht und Schatten bei Doreen
29.01.2016 Gut & Böse bei Nadine
30.01.2016 Sternenwächter bei Jenny

Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.

Gewinner zur Blogtour: Eternity - Ewig ist zu lang von Andalie Herms


Heute endlich gibt es die Gewinner zu unserer Blogtour
"Eternity - Ewig ist zu lang von Andalie Herms".
 
Freuen dürfen sich folgende drei Damen über ein wunderschönes Lesezeichen.

Stefanie Aden
Serigala
Sabine Kupfer

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und ganz viel Spaß mit eurem Gewinn. :)

Alle Mails wurden gestern abend verschickt. Sollte nichts ankommen, dann einfach nochmal kurz Bescheid geben. Dann hat das WorldWideWeb wieder etwas verschluckt. ;o)


Michalsky Duft Women


Hachja, es ist immer sehr schwierig einen Duft zu beschreiben so dass ein anderer eine gewisse Ahnung davon bekommen kann ob er etwas für einen ist oder nicht. Aber ich denke letzten Endes muss man es einfach ausprobieren und dran schnuppern.

Michalsky Duft Women


Beschreibung:

Michalsky Berlin for woman Eau de Parfum betört als einzigartige Chypre Duftkonstellation gepaart mit feminin-blumigen und fruchtigen Akkorden. Sie ist ausdrucksvoll und zelebriert das Leben der modernen-selbstbewussten Frau.

Inhalt & Preis:

25 ml für 13,95 €
50 ml für 21,99 €

Inhaltsstoffe:


Duftnoten:

Kopfnote:
rosa Pfeffer, Bergamotte, Mandarine

Herznote:
Rose, Jasmin, Lilie

Basisnote:
Patschuli, Zedernholz, Moschus

Mein Fazit:

Die Umverpackung ist in weiß-gold gehalten und enthält ein paar spürbare Punkte. Es ist in Ordnung, konnte mich aber jetzt nicht so richtig überzeugen. Aber letzten Endes wird die Verpackung ja eh weggeschmissen. ;o)

Der Flakon selber ist in dem gleichen Design gehalten, sodass ich auch hier nicht total begeistert bin. Aber gut, das ist Geschmackssache. Sehr schön finde ich, dass der Deckel gummiert ist und sich so super abziehen oder aufdrücken lässt.

Der Sprühkopf funktioniert einwandfrei und sprüht den Duft auch an die gewünschten Stellen.

Der Duft im Gesamten ist zu Beginn etwas zu intensiv, dass er mich ehrlich gesagt etwas erschlagen hat. Allerdings merke ich es nach kürzester Zeit, die Zitrone nimmt überhand, lässt mich niesen und darauf reagieren.

Insgesamt ist dieser Duft einfach sehr unrund, überfordernd und dazu auch schon nach einer kurzen Zeit extrem schwach. Ich habe ihn nun mehrere Mal ausprobiert, doch ich komme einfach nicht mit dieser kompletten Mischung zurecht. Er ist synthetisch und für mich einfach nur unangenehm.

Hier muss sich natürlich, wie bei jedem Duft, ein eigenes Bild gemacht werden, aber ich persönlich kann diesen leider nicht weiterempfehlen.

Liebe Grüße,

eure Ruby

Rezension: Leda & Silas - Regenbogenzeit von Julia K. Stein

Nun wie soll ich sagen, hier hat mich das Cover einfach neugierig gemacht und die Story klang auch ganz so, als ob es ein spannender Roman sein könnte sodass ich schlussendlich nicht drum herum gekommen bin mir diesen doch mal etwas näher zu Gemüte zu ziehen. ;)

Leda & Silas - Regenbogenzeit von Julia K. Stein

Bildrechte Impress

Daten & Fakten:

EBook: 264 Seiten
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: Januar 2016

Der Inhalt:

**Wenn sich hinter einem idyllischen Sommerflirt ein dunkles Geheimnis verbirgt…**

Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas…

Die Autorin:

Julia K. Stein wurde in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet geboren. Sie hat in Kalifornien und an der Ostküste der USA Literatur studiert, einen Magister der Philosophie und über Literatur promoviert. Davon merkt man in ihren Büchern allerdings (glücklicherweise) nichts. Sie hat Kurzgeschichten, Gedichte und Sachbücher veröffentlicht. Heute lebt sie in München.

Mein Fazit:

Die Schreibweise von Julia K. Stein ist angenehm ruhig und lässt sich leicht und flüssig lesen. Man kann der Geschichte soweit gut folgen und bekommt einen guten Überblick.

Trotz allem hat mir etwas gefehlt, denn ich wurde von Beginn an nicht richtig gefangen genommen, sondern wurde stückchenweise immer wieder auf der Strecke gelassen, was für mich persönlich das Lesen sehr schwierig gemacht hat.

Erzählt wird die Geschichte von einem Erzähler, sodass man einen Blick von „oben“ erhält und dadurch natürlich auch vieles mitbekommt.

Die Hauptprotagonistin im Buch ist Leda, welche dem Geheimnis ihrer verstorbenen Mutter auf die Spur kommen möchte. Aus diesem Grund beginnt sie ein Praktikum in einem großen Schlachthof und begibt sich auf eine schwierige und auch gefährliche Suche.

Leider kam mir Leda als Charakter sehr blass rüber und konnte mich einfach nicht so wirklich für sich begeistern. Auch wenn ich ihre Stärke und Hartnäckigkeit gegenüber der Aufklärung gut wahrnehmen konnte, haben mir so ein bisschen ihre weiteren Gefühle oder Hintergründe zu ihrer Person bzw. Geschichte gefehlt.

Alle weiteren Charaktere konnte ich mir gut vorstellen, aber irgendwie hat mir auch zu diesen so ein bisschen der Bezug gefehlt. Egal wie sehr ich mich angestrengt habe, sie blieben für mich einfach zu weit entfernt.

Die Umgebung, in welcher die Geschichte spielt wurde sehr einsam, traurig und unglaublich langweilig beschrieben. Man hatte so ein bisschen das Gefühl Leda ist am Ende der Welt angekommen und muss dort nun ein tristes Praktikum führen. Irgendwie hat mir so ein bisschen das Quäntchen gefehlt, dass dem Ort dennoch einen gewissen ländlichen Charme gibt. Durch die Beschreibungen blieb er in meinem Kopf sehr trist und ganz so, als ob ich dort niemals hinwollen würde. ^^°

Die Story im Gesamten fing erstmal etwas informativ an, in dem man genauer aufgezeigt bekommt wie es in solch einem Schlachthaus abläuft. Darüber informiert bin ich natürlich schon, wie es immer mal wieder läuft oder laufen sollte doch es auch noch zu lesen finde ich persönlich nicht so angenehm. Aber es gehört zur Geschichte und wurde gut rüber gebracht. Dazu ist es gerade in der heutigen Zeit ein sehr wichtiges Thema, mit welchem man sich schon auseinander setzen sollte.

Insgesamt wurde ich in dieser Geschichte gut unterhalten, wenn ich aber gerade in der ersten Hälfte des Buches doch des öfteren hängen gelassen wurde. Es kam keine Spannung auf und so hatte ich meine Schwierigkeiten dran zu bleiben. Aber da ich natürlich neugierig war, sodass ich weitergelesen habe und schlussendlich doch belohnt wurde. Etwas über der Hälfe geht es dann endlich etwas spannender zu und es hat mich bis zum Schluss freudig mitlesen lassen.

Mein Gesamtfazit:

Eine interessante Geschichte, die gerade in unserer heutigen Zeit mit einem wichtigen Thema auftrumpft und eine zwar vorerst sehr ruhige, aber schlussendlich doch eine greifende Spannung aufbaut.

Meine Wertung:


Blogtour-Ankündigung: Sternensamt - Verloren im Gewebe der Zeit von Fiona Schwarz



In nicht ganz 2 Tagen ist es soweit, die Blogtour zu einer fantasievollen Geschichte.
Gerne möchte ich euch heute schonmal einen Überblick über die einzelnen Blogteilnehmer geben.

25.01.2016 Buchvorstellung & Interview bei Nala
26.01.2016 Coverbesprechung< bei Kerstin
27.01.2016 Zeitreisen bei mir
28.01.2016 Die Welt aus Licht und Schatten bei Doreen
29.01.2016 Gut & Böse bei Nadine
30.01.2016 Sternenwächter bei Jenny

An der Blogtour habt ihr auch die Möglichkeit ein paar schöne Gewinne zu erhalten, in dem ihr einfach eine Frage beanwortet welche von jedem Blogger jeweils unterm Beitrag gestellt wird.
  Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß mit unserer Blogtour.

Mein Haar bleibt stark und das mind. 8 Stunden lang....

Da habe ich also wieder mal ein neues Haarspray in den letzten Tagen zum Einsatz gebracht und möchte euch nun meine Meinung dazu mitteilen. Wer weiß, vielleicht seit ihr auch noch auf der Suche oder könnt mir euren Tipp mitteilen, welches das ultimative Haarspray ist. ;o)

NIVEA Styling Spray ultra strong


Mein Fazit:

Die Flasche vom Haarspray hat die gleiche Form wie bei allen Nivea-Spray-Produkten und liegt somit recht gut in der Hand. Schon auf den ersten Blick kann man erkennen zu welcher Marke das Produkt gehört, in welche Abteilung der Haarpflege man es stecken sollte und natürlich auch um welche Stärke es sich bei dem Haarspray handelt.

Die Anwendung ist wie immer sehr einfach. Die Haare schön stylen und mit dem Haarspray fixieren, ist somit also kein Hexenwerk. ;o)

Sehr schön finde ich, dass der Sprühnebel aus der Flasche explizit dorthin gerät wo ich ihn haben möchte. Das ist natürlich vorteilhaft, denn so verteilt sich nicht alles im Bad sondern landet tatsächlich auf meinen Haaren.

Nachdem ich das Haarspray auf meine Haare aufgebracht habe, merkt man zu beginn noch dass es etwas klebrig ist. Allerdings nicht allzu sehr und was ich interessant finde ist, dass wenn ich die Haare nochmal schön durchgeknetet habe damit sie besser fallen, habe ich keine klebrigen Hände. Es „trocknet“ also relativ schnell ein.

Ich konnte meine schulterlangen Haare stets sehr gut fixieren und in Form bringen. Dazu muss ich sagen, dass es tatsächlich die meisten Tage die ganze Arbeitszeit von 8 Stunden überstanden hat. Es gab zwar durchaus auch die BAD DAY Tage, an denen irgendwie gar nichts so wirklich geklappt hat und auch das Spray nicht helfen konnte doch das ist verkraftbar und normal. :D

Auch das Auskämmen der Haare funktioniert ohne Probleme und Zieperei. Das Haarspray lässt sich zumindest in meinen Haaren total einfach herauskämmen und auch danach sehen sie noch gut aus ohne irgendwie lahm und glanzlos zu wirken.

Hier kann ich definitiv sagen, dass mir das Haarspray zugesagt und mir vor allem ein gutes Ergebnis gebracht hat. Ich fühle mich wohl und werde es definitiv nachkaufen. :)

Liebe Grüße,

eure Ruby

Rezension: Sternensamt - Verloren im Gewebe der Zeit von Fiona Schwarz

Freundlicherweise durfte ich dieses Buch aufgrund der in der nächsten Woche folgenden Blogtour kennenlernen und möchte euch jetzt gerne meine Meinung zum Inhalt und der Umsetzung mitteilen.

Sternensamt - Verloren im Gewebe der Zeit von Fiona Schwarz

Bildrechte Fiona Schwarz

Daten & Fakten: 

Ebook: 218 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €, TB 11,99 €, HC 19,99 €
Erschienen: November 2015

Der Inhalt:

Lilly ist nach dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter völlig aufgelöst. Alles wäre ihr lieber, als sich mit deren Nachlass auseinandersetzen zu müssen. Doch dann entdeckt sie unter den alten Sachen eine antike Truhe, die sie einfach mitnehmen muss. Bloß, was ist das für ein merkwürdiges Armband voller Symbole, das sie darin findet? Und was hat es mit diesem altertümlichen Samtkleid auf sich? Spätestens bei der Warnschrift, die daran angebracht ist, hält sie es für einen Scherz. Jahre ziehen ins Land und die Kiste gerät in Vergessenheit. Aber dann passieren seltsame Dinge und ein Fremder steckt seine Nase in ihr Leben und will die Truhe aufspüren. Schneller, als ihr lieb ist, wird sie in das Geheimnis des Kleides hineingerissen. Es ist ein Schlüssel zu Zeit und Raum. Immer an ihrer Seite ist Malwin, der im einen Moment charmant und nett, im nächsten kalt und abweisend ist. Als sie seinem Wesen auf die Spur kommt, ist es beinahe zu spät. Sie ist verloren im Gewebe der Zeit, taucht in eine völlig andere Welt ein und gerät zwischen die Fronten einer uralten Fehde ...

Die Autorin:

Fiona Schwarz wurde 1987 in Frankenthal (Rheinlandpfalz) geboren und zog im Alter von acht Jahren in den Bayreuther Landkreis.
Bisheute lebt und arbeitet die alleinerziehende Mutter in der Nähe von Bayreuth.
Schon früh lernte Fiona die Fantasylesewelt kennen und lieben.
Die Idee zum Schreiben kam in einem der zahlreichen Sommerurlaube im malerischen Kroatien. Inspiriert von der mediterranen Landschaft und den romantischen Wasserfällen der Nationalparks schrieb sie schließlich ihr erstes Buch.
Inzwischen sind zwei Folgebücher erschienen und ein neues Projekt ist in Arbeit.

Das Cover:

Aufmerksam wird man als erstes mal auf dieses Buch durch das Cover, was durchaus ansprechend ist. Wobei ich die Frau darauf schon mit einem anderen Buch in Verbindung bringe. Aber gut, das bleibt wohl mit freien Bildern und Personen nicht aus. ;o)

Die Zusammensetzung gefällt mir sehr gut.

Mein Gesamtfazit:

Die Schreibweise von Fiona Schwarz ist erfrischend kindlich, was mich allerdings immer mal wieder zurückgeworfen hat. Die Umschreibungen, Beschreibungen und Kommunikationsarten waren für mich manches Mal einfach zu locker und flockig. Dennoch konnte ich allem sehr gut folgen und mir ein ganz gutes Bild von allem machen.

Erzählt wird die Story aus zwei Sichtweisen, darunter unsere Hauptprotagonistin Lily und von Malwin welcher durchaus auch einen wichtigen Part in der Geschichte erhält.

Lily ist eine zurückgezogene, ruhige, schüchterne und gerade zu Beginn sehr native Persönlichkeit. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, wobei ich leider nicht immer ganz warm mit ihr werden konnte. Ihre Art und Weise hat mich manches Mal etwas verwirrt und ich konnte nicht immer alles so wirklich nachvollziehen. Trotz allem ersieht man innerhalb der Geschichte eine Entwicklung und kann sich vorstellen, dass diese auch noch über den ersten Band hinaus wachsen wird.

Malwin ist ein offener, in sich gekehrter und einsamer Charakter welcher noch immer der Vergangenheit hinterherrennt. Ihn konnte ich in der kompletten Geschichte nicht wirklich greifen und war von seiner Art meist eher abgeschreckt statt angetan. Daran haben auch nicht wirklich seine Einsicht und Besserungsversprechungen etwas ändern können.

Die Story an sich ist mehr oder weniger ruhig und erzählend gehalten. Man erfährt viel über die Welten, die Geschichte und in welche Sache Lily überhaupt durch das Geheimnis ihrer Oma geraten ist. Während dessen fallen auch mal gefährliche Situationen an, welche jedoch nicht bis in kleinste Detail beschrieben und meistens schnell überwunden werden konnten.

An sich hat mir die Story ganz gut gefallen. Sie ist gut durchdacht und bringt einen guten Plot mit, der in den folgenden Bänden noch schön ausgebaut werden könnte. Auch der Einbau einer doch nicht so einfachen und einseitigen Liebesstory könnte das alles im zweiten Band noch etwas aufwerten. Hier im ersten Band verlief mir teilweise leider alles etwas zu schnell, sodass ich etwas hinterher hing, nicht sofort durchgestiegen bin oder auch die Gefühle der einzelnen Protagonisten nicht ganz nachvollziehen konnte.

Die Geschichte ist leicht und schnell zu lesen, allerdings fehlt mir leider so ein bisschen der Tiefgang der mich auch gefühlstechnisch an die Protagonisten bindet. Ich selber konnte jedoch leider keine wirkliche Verbindung mit ihnen aufbauen, was ich sehr schade fand.

Mein Gesamtfazit:

Insgesamt eine interessante Story, die hoffentlich im zweiten Band noch etwas umsichtiger, fesselnder und gefühlsbetonter umgesetzt wird. Ich hoffe, dass mich dann die Protagonisten einnehmen können und die Geschichte etwas „langsamer“ aber dafür intensiver aufgebaut wird.

Meine Wertung:


@ zur Verfügung gestellt von Fiona Schwarz
-->