Rezension: Verzaubert - Gefährliche Freunde von Anna-Sophie Caspar

Der erste Band dieser Reihe konnte mich ja schon in der Selfpublisher-Variante unheimlich begeistern und genau deshalb war ich auch so froh, dass nicht nur Impress die Autorin mit ihrer Geschichte aufgenommen hat sondern das auch endlich der zweite Teil erscheint.

Verzaubert - Gefährliche Freunde von Anna-Sophie Caspar

Bildrechte Impress


Ebook: 249 Seiten
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 3
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €
Erschienen: Oktober 2016


Band 2: Gefährliche Freunde


**Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund?**

Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind…


Anna-Sophie Caspar wurde 1986 in Nordrhein-Westfalen geboren. Schon als Kind liebte sie fantastische Romane und schrieb selbst gerne Geschichten. Nachdem sie ihr Pädagogikstudium beendet und zu arbeiten begonnen hatte, schrieb sie endlich den Roman, der ihr schon lange Zeit durch den Kopf geisterte. Dabei entstand `Verzaubert: Geheimnisvolle Nachbarn´.


Die Schreibweise der Autorin konnte mich auch hier im zweiten Band wieder einnehmen, durch die Geschichte leiten und mit einer flüssigen, ruhigen und bildhaften Art begeistern.

Effie ist in diesem Band sehr auf Eden fixiert. Sie hat noch immer ihren eigenen Kopf, ist liebevoll und prinzipiell offen für alles und dennoch merkt man schon ziemlich am Anfang der Geschichte das sie auch vieles nicht mehr alleine entscheidet. Sie sichert sich ab, was ich sehr schade finde. Sie entscheidet kaum noch selber sondern lässt sich leiten.

Eden ist in dieser Geschichte wieder extrem präsent und auch wenn ich nicht alle seine Einwände, Entscheidungen und „Aussätzer“ sofort verstehen konnte, hatte die Autorin einen Sinn dahinter gesehen und diesen auch entsprechend umgesetzt. Nach und nach konnte der Leser ergründen was wirklich dahinter steckt und sich sein kleines Bild zu seinem Charakter erweitern.

Neben diesen beiden erhalten wir auch einen näheren Einblick in zwei schon altbekannte Gesichter, darunter Choi und Vespa die uns allen etwas sagen dürften. Auch wenn Choi eigentlich noch etwas blass bleibt können wir in Vespa näher hineinblicken und erhalten die ein oder andere Antwort auf ihr Leben und ihre Entwicklung. Durchaus interessant und man erhält einen guten Einblick.

Dazu erhalten wir noch einen interessanten Auftritt von Ted, welcher nicht nur die Charakter im Buch mehr als überrascht hat.

Die Geschichte im Gesamten finde ich noch immer sehr interessant und man kann sie so vielfältig und spannend umsetzen, leider hat mir dies hier im zweiten Teil etwas gefehlt. Im ersten gab es noch einige spannende, faszinierende und aufregende Szenen die mich gefesselt, mitgerissen und angespornt haben. Dieses Mal hat sich die Autorin vor allem darauf konzentriert Antworten zu liefern und das in einem großen Ausmaß.

Wir erhalten vorwiegend einen Einblick in Effie, ihre Gefühlswelt und die Zusammenkunft mit Eden. Zwar werden immer wieder neue Wege eingeschlagen, doch diese verlaufen mir persönlich oft zu einfach und unspektakulär. Es hat mir leider so ein bisschen den Eindruck vermittelt, als ob dieser zweite Teil vorwiegend informieren soll um dem dritten Band vorzuarbeiten damit es dort wieder spannender und nervenaufreibender werden kann.

Auch wenn die einzelnen Charakter wieder sehr schön aufgebaut wurden, die Idee weiterhin schön gesponnen wurde hat mir so ein bisschen die fesselnden Wendungen und Überraschungen gefehlt. Es wurde von den Charakteren einiges zu offensichtlich aufgenommen, wo ich mir einfach mehr kritische Blicke oder Vorsicht gewünscht hätte. Auch wenn es zum Schluss mal etwas spannender und gefährlicher wird, hat es mir bezüglich den ganzen Band nicht vollends angehoben.

Die Liebesgeschichte wird in diesem zweiten Band wieder weitergesponnen und noch eine zweite mit eingebaut. Mich konnten beide durchaus überzeugen, wobei gerade Effie gerne noch etwas entscheidender und eigenständiger werden dürfte ;)


Insgesamt eine solide Fortsetzung einer interessanten Reihe, welche allerdings etwas mehr Spannung, unvorhersehbare Wendungen und gefährliche Szenen gebraucht hätte. Insgesamt habe ich mich beim Lesen sehr wohlgefühlt und bin auch jetzt sehr neugierig auf den Abschluss der Reihe und dennoch hat mir einfach ein bisschen der Antrieb gefehlt.

Ich hoffe und vertraue darauf, dass die Autorin uns hier im dritten Band nochmal richtig einheizen wird. :)








Kommentare:

  1. Eine schöne Geschichte, auch wenn etwas Spannung fehlt. Könnte mir auch gefallen
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen